Goal Of The Dead – 11 Zombies müsst ihr sein (Film, DVD/Blu-Ray)

0

Goal-of-the-dead-blu-ray-coverHach ja, die Marketingabteilungen dieser Welt. Man sieht die Gehirne rattern in all den marktwirtschaftlich orientierten Köpfchen. Gibt es da nicht diese außerordentlich gelungene und erfolgreiche Horrorkomödie „Shaun Of The Dead“? Jau, aus merry old England. Und haben nicht sogar die Kubaner mit „Juan Of The Dead“ nachgelegt? Die Kubaner! Und was haben wir am Laufen? Fußball und so eine Art Zombies (dazu später mehr)? Dafür finden wir doch bestimmt einen tollen französischen Titel. Besser noch, einen der weltweit vermarktbar ist: „Goal Of The Dead“, das wär’s doch.

Gebongt. Macht nichts, dass die Toten nicht gar so tot sind, untot schon irgendwie, aber das gilt für alles Lebende. Was soll’s. Macht ebenfalls nichts, dass der große britische Verwandte bestenfalls ein ferner ist.

Zündete „Shaun Of The Dead“ ein furioses popkulturelles Feuerwerk bei dem sich verbale Komik, Slapstick und deftiger Gore nie in die Quere kommen, so ist „Goal Of The Dead“  eine melancholische Komödie, die sich (zu) viel Zeit nimmt, ihre Geschichte auch fernab der herrschenden Kleinstadt-Zombie-Apokalypse zu erzählen.

goal-of-the-dead-3aVor allem Halbzeit Eins lässt viel Raum für den ‚Heimkehrer‘ Sam Lorit, der Fußballer am Ende seiner Karriere, der mit seinem Erstliga-Verein Paris gegen die unterklassig spielende Mannschaft seines Heimatorts  Caplongue antreten soll. Doch dort ist alles andere als wohlgelitten, hat er doch als junger Spieler ein Pokalspiel gegen seinen jetzigen Verein vergurkt. Worin genau sein Versagen lag, wird nie offenbart. Wichtig ist nur, dass ein ganzes Dorf (inklusive seiner vier Ultras, die für ein paar der anarchisch-komischen Momente des Films zuständig sind) der das eigene Versagen auf Lorit abwälzen möchte. Ganz besonders der Vater seines ehemals besten Freundes. Dr. Belvaux, der Arzt des Ortes, spritzt seinem Sohn leider das falsche Aufputschmittel und Sohnemann mutiert zum blitzgeschwinden Muskelmonster, das eine Spur der Verwüstung und bald auch weiterer Infizierter hinterlässt. Die er nicht in guter Zombiemanier beißt, sondern schlicht ankotzt. Der fleißige Austausch von Körperflüssigkeiten wird bereits auf den Kurzfilmen (als Fake-Trailer getarnt) in der Bonussektion ausführlich betrieben.  

Während der Amoklauf sich auswächst, wird unter den Flüchtenden Familienzusammenführung betrieben, Spitzen gegen ein lediglich marktwertorientierten Profifußball ausgefahren, personifiziert durch einen ekeligen aber nahkampferprobten Spielevermittler und seinen Gegenpart, einen idealistischen Trainer, der genau weiß, dass die Zeit als Sport noch etwas für Ehrenmänner war, lang vorbei ist.   

Goal-of-the-dead_6„Goal Of The Dead“ durchzieht das Odeur der Vergänglich- wie Vergeblichkeit, eine Traurigkeit, die auch durch die teilweise geradezu surrealistisch aufgearbeiteten Splatter-Sequenzen und  grobmotorischen Humoreinlagen (die ziemlich gut funktionieren)  nicht vertrieben wird. So ist auch nicht Heldenmut, sondern die Angst neuerlich zu versagen, ein Hauptantriebsgrund für die Zwangsgemeinschaft auf der Flucht. Was einige überraschende Einlagen ermöglicht. Wo wird sich zum Showdown schon beim obersten Berserker  entschuldigt für die Fehler der Vergangenheit?

Die Ansprüche an Goal-of-the-Dead-2eine schnelle, blutige Komödie mit Zombies befriedigt „Goal Of The Dead“ kaum; wer allerdings verschrobene Komik schätzt, gepaart mit Nachdenklichkeit, garniert mit einfallsreichen Splatter-Einlagen und gelungenen Bildkompositionen, sich für Fußball und seine vielfältigen Erscheinungsformen und Untiefen interessiert, der ist bei beiden Halbzeiten des blutigen Matches gut aufgehoben. Köpfe werden rollen. Langsam über die Linie.

 


Cover und Szenenfotos © Koch Media

  • Originaltitel: Goal
  • Titel: 
    Goal Of The Dead – 11 Zombies müsst ihr sein!
  • Of The Dead
  • Produktionsland und -jahr: Frankreich, 2014)
  • Genre:
    Horror, Komödie, Sport, Drama
  • Erschienen: 12.06.2014
  • Label: Koch Media
  • Spielzeit:
    116 Minuten auf DVD
    121
    Minuten auf Blu-Ray
  • Darsteller:
    Xavier Laurent
    Charlie Bruneau
    Ahmed Sylla
  • Regie:
    Benjamin Rocher
    Thierry Poiraud
  • Drehbuch: Nicolas Peufaillit u.v.a.
  • Kamera: Mathias Boucard
  • Musik:
    Thomas Couzinier
    Frederic Kooshmanian
  • Extras:
    Making of
    Kurzfilme „Feed to Kill“ & „Tourists
    Spezialeffekte
    Bildergalerie
    Deutscher Trailer
    Französischer Trailer, Trailershow
  • Technische Details (DVD)
    Video:
    2.35:1 (16:9)
    Sprachen/Ton
    :
    D, F/DTS, Dolby-Digital 5.1
    Untertitel:
    D
  • Technische Details (Blu-Ray)
    Video: 
    2.35:1 (16:9)
    Sprachen/Ton
    :
    D, F/DTS HD-Master Audio 5.1
    Untertitel:
    D
  • FSK: 16
  • Sonstige Informationen:
    Information und Erwerbsmöglichkeit

Wertung: 10/15 dpt

 


Über den Autor

Jochen König


Jochens Nerd-Schreibtisch

Stationen: Aufgewachsen in Siegen, weitergezogen nach Münster, dann nach Berlin und wieder zurück nach Idyllistan, sprich Münster. Meinen ersten Roman „Mitternachtsblues“ (sowie diverse Sachbücher mit Beiträgen von mir) gibt es tatsächlich noch zu kaufen; ob man die Hörspiele aus meiner Berliner Zeit noch empfangen kann, ist eher zweifelhaft. Ansonsten bin ich Sachbearbeiter, Teilzeit-Buchhändler und war sieben Jahre für die, sogar mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnete, Krimi-Couch tätig.

∇ mehr über Jochen König/Kontakt

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Goal Of The Dead – 11 Zombies müsst ihr s…

von Jochen König Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0