Gewinnspiel zum Kinostart: 2 x 1 Roman „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk

36
0
0

Rita Falk - Winterkartoffelknödel (Buch, Cover © dtv Premium)Liebe Leser,

Am 16. Oktober 2014 kam die Romanverfilmung
des Provinzkrimis „Winterkartoffelknödel“
von Rita Falk in die Kinos.
Anlässlich des Kinostarts könnt ihr bei uns
2 x 1 Buch „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk
gewinnen!

Gewinnspielzeitraum:

Von: 21.10.2014 ab sofort
Bis: 29.10.2014 um 23:59 Uhr

Über den Film:

(Kinostart: 16.10.2014)

Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) bekommt es diesmal gleich mit einer ganzen Serie bizarrster Todesfälle rund um die Familie Neuhofer zu tun. Während alle, besonders aber Franz‘ Vorgesetzter Moratschek (Sigi Zimmerschied), an Zufälle glauben, heften sich Franz und Rudi (Simon Schwarz) an die Fersen der Femme fatale Mercedes (Jeanette Hain) und ihrem Partner Klaus Mendel (Sascha Alexander Gersak). Die Reise führt sie bis nach Teneriffa, wo Franz und Rudi in einem Romantikhotel als vermeintliches Pärchen landen. Wieder einmal Stress pur für den Eberhofer Franz, zumal ihm die Hauptverdächtige Mercedes auch noch ordentlich den Kopf verdreht hat.

WINTERKARTOFFELKNÖDEL ist eine Produktion der Constantin Film Produktion GmbH und der Constantin Television GmbH in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit den Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern, des DFFF und der FFA gefördert.

 

Trailer zum Film

Trailer © Constantin Film

 

Über das Buch, welches es zu gewinnen gibt:

Rita Falk - Winterkartoffelknödel (Buch, Cover © dtv Premium)

Franz Eberhofers erster Fall

Nachdem der Eberhofer Franz seinen Dienst bei der Münchner Polizei quittieren musste und in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen strafversetzt wurde, schiebt er eine ruhige Kugel. Seine Streifegänge führen ihn immer zum Wolfi auf ein Bier oder an den Küchentisch seiner stocktauben Großmutter. Sehr erholsam, bei all dem Zoff mit einem hanfanbauenden Vater (Alt-68er), der ihn mit Beatles-Dauerbeschallung noch in den Wahnsinn treibt. Aber manchmal muss der Eberhofer Franz auch in ziemlich grausigen Todesfällen ermitteln. So wie bei seinem ersten Fall: Da ist diese Geschichte mit den Neuhofers, die an den komischsten Dingen sterben. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer (Elektromeister): Stromschlag. Jetzt ist da nur noch der Hans. Und wer weiß, was dem bevorsteht …

Seiten: 240
ISBN: 978-3-423-21330-1
Erschienen: Februar 2012
Produktseite zum Buch
Verlag: dtv

»Wie kann ich gewinnen?«

Alles, was ihr tun müsst, ist, unten in den Kommentaren ein wenig auf eine oder mehrere der folgenden Fragen einzugehen.

Krimis mit lokaler Note erfreuen sich derzeit ja einiger Beliebtheit – ganz gleich, ob literarisch (Rita Falk, Berni Mayers „Mandel“-Reihe, Thomas Krügers „Mord mit Ente“ oder die Kluftinger-Reihe von Klüpfel und Kobr) oder im Fernsehen (die SOKO-Reihe, Heiter bis tödlich, Mord mit Aussicht etc.)… Was mögt ihr an Provinz- und Dorfkrimis denn so sehr? Habt ihr eventuell sogar Empfehlungen für unsere Leser?

»Wie, keine Quizfrage? Kein einfaches In-den-Lostopf-Hüpfen? Ich muss mich anstrengen? Warum das denn?«

In den meisten Gewinnspielen haben wir euch Quizfragen gestellt. Da mit dem steigenden Bekanntheitsgrad von booknerds.de immer mehr Gewinnspielportale auf unsere Gewinnspiele verlinken und die Lösungen direkt dazu posten, wurden von Mal zu Mal mehr Abgreifer auf unsere Seite gelockt, die oftmals womöglich noch nicht mal ernsthaft am Gewinn interessiert sind. Doch genau das ernsthafte Interesse ist unserer Meinung nach wichtig. Deswegen finden wir, dass es nicht zu viel verlangt ist, sich für eine Gewinnchance ein paar Gedanken oder etwas Arbeit zu machen.

»Wer ist gewinnberechtigt und wer nicht?«

Gewinnberechtigt ist jeder, der mindestens das 14. Lebensjahr vollendet hat und dessen Wohnort in der Bundesrepublik Deutschland liegt. Selbstverständlich sind sämtliche Redakteure von booknerds.de sowie deren Angehörige von diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Auch der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmen mit fehlerhaften oder unzureichenden Angaben (falsche E-Mail-Adresse, nicht auf die Fragen eingehen etc.) können nicht berücksichtigt werden.

»Wie oft darf ich teilnehmen?«

Ein (1) Mal.

»Innerhalb welches Zeitraumes darf ich teilnehmen?«

Das Gewinnspiel startet am 21. Oktober 2014 und läuft bis zum 29. Oktober 2014 um 23:59 Uhr. Danach ist eine Teilnahme nicht mehr möglich.

»Okay, ich habe kommentiert. Und jetzt?«

…heißt es abwarten. Nach dem Gewinnspiel wird in den darauf folgenden Tagen die beiden Gewinner/innen ausgelost und umgehend benachrichtigt sowie bekanntgegeben.

»Huch, wo ist mein Kommentar, den ich gerade abgeschickt habe?«

Falls ihr noch nie auf booknerds.de kommentiert habt, muss der Kommentar erst noch durch uns freigeschaltet werden. Daher ist es möglich, dass er unter Umständen erst in einigen Stunden oder gar am nächsten Tag sichtbar ist.

»Ich kann überhaupt keinen Kommentar hinterlassen…«

Technik hat manchmal ihre Tücken. So kann es durchaus mal passieren, dass die Kommentarfunktion nicht so will, wie sie sollte. Falls dies der Fall sein sollte, könnt ihr uns auch eine E-Mail mit dem Betreff „Winterkartoffelknödel Gewinnspiel“ an v e r l o s u n g @ b o o k n e r d s . d e schicken. Achtet hierbei darauf, dass ihr auch der Gewinnspielaufgabe nachkommt! Und ganz wichtig: Gebt in Eurer Mail bitte an, dass die Kommentarfunktion bei Euch nicht funktioniert hat.

»Was passiert mit meinen Daten?«

Das lest ihr im Kleingedruckten, welches nun folgt.

Das Kleingedruckte in Kompaktform:

Hinweise zum Datenschutz: Selbstverständlich werden die Daten aller Teilnehmer vertraulich behandelt und ausschließlich zu Zwecken dieses Gewinnspiels verwendet. Nach der Auslosung der gewinnenden Personen werden diese umgehend benachrichtigt und deren Vor- und Nachname sowie dessen Wohnorte (Beispiel: Max Mustermann aus Musterstadt) auf booknerds.de sowie auf den zugehörigen Social Network-Kanälen (Google+, Twitter, und Facebook) veröffentlicht und nach dem Gewinnversand sämtliche E-Mails umgehend gelöscht. Die nach der Auslosung von uns erfragte Postanschrift des Gewinners benötigt booknerds.de für den Versand des Gewinns. Außerhalb dieses Bestimmungszweckes werden keinerlei Daten an Dritte weitergegeben und auch nicht für Zwecke wie etwa Newsletter verwendet.

Nutzungsbedingungen und rechtliche Hinweise: Wie bei jedem Gewinnspiel ist auch hier der Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinnberechtigt ist jeder, der mindestens das 14. Lebensjahr vollendet hat und in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft ist und der Gewinnspielaufgabe vollständig nachkommt. Mitarbeiter von booknerds.de sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme selbstverständlich ausgeschlossen. Berücksichtigt werden ausschließlich Teilnehmer/innen, die auf die Gewinnspiel-Frage eingegangen sind und sich an alle im Gewinnspiel genannten Bedingungen gehalten haben. Mit seiner/ihrer Teilnahme erklärt sich der/die Teilnehmer(in) damit einverstanden, dass sein/ihr Vor- und Nachname sowie ggf. der Wohnort (nach dem Muster: Max Mustermann aus Musterstadt) auf booknerds.de sowie auf den dazugehörigen Social-Network-Kanälen (Facebook, Google+ und Twitter) veröffentlicht wird. Bei Missbrauch (beispielsweise bei mehrfacher Nutzung einer E-Mail-Adresse mit mehreren Vor- und Nachnamen) und Regelverstößen behalten wir uns vor, jene Teilnehmer(innen) auszusortieren und für künftige Gewinnspiele zu sperren. Jede(r) Teilnehmer(in) versichert, beim Hinterlassen seines/ihres Kommentares (welcher ein Rezept beinhalten sollte, weil die Teilnahme sonst ungültig ist), nicht gegen geltendes Recht (Uhrheberrecht etc.) zu verstoßen. Die im Gewinnfall erfragte Postanschrift ist für den Versand der Gewinne notwendig – sollte diese fehlen, kann der Gewinn nicht versandt werden. Sollte sich der Gewinner oder die Gewinnerin innerhalb von sieben Tagen nach Kontaktaufnahme unsererseits nicht mit Anschrift melden, wird die Auslosung ohne diesen Teilnehmer wiederholt. Teilnahmen nach Teilnahmeschluss (30.10.2014 ab 00:00 Uhr) werden nicht mehr berücksichtigt. booknerds.de behalten sich vor, das Gewinnspiel jederzeit vorzeitig abzubrechen. booknerds.de bzw. die die Gewinne versendenden Agenturen, Verlage oder Firmen haften nicht für den Versand. booknerds.de behält sich vor, das Gewinnspiel bei wichtigen Gründen (Krankheit, technische Probleme und Fehler etc.) abzubrechen.

0
0

Über den Autor

0
0

Chris‘ Nerd-Schreibtisch

Gebürtiger Mannheimer. Jahrgang 1974. Lebt seit 2001 mit Frau und zwei Töchtern südwestlich von Kassel. Besessen von Büchern, Serien, Hörbüchern, Kaffee und Königsberger Klopsen. Schätzt tiefgründige Gespräche und meidet belanglosen Smalltalk. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.

 

∇ mehr über Chris Popp/Kontakt
0
0

Schreibe einen Kommentar

36 Kommentare zu "Gewinnspiel zum Kinostart: 2 x 1 Roman „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk"

Benachrichtigung, wenn:
avatar

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Jarmila Kesseler
Besucher
1 Jahr 9 Monate her

Ich habe Dampfnudelblues gelesen und als DVD midnestens 10 x geschaut. Sehr gerne würd eich dieses Buch gewinnen! Folge bei Lovelybooks alias esposa1969
LG Jarmila

Bettina
Besucher
Bettina
1 Jahr 9 Monate her

Ich steh total auf Rita Falk, insbesondere weil ich selbst aus nem bayrischen Kaff komme, da isses gleich doppelt so witzig :D Find’s einfach toll zum entspannen und abschalten, der flappsige Schreibstil liest sich ja auch super weg!

Hab auch schon alle ihre Krimis gelesen, und Dampfnudelblues im Kino gesehen. Würd das erste Buch aber gern gewinnen, um’s meiner Mutter zu Weihnachten zu schenken! ^_^

Lena Wilczynski
Besucher
Lena Wilczynski
1 Jahr 9 Monate her

Hallihallo.. ich finde es wirklich toll wenn man die örtlichen Gegebenheiten kennt und genau weiß wo die Handlung spielt :-) Von Rita Falk hab ich noch nix gelesen, würde aber da die Leseprobe sehr gut war wirklich gern mehr lesen.
Mi gefällt beispielsweise Nele Neuhaus sehr gut sowohl als Verfilmung als auch die Bücher. Was ich auch empfehlen, ist das Buch Fürchten lernen, das spielt in Bad Dürkheim und Umgebung.. falls jmd die Pfalz kennt und mag ;-) Meinrad Braun schreibt aber so sehr gut

Klara
Besucher
Klara
1 Jahr 9 Monate her

Ich mag den Humor! Da ich auch aus Bayern komme, sind solche Bücher genau das Richtige für mich

Kasimir
Besucher
Kasimir
1 Jahr 9 Monate her

Regionalkrimis sind eine gute Abwechslung zu den internationalen Büchern und tun manchmal einfach gut, weil sie auch einfach gut sind.
Auf Anhieb fällt mir da das Buch „Königskinder“ von Lille Ostermann ( spielt in Bad Kreuznach) ein oder die Reihe um Hauptkommissar Fuß von Heinz Peter Becker aus dem Hunsrück. Von Rita Falk kenne ich nur den Dampfnudelblues und den fand ich urig schön.

Karin
Besucher
Karin
1 Jahr 9 Monate her

Der typische Humor, die regionalen Sitten und Bräuche und der Dialekt

Bettina H.
Besucher
Bettina H.
1 Jahr 10 Monate her

Ich mag Regionalkrimis weil ich mich da irgendwie zuhause fühle ( selbst wenn sie nicht in meiner Region spielen). Ich kann es leider nicht besser ausdrücken, lach. Empfehlenswert finde ich die Bücher von Leenders/Bay/Leenders die im Klever-Raum spielen.

Sabine L. K.
Besucher
Sabine L. K.
1 Jahr 10 Monate her

Ich mag am liebsten Krimis, egal ob in Buch oder TV-Form, die in meiner Heimatstadt spielen, weil man dort einen großen Wiedererkennungswert hat. Ich finde es toll, wenn durch die Straßen, in denen ich täglich zur Arbeit gehe, die Polizei hindurchdüst, etc.

Regionalkrimis aus anderen Regionen mag ich nicht so gerne, damit kann ich dann nicht sonderlich viel anfangen, weil dieses Verbundenheitsgefühl, was z.B. die Sprache betrifft oder der Wiedererkennungseffekt fehlt.

Heidi Cappuccino-Mama
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Ich liebe Regionalkrimis, weil man hier urige Typen kennenlernt, auf fremdartige Dialekte trifft und fremde Regionen kennenlernt, ohne sie selbst besuchen zu müssen. Ich liebe unter anderem die Ruhrpott-Krimödien von Lotte Minck.

LG,
Heidi, die Cappuccino-Mama

Steffen
Besucher
Steffen
1 Jahr 10 Monate her

Ich lese sehr gerne Krimis. Besonders gut finde ich, wenn man die Gegend in der er spielt kennt oder im Urlaub was gelesenes wiedererkennt

Elke
Besucher
Elke
1 Jahr 10 Monate her

Ich finde die Dorfkrimis aus unserer Gegend schön die nicht so bekannt sind, aber super geschrieben, man erkennt immer wieder die Orte und auch die Eigenheiten der Bewohner hier

Buchempfehlung: Und sollt ich einst gestorben sein von Ralph Nowag

Sabine
Besucher
Sabine
1 Jahr 10 Monate her

ich lese allgemein gerne Krimis, aber Krimis die in meiner Heimat spielen finde ich besonders interessant weil man sich dann vorstellen kann wo die Handlung spielt und somit kann man sich besser ins Buch reinfinden

Josy
Besucher
Josy
1 Jahr 10 Monate her

Ich bin ein großer Krimifan, sowohl Bücher sowie Filme und Serien haben es mir angetan. Zur Zeit finde ich Mord mit Aussicht sehr unterhaltsam und witzig.

Lars
Besucher
Lars
1 Jahr 10 Monate her

Mir ist es völlig egal wo der Krimi spielt, wenn er nicht spannend ist, dann hilft es mir auch nicht, ob ich die Region mag oder ich mich mit der Region verbunden bin.

Morten
Besucher
Morten
1 Jahr 10 Monate her

Ich lebe selber auf dem Land und kann mich daher viel besser hineinversetzen, als in irgendwelche Großstadtkrimis.

Christin
Besucher
Christin
1 Jahr 10 Monate her

Da ich aus einem Dorf stamme, liebe ich Krimis, die sich in einem kleinen Ort abspielen!

Sabrina
Besucher
Sabrina
1 Jahr 10 Monate her

Ich liebe regionale Krimis – insbesondere die Hannover-Krimis von Susanne Mischke habe ich vor einiger Zeit für mich entdeckt. Man bekommt einen guten Einblick in die verschiedenen Regionen und ihre Eingenheiten. Sehr gerne lese ich auch die Kluftinger-Krimis und die Island-Krimis von Arnaldur Indridason und natürlich Andreas Franz‘ „Julia-Durant-Reihe“.
Jetzt würde ich natürlich gerne gewinnen und mich von Rita Falk überzeugen lassen :)

Monika
Besucher
Monika
1 Jahr 10 Monate her

Ich finde auch regionale Krimis toll – allerdings sollte nicht über jede Gegend eine Krimiserie erscheinen. Ich liebe aber die Bücher von Nele Neuhaus und Rita Falk. weil sie sehr genau auf die einzelnen Persönlichkeiten eingehen und diese beschreiben.

Antje
Besucher
Antje
1 Jahr 10 Monate her

Mir gefallen die Bodenseekrimis von Manfred Megerle besonders gut, weil sie wirklich auch die regionale Mentalitaet wiederspiegeln.

Viele Gruesse,

Antje

PMelittaM
Besucher
PMelittaM
1 Jahr 10 Monate her

Was mag ich an Regionalkrimis so gern? In der Regel geben sie einen guten Einblick in Land und Leute und vor allem die Besonderheiten einer Region. Aus dem Grund lese ich besonders gerne Krimis aus Gegenden, die ich kenne, wegen des Wiedererkenneffekts. Aber auch Gegenden, die ich nicht kenne, aber gerne mal kennenlernen möchte, bereise ich gerne in Regionalkrimis.

Tipps? Gar nicht so einfach. Als gebürtige Bambergerin mag ich sehr gerne die Krimis von Friederike Schmöe, die dort spielen. Und dann natürlich alle, die in meiner jetztigen Heimat Köln spielen.

LIebe Grüße

Elke H
Besucher
Elke H
1 Jahr 10 Monate her

Hallo,

ich bin ein großer Fan von Regionalkrimis und besonders von Klüpfel und Kobr. Den Kommissar Kluftinger finde ich einfach toll, in den Filmen kann man den gar nicht so gut rüberbringen, wie er in den Büchern dargestellt wird. Der ist so genial, ich kann es immer kaum erwarten, bis ein neues Buch erscheint. Da kaufe ich mir tatsächlich auch mal ein gebundenes Buch, weil ich nicht so lange auf die Taschenbuchausgabe warten mag.
Ich muß gestehen, von Rita Falk habe ich noch gar kein Buch gelesen.
LG von Elke

Irmgard Hahn
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Liebe Booknerds

Ich mag Regionalkrimis neben den skandinavischen Autoren sehr gerne, denn das eine bietet mir tpeshimme einen Ausgleich zum anderen. Während die nordischen Kriminalromane oft sehr düster und spannend sind, sind die Regionalreihen witzig und ironisch.

Für mich als Rheinländer sind natürlich besonders die Bayern fremde Wesen! ( obwohl mein Vater einer ist! ) Ich mag die kultige Reihe um Kommissar Kluftinger und bin mir sicher, das hier vorgestellte Buch wird mir gefallen.

Jutta
Besucher
Jutta
1 Jahr 10 Monate her

Hm gute Frage. Ich lese ja viele Krimis, am meisten und liebsten Schwedenkrimis, weiß nicht ob das in das von euch gefragte Genre passt, aber ja, ich finde es immer klasse, von der Kultur oder den ländlichen Figuren, Städten zu lernen, mich hineinzufinden und mich vielleicht sogar in Schauplätze zu verlieben. Daher lese ich sehr gerne ländliche Krimis, in dem Fall aus Schweden und mehr. Aber diese Reihe kenne ich noch nicht und würde mich wahnsinnig freuen mal ein Buch davon in der Hand halten zu dürfen.

Ganz liebe Grüße
Jutta

elli
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Ich bin ein totaler Krimi Fan und wenn es dazu noch so ein Povinz-/ Dorfkrimi ist, dann hat man dazu nochmal gleich viel mehr Bezug, zumindest ich als altes Landei^^ Würde mich sehr über das Buch freuen :)
LG Elli

ISAR_bella
Besucher
ISAR_bella
1 Jahr 10 Monate her

Liebe booknerds-Redaktion,

Krimis in meiner Heimat – da ist der Spannungsfaktor quasi schon vorab mit dabei!

Man kennt die Orte, die Straßen, die Geschäfte und manchmal erkennt man darin sogar Bekannte und Verwandte, auch wenn es sich um eine fiktive Geschichte handelt…

Meine Buchempfehlung: Nachtnebel von Martin Brock.
Und man sieht münchen mit anderen Augen …

Viele Grüße an alle

Nadine Boden
Besucher
Nadine Boden
1 Jahr 10 Monate her

Hallo! :) Tolles Gewinnspiel! Vielen Dank schon mal für die Gelegenheit! :)
Ich mag Krimis generell und lese und schaue auch Krimis aus anderen Regionen. Ich mag daran den Bezug zu den Gegenden und die Eigenheiten der Bewohner dieser Regionen. Sicher wird auch mit Vorurteilen gespielt, aber das bringt ja auch wieder die witzigen Aspekte in die Story. :) Meine Favoriten sind die Eifel-Krimis. ‚HENGASCH‘ im TV und Jaques Berndorf im Geschriebenen. :)

Karin Kristahl
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Heimatkrimis sind so interessant weil sie meist „gleich um die Ecke“ spielen und einem Land und Leute vertraut sind – wenn sie denn dort spielen, wo man selbst wohnt. Heimatkrimis, die in anderen Regionen spielen, geben einen tollen Einblick in andere Bundesländer und man bekommt ein wenig mit, wie die Leute dort „ticken“. So liebe ich als Norddeutsche z.B. bayrische Krimis usw. Würde schon gerne gewinnen!

Rebecca Tessmer
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Ich mag an Dorfkrimis einfach, dass vieles so ist, wie im echten Leben. Ich komme auch vom Dorf und was man da so alles erleben kann, ist nicht mit einer Großstadt zu vergleichen. Man findet sich in vielem wieder und hat so eine besondere Bindung zu diesen Büchern.

Gabi
Besucher
Gabi
1 Jahr 10 Monate her

In den Provinzkrimis sind manche regionale Eigenheiten von Menschen und Dörfern gut beschrieben, die den Fällen eine besondere Note geben. Auch die Ermittler sind nicht so einheitlich, die Autoren trauen sich eher ihnen Macken oder Schwächen zu geben. Mir gefällt z.B. die Sauerland-Reihe von Kathrin Heinrichs, dabei hatte ich schon oft diesen „So isses wirklich“ – Gedanken.

Simone
Besucher
Simone
1 Jahr 10 Monate her

ALs grosses Krimifan ein absloutes MUSS für mich… ich liebe Donna Leon und Tatort………uvm… würde gern gewinnen

Kristina Dohm
Besucher
Kristina Dohm
1 Jahr 10 Monate her

Also, ich finde „Heimatkrimis“ so toll, weil man sich noch besser in die Situationen hineinversetzen kann, wenn man die Orte oder Regionen bereits kennt. Außerdem bekommt man so auch noch ein paar Reisetipps gratis, die bestensfalls um die Ecke liegen. Ich muß aber sagen, daß mir die Verfilmungen meist nicht so gut gefallen, weil sie oft recht albern sind. Ist einfach nicht mein Humor

Sabine K.
Besucher
1 Jahr 10 Monate her

Das kann man nicht so generell sagen.

Ich persönlich bin z.B. nicht auf Krimis aus meiner Region (Rheinland) festgelegt. Es ist die Art und Weise, WIE einem das typische des Landstrichs vermittelt wird. Mit einem wundervollen Humor, mit den typischen Eigenheiten. Es gibt einiges aus dem süddeutschen Raum, da kann ich gar nichts mit anfangen und dann wiederum komm ich aus dem Schmunzeln nicht raus, oder nicke beim Lesen, weil der Wiedererkennungswert doch ein schönes Gefühl vermittelt. Gerade, weil die Krimis/Thriller aus dem englischsprachigen Raum doch lange Zeit sehr im Vordergrund standen.
Tipps…. nun, ich mag die Dühnfort-Reihe von Inge Löhnig sehr. Zugegebenermaßen ist da das Lokalkolorit nicht sehr im Vordergrund, aber durch das subtile Einflechten unterstreicht das die „Fälle“ doch in schöner Art und Weise.

Rita Falks Bücher sind mir bisher lediglich vom Hören Sagen bekannt, ein kurzer Blick in den 1. Film allerdings hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich gern mal reinlesen möchte und wer weiß, vielleicht werd ich ja auch zum Fan!

Tabea2
Besucher
Tabea2
1 Jahr 10 Monate her

Da ich ein großer Krimifan bin würde ich gerne gewinnen:-)

wpDiscuz