Autoren helfen – und setzen sich für humanitäre und soziale Anliegen ein

0
0
0

Eigentlich werben wir auf booknerds.de nicht, doch für „Autoren helfen“ kann, nein, muss man eine Ausnahme machen. Warum? Wir lassen den Pressetext für sich sprechen, denn der bringt es (ausführlich) auf den Punkt.

Autoren helfen - Logo © Autoren helfen

„Autoren helfen“ (www.autorenhelfen.org) bündelt Spendenaktionen deutschsprachiger Autoren und leitet die Gelder via www.betterplace.org an einzelne Projekte weiter. Im Moment sammelt die Initiative für die Flüchtlingshilfe.

Berlin/Hildesheim, 10. Februar 2016: Auf der frisch gegründeten Meta-Website www.autorenhelfen.org stellen Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Aktionen vor, mit denen sie Geldspenden für den guten Zweck sammeln. Die erste Initiative der Seite kommt der Flüchtlingshilfe zugute. Sämtliche Gelder der dort von Autoren vorgestellten Projekte wandern in einen Topf. Die Spenden werden in voller Höhe via www.betterplace.org an verschiedene Projekte verteilt, im Moment beispielsweise an die Seenothilfe für Flüchtlinge oder an Kinder auf der Flucht e.V. Es handelt sich dabei ausschließlich um Projekte, die Flüchtlinge direkt und unbürokratisch unterstützen. Eine vollständige Liste der Projekte finden Sie hier: http://autorenhelfen.org/projekte.

Die Wege, die engagierte Autoren beim Spendensammeln beschreiten, sind so vielschichtig
wie kreativ. Sie halten Wohnzimmerlesungen ab, lesen gemeinsam mit Flüchtlingen in
Buchhandlungen oder vor Schulklassen (http://autorenhelfen.org/tandem-lesungen/) oder sie versteigern signierte Bücher, Manuskriptlektorate, Romanfiguren und Buchmanuskripte meistbietend (http://autorenhelfen.org/autoren-bieten-an/). Sportliche Autoren sammeln Spenden, indem sie bei Laufevents für jeden gelaufenen Kilometer eine fixe Summe erschwitzen (http://autorenhelfen.org/autoren-laufen/). »Genau darum geht es: Es gibt so viele Ideen und kreative Ansätze, wie Autoren Flüchtlinge unterstützen – nur: keiner erfährt, wo er mitmachen kann. Das wollen wir mit www.autorenhelfen.org ändern. Das Thema ist einfach zu wichtig, als das jeder alleine vor sich hin werkelt«, erklären Kathrin Lange und Lisa-Marie Dickreiter, zwei der Initiatorinnen des Projekts, zu denen außerdem noch Ursula Poznanski, Antje Wagner und Andreas Wilhelm gehören. »Aber«, so die beiden Autorinnen weiter, »uns geht es nicht nur ums reine Geldsammeln.« Aktionen wie zum Beispiel die Tandem-Lesungen, bei denen ein Autor oder eine Autorin zusammen mit einem Flüchtling in Schulen und Bibliotheken geht, schaffen Möglichkeiten der Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens. Ein Blog, in dem namhafte Autorinnen und Autoren wie Sabine Gruber, Tanja Dückers, Peter Prange und Sandra Hoffmann  schreiben, bietet Denkanstöße zum Thema.

Ziele des Projekts:

  • Ideen und Vorgehensweisen einzelner Autoren beim Spendensammeln für Flüchtlingsprojekte vorstellen und bekannt machen, um so weitere Schriftsteller, Publizisten und Journalisten zu eigenen Spendenaktionen zu animieren. Im Gegensatz zum Literaturbetrieb gilt bei www.autorenhelfen.org die Devise: Abkupfern ausdrücklich erwünscht!
  • Statements von Autorinnen und Autoren für Toleranz sammeln (Übersicht hier)
  • Geldspenden sammeln
  • Möglichkeiten zur Begegnung und dem Abbau von Vorurteilen schaffen, sowie möglichst viele Offline-Angebote für die neuen Mitbürger ins Leben rufen, mit denen Integration gelebt wird.

Und so funktioniert es

Sie sind Autor*in und wollen sich inspirieren lassen?

Dann klicken Sie auf www.autorenhelfen.org und schauen Sie, was Ihre Kolleginnen und Kollegen alles auf die Beine stellen. Sie haben bereits eine Spendenaktion durchgeführt und denken, diese könnte für andere Autoren nachahmenswert sein? Dann schreiben Sie uns über http://autorenhelfen.org/kontakt und teilen Sie Ihre Idee mit den Kolleginnen und Kollegen.

Sie sind Leser*in und Bücherliebhaber*in?

Dann finden Sie auf http://autorenhelfen.org/autoren-bieten-an/ eine Fülle von Angeboten signierter Bücher, Wohnzimmerlesungen, Romanrollen und vieles mehr, die sich als originelles Geschenk oder auch einfach zum Selbstbeschenken eignen.

Sie sind BuchhändlerIn oder LehrerIn?

Dann können Sie über http://autorenhelfen.org/tandem-lesungen einen Autor oder eine Autorin
Ihrer Wahl buchen und so für interkulturelle Begegnungen sorgen.

Liste der Autoren, die bereits dabei sind (Stand 7. Februar 2016):
Friedrich Ani – Martin von Arndt – Zoe Beck – Jennifer Benkau – Claudia Brendler – Oliver Bottini – Janet Clark – Lisa-Marie Dickreiter – Angela Eßer – Tom Finn – Lucy Fricke – Nina George – Kerstin Gier – Andreas Götz – Jan Groh – Sabine Gruber – Michaela Hanel – Elisabeth Herrmann – Daniel Höra – Jochen Hörisch – Saskia Hula – Nikola Huppertz – Andreas Izquierdo – Andrea Karimé – Björn Kern – Tanja Kinkel – Vera Kissel – Krystyna Kuhn – Lisa Kuppler – Kathrin Lange – Dorit Linke – Ruth Löbner – Inge Löhnig – Wiebke Lorenz – Kristof Magnusson – Inger-Maria Mahlke – Beate Maxian – Diana Menschig – Titus Müller – Markus Orths – Ursula Poznanski – Peter Prange – Holger Karsten Schmidt – Barbara Slawig – Maike Stein – Arno Strobel – Cally Stronk – Stefanie Taschinski – Sabine Trinkaus – Antje Wagner – Vanessa Walder – Andreas Wilhelm – Liv Winterberg – Monika Zeiner.

0
0

Über den Autor

0
0

Chris‘ Nerd-Schreibtisch

Gebürtiger Mannheimer. Jahrgang 1974. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Besessen von Büchern, Serien, Hörbüchern, Computerkram, Kaffee und Königsberger Klopsen. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.

∇ mehr über Chris Popp/Kontakt
0
0

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erste(r)!

Benachrichtigung, wenn:
avatar
wpDiscuz

Autoren helfen – und setzen sich für huma…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0