Dieter Nuhr – Nuhr ein Traum (Liveprogramm, CD)

0

Dieter Nuhr - Nuhr ein Traum Live CD Cover © WortArt/Random HouseComedian? Kabarettist? Was ist Dieter Nuhr nun eigentlich genau? Die Grenzen seiner Programme und Bücher sind diesbezüglich ja stets fließend, denn so recht mag der Mann, der solch weise Sprüche wie »Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.« etabliert hat, in keine der beiden Kategorien passen. Und das ist gut so, denn dieses Überallzuhausesein ist letztendlich das Geheimrezept, mit dem er ein jeden, vom Intellektuellen bis zum einfacher gestrickten Individuum, zu erreichen weiß – ja, das hatten wir schon ähnlich formuliert ergründet, doch es fasziniert doch immer wieder.

In „Nuhr ein Traum“ erlebt man Nuhr allerdings so wunderbar bitterböse wie sonst selten. Zwar sind seine Spitzen, Bemerkungen und sein lautes Denken seit jeher nicht unbedingt immer mit Nettigkeit durchsetzt, aber in seinem aktuellsten Liveprogramm bekommen Bildungsferne aller Art, Politiker, Gottes Bodenpersonal und so manch andere, die es verdienen, verbal heftigst eine vor den Latz gedonnert, sodass es eine wahre Freude ist und man beim Hören durchaus mal ein O mit dem Mund formen und dabei scharf einatmen muss.

Dabei wird philosophiert, so manche Wahrheit ausgesprochen, man erlebt das ein oder andere Déjà-vu, dann aber wieder gibt der in Wesel geborene Frühfünfziger solch einen herrlich zusammengesponnenen Stuss von sich, dass man nur noch den Kopf schütteln möchte – doch nicht ob des Entsetzens, wie hirnlos das denn nun sei, sondern weil es in einer solch blumig-kreativen Form absurd ist, dass man sich selbst hier köstlich amüsiert. Die Vortragsweise Nuhrs könnte typischer kaum sein – die sympathisch-ruhige Erzählstimme, die wunderbar hinterfotzig um die Ecke kommenden Pointen, die manchmal ein, zwei Sekunden bis zum „Klick“ benötigen, und stellenweise auch die kurz vor Satzende beendeten Ausführungen, bei denen nach einer Pause manchmal noch etwas kommt – oder gar nichts… anhand der Publikumsreaktionen kann man sich hier die Mimik durchaus denken, sodass es keinerlei Verlust ist, Nuhr nur zu hören und nicht auch visuell wahrzunehmen.

Beeindruckend sind bei seinen Programmen die zahlreichen Verstrickungen, Querverweise und all die kleinen und großen Kreise, die sich thematisch schließen – nicht jedem Kabarettisten oder Comedian gelingt es, hierbei obendrein noch eine inhaltliche Dichte beizubehalten. Ganz gleich, ob die Kirche ihr Fett wegbekommt, die Politik und die Gesellschaft mit ehrlich-hundsgemeinen Worten torpediert  oder ein Porno analysiert wird, der menschliche Umgang miteinander in die Mangel genommen wird, Dinge hinterfragt werden oder die ganz alltäglichen und ordinären Dinge Erwähnung finden: Ballast findet man praktisch keinen.

Wenn man nun noch bedenkt, in welch hoher Frequenz Nuhr seine geistigen Ergüsse veröffentlicht und darbietet, kann man durchaus staunen, dass dem auch als Moderator sehr beliebten Anspruchskomiker nicht so recht die Luft ausgehen mag. Sicherlich rezykliert er die ein oder andere Idee auch einmal, und so finden sich ein paar Partikel seines kürzlich erschienenen Buches/Hörbuches „Das Geheimnis des perfekten Tages“ auch in „Nuhr ein Traum“ wieder, doch diese Doppelverwurstung hält sich sehr stark in Grenzen.

Bis auf die Tatsache, dass man sich erst an den doch sehr starken Hall der Aufnahme gewöhnen muss, gibt es schlichtweg nichts zu beanstanden, und da auch die Atmosphäre des im Oktober im Münchener Circus Krone aufgezeichneten Auftritts hervorragend zu sein schien und auch am Hörer zu Hause nicht spurlos vorbei geht, kann man „Nuhr ein Traum“ auf der silbern-regenbogenfarben glänzenden Plastikdisk als ein tolles Gesamtpaket bezeichnen, das für mehr als nur Kurzweil sorgt.

Cover © Wortart/Random House Audio

 

  • Künstler: Dieter Nuhr
  • Titel: Nuhr ein Traum
  • Location: Circus Krone, München
  • Datum der Aufführung: Oktober 2013
  • Label: WortArt/Random House
  • Erschienen: 25.11.2013
  • Spielzeit: ca. 70 Minuten auf 1 CD
  • ISBN: 978-3-8371-2277-0
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
  • Tracklist:
    • Begrüßung
    • Große Denker
    • Die Zeit rast I
    • Positives Denken
    • Emotionale Führer
    • Die Zeit rast II
    • Spießer
    • Freiheit und Gerechtigkeit
    • Folkloretanz, Handarbeit
      und entspanntes Atmen
    • Richtig gute Zeiten
    • Vegetarier
    • Das Gehirn
    • Nur ein Traum I
    • Schulden und Korruption
    • Männer sind auch Menschen
    • Alles ist verboten
    • Porno
    • Es ist alles nur im Kopf
    • Handystrahlung tötet
    • Alles ist möglich
    • Die neue S-Klasse
    • Das Internet weiß alles
    • Nur ein Traum II

 

Wertung: 13/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Dieter Nuhr – Nuhr ein Traum (Liveprogramm…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0