Asterix - Das Geheimnis des Zaubertranks - Cover © Egmont/Ehapa

Asterix – Das Geheimnis des Zaubertranks (Bildgeschichte)

Asterix - Das Geheimnis des Zaubertranks (Cover © Egmont Comic Collection) Sobald ein neuer “Asterix”-Band angekündigt oder gar veröffentlicht wird, bricht bei Fans Vorfreude und Panik zugleich aus. Variierte doch die erzählerische Qualität der letzten Geschichten stark. Ebenso zwiegespalten wird die Leserschaft bei “Das Geheimnis des Zaubertranks” sein.

Dies liegt sicherlich darin begründet, dass es sich hierbei um keinen klassischen Comic rund um unsere gallischen Freunde handelt, sondern um eine Bildgeschichte im altbewährten Sinn, sprich Text samt Illustrationen. Geschuldet ist dies dem gleichnamigen Animationsfilm, welcher im Frühjahr 2019 hierzulande erschien.

Die Handlung ist schnell erklärt: Miraculix, der Dorfdruide, ist vom Baum gefallen und muss leidlich erkennen, dass er nicht mehr zu den jüngsten seiner Zunft zählt und sich schleunigst einen Nachfolger suchen muss. Ansonsten geht möglicherweise das Rezept für den legendären Zaubertrank verloren, welches die gallischen Dorfbewohner vor der drohenden (mittlerweile 60-jährigen) Invasion der Römer schützt.

So begibt man sich auf eine irrwitzige Schnitzeljagd durch Gallien und trifft dabei auf alte Bekannte wie Cesar, den Barden Trubadix oder der Piratencrew.

Im Hinterkopf wissend, dass es kein klassisches Comicalbum ist, funktioniert die Geschichte als typisches “Buch zum Film”. Die Zeichnungen von Fabrice Tarrin sind gut getroffen, die Eigenheiten der Charaktere wurden soweit es ging auch textlich berücksichtigt. Ganz klar erscheint es dem Rezensenten allerdings nicht, welche Zielgruppe genau in der deutschen Übersetzung angesprochen werden soll. So finden sich einige, unnötig lange Schachtelsätze, die für ein jüngeres Publikum doch eher abschreckend sein können.

Auch springt die Handlung teilweise sehr schnell von einem Ort zum anderen, wenngleich dies sicherlich mit der Filmvorlage zusammen hängt.

Fazit:

“Asterix”-Fans greifen sowieso zu, Gelegenheitsleser können das auch tun. Die Bildergeschichte zum Film ist eine nette Dreingabe und verkürzt die Zeit bis zum nächsten regulären Comicalbum im Oktober 2019.

  • Autor: Olivier Gay, Louis Glichy, Alexandre Astier
  • Titel: Asterix – Das Geheimnis des Zaubertranks
  • Originaltitel: Astérix: Le Secret de la potion magique
  • Zeichner: Fabrice Tarrin
  • Übersetzer: Klaus Jöken
  • Verlag: Egmont Comic Collection
  • Erschienen: 03/2019
  • Einband: gebundene Ausgabe
  • Seiten: 48
  • ISBN: 978-3-505-14259-8
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 9/15 dpt

Cover: © Egmont Comic Collection