Andrew Sean Greer – Mister Weniger (Buch)

0

ndrew Sean Greer - Mister Weniger - Cover © S. FischerStory:
Arthur Weniger steuert auf die 50 zu und hat in seinem Leben nur bedingt viel auf die Beine gestellt: Nach seinem vielbesprochenen und hochgelobten Debüt gelingt ihm nur bedingt der Anschluss, in der Szene ist er zwar bekannt, doch zumeist eher unscheinbar und seine Langzeitaffäre Freddy entscheidet sich zu heiraten – allerdings nicht Arthur, sondern einen anderen. Grund genug für Arthur Weniger seine Koffer zu packen, jeden noch so seltsamen Schreibauftrag anzunehmen und einmal um die Welt zu reisen. Auf jeder Station trifft er alte Bekannte und neue Liebhaber, denkt über sein Leben nach und versucht zur Ruhe zu kommen. Doch Frieden ist in der Ferne nicht zu finden …

Eigene Meinung:
Der mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Roman „Mister Weniger“ (engl. „Less“) stammt von Andrew Sean Greer und erschien 2018 im Fischer Verlag, bei dem auch seine bisherigen, vielfach ausgezeichneten Werke vorliegen.

Die Geschichte wirkt auf den ersten Blick recht banal, denn der Inhalt ist in wenigen Sätzen zusammengefasst. Der in seiner Midlife-Crisis steckende, mittelmäßige Autor Arthur Weniger flieht aus San Francisco, um nicht als Gast die Hochzeit seiner Langzeitaffäre Freddy mitzuerleben und stattet etlichen großen Metropolen der Welt einen Besuch ab. Ob Einladungen zu Preisverleihungen, Vorlesungen und Lesungen, Auftragsarbeiten für Zeitschriften – Arthur Weniger nimmt alles an, um möglichst weit weg zu sein, wenn Freddy einem anderen Mann das Ja-Wort gibt. Der Leser begleitet den tollpatschigen, aber liebenswerten Autoren auf seiner Reise nach Mexiko, Italien, Deutschland, Indien und Japan, lernt ihn kennen und erfährt in Rückblenden mehr aus seinem schillernden Leben.
Trotz allem macht „Mister Weniger“ Spaß, was an dem feinen Humor und der Doppelbödigkeit des Autors liegt und an Arthur Weniger, die man mit all seinen Macken schnell ins Herz schließt. Es ist angenehm mal eine solche Hauptfigur zu erleben – einen schwulen Mann um die 50, der von Selbstzweifeln geplagt wird und sich gegen alle gängigen Klischees sträubt. Stattdessen bekommt man einen sehr authentischen und realistischen Charakter präsentiert, der einfach nirgendwo einen festen Platz zu haben scheint. Andrew Sean Greer ist ein lebensfroher, lustiger, aber auch nachdenklich stimmender Roman, der sich den ein oder anderen Seitenhieb auf den Literaturmarkt oder die schwule Szene nicht verkneifen kann. Fans von Liebesgeschichten kommen ebenfalls auf ihre Kosten – der Autor hat diese auf charmante, witzige Art verpackt, wobei er auf sämtliche Klischees verzichtet und seinen Helden auf ungewöhnliche Art und Weise sein Glück finden lässt.

Bezüglich des Namens des Hauptcharakters hat sich der Fischer Verlag entschieden, ihn als einzigen zu übersetzen. Während Arthur im Original Less heißt, kommt er in der deutschen Fassung mit dem Namen Weniger daher – das macht einerseits Sinn, da immer wieder auf seinen Namen angespielt wird, andererseits hätte man durchaus Arthurs richtigen Namen beibehalten können.

Man braucht ein wenig, um den Einstieg ins Buch zu finden – Andrew Sean Greer hat einen ungewöhnlichen Stil, an den man sich erst gewöhnen muss, doch sobald man sich mit den stilistischen Feinheiten angefreundet hat, liest man die Geschichte um Arthur Weniger sehr gerne. Als Leser begleitet man Arthur Weniger zwar, jedoch wird das Buch nur bedingt aus seiner Sicht geschrieben. Vielmehr wechselt die Perspektive immer wieder zu einem (scheinbar) auktorialen Erzähler. Erst am Ende wird klar, wer diesen Part einnimmt und einen großen Teil der Geschichte erzählt.

Fazit:
„Mister Weniger“ bietet eine ungewöhnliche, lebenskluge und humorvolle Liebes(kummer)geschichte. Andrew Sean Greer versteht es seinen Hauptcharakter auf sympathische und authentische Art und Weise in Szene zu setzen, seine Leser mit auf die Reise zu schicken und unterhalten. „Mister Weniger“ ist ein lockerleichter, unterhaltsamer Roman, der zu Recht mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde. Zu empfehlen.

Cover © S. Fischer

  • Autor: Andrew Sean Greer
  • Titel: Mister Weniger
  • Originaltitel: Less
  • Übersetzer: Tobias Schnettler
  • Verlag: S. Fischer
  • Erschienen: 03/2018
  • Einband: Hardcover
  • Seiten: 336
  • ISBN: 978-3-10-397328-0
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite

Wertung: 12/15 dpt


Über den Autor

Juliane Seidel

Autorin, Illustratorin, Designerin, Organisatorin, Leserin. Gründerin der Rezensionsseite "Like a Dream" Seit über 15 Jahren Rezensent von homoerotischen Medien (Buch, Comic, Film) für die Plattform "Like a Dream", für Booknerds (Romane) und Amazone Vine (div. Artikel).

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Andrew Sean Greer – Mister Weniger (Buch)…

von Juliane Seidel Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0