Hardcastle & McCormick – Die komplette erste Staffel (Serie, 6DVD)

0

Hardcastle & McCormick - Die komplette erste Staffel (6DVD)Die Achtziger Jahre waren hinsichtlich wilder Actionserien inklusive Geballer und schneller oder zumindest außergewöhnlicher Vehikel wohl ein Jahrzehnt der Blüte –  man erinnere sich an das „A-Team“, an „Ein Colt für alle Fälle“, an „Magnum“, an „Ein Trio mit 4 Fäusten“, „Airwolf“ oder etwa „Knight Rider“. Auf dem Privatsender Sat.1 wurde ab 1985 unter anderem auch „Hardcastle & McCormick“ ausgestrahlt.

Nachdem Milton C. Hardcastle, der Richter des Obersten Gerichtshofes in Los Angeles, in Pension geht, denkt er überhaupt nicht daran, nun seinen Lebensabend mit Nichtstun zu verbringen. Er setzt sich nun zum Ziel, zweihundert nicht abgeschlossene Fälle wieder aufzuarbeiten und diese zu lösen. Hierzu holt er sich Ex-Rennfahrer Mark McCormick ins Boot, den er selbst vor einiger Zeit wegen Autodiebstahls verknackt hat. So wird McCormick nicht nur Hardcastles Sidekick, sondern steht auch unter dessen Bewährungsobhut.

Fortan macht sich das nicht nur hinsichtlich des Altersunterschieds extrem ungleiche Paar daran, die bislang noch frei herumlaufenden Ganoven ein für allemal dingfest zu machen. McCormicks effektivste Waffe gegen selbige ist sein (speziell für die Serie geschaffener) Coyote-Sportwagen, mit dem er wilde Verfolgungsjagden durch Stadt und Land unternimmt. Die Reifen quietschen, der Motor röhrt, und sämtliche Straßen werden, sobald sich der Coyote ihnen nähert, zu Renn- und Rallye-Bahnen. Doch auch Richter Hardcastle ist nicht gerade ein Freund konventioneller Vorgehensweisen und öffnet Haustüren gerne mal mit einem beherzten Tritt – oder schießt kurzerhand einen Kronleuchter von der Decke. McCormicks und Hardcastles Charme kommt demnach nicht von ungefähr, denn es sind die persönlichen Reibungen zwischen den beiden, die enorm unterhaltsam sind und die Serie maßgeblich prägen – denn selbst jenseits der eigentlichen Arbeit werden die beiden zu einem Duo, das sich manchmal regelrecht hasst und sich im Gegenzug immens zu schätzen weiß.

Dennoch handelte es sich hierbei um eine Serie, die zwar ansprechend, aber stets eine Serie aus der zweiten Reihe war. Wenn man sich die die Produktion, die es in drei Staffeln immerhin auf siebenundsechzig Episoden gebracht hat, anno 2013 noch einmal ansieht und sie dann mit anderen Produktionen aus der damaligen Zeit vergleicht, wird klar, warum: Der Stab war um glaubwürdige Charaktere und logische Handlungsstränge zwar äußerst bemüht, doch oftmals bleiben gerade dei Nebenfiguren eindimensional und etwas farblos – bei diversen der eingangs genannten Serien war das deutlich anders, denn diese Personen hatten meistens ein deutlich stärkeres Profil. Bei jenen anderen Produktionen wirkten diverse Situationen und Wendungen zudem nicht ganz so an den Haaren herbei gezogen.

Häufig erlebt man in der spielfilmlangen Pilotfolge und den darauf folgenden zweiundzwanzig 48-minütigen Episoden nämlich solche Momente, in denen man sich denkt: „Aber natürlich! Klar! Nee, ganz bestimmt! Ja, sowieso!“ – eine Eigenschaft, die selbstverständlich zahlreichen Actionserien innewohnt, doch bei „Hardcastle & McCormick“ stellenweise beachtlich fragwürdig verfilmt wurde. Kann man darüber hinweg sehen – denn wirklich dramatisch ist es keinesfalls-, bleibt unter dem Strich sicherlich noch genügend Unterhaltung, um sich ein paar Stunden Kurzweil ins Wohnzimmer zu holen, denn schmunzeln muss man so oder so recht häufig.

Fazit: Nicht essentiell, aber gerade für Achtziger-Seriennerds ein wunderbares Nice-to-have. Ein Liebhaberstück für Sammler und solche, die gerne nostalgische Gefühle wiedererleben möchten.

Packshot © Sunfilm Entertainment

  • Titel: Hardcastle & McCormick
  • Staffel: 1
  • Erschienen: 02/2013
  • Produktionsland und -jahr: USA, 1983
  • Label: Sunfilm Entertainment
  • Idee:
    Patrick Hasburgh
    Stephen J. Cannell
  • Regie:
    Roger Young
    Guy Magar
    Bruce Kessler
    Richard Compton
    Tony Mordenete
  • Produktion: Stephen J. Cannell, Les Sheldon
  • Spielzeit: 1035 Minuten in 23 Episoden auf 6 DVDs
  • Darsteller: 
    Brian Keith
    Daniel Hugh Kelly
    Faye Grant
    und mehr…
  • Extras: Episodenguide und Trailer
  • Technische Details: 
    Format: Dolby, PAL, Box-Set, Vollbild, Untertitelt
    Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Untertitel: Deutsch
    Bildformat: 4:3 – 1.33:1
  • FSK: 12
  • Sonstige Informationen:
    Erste von drei Staffeln

Wertung: 9/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Hardcastle & McCormick – Die komplett…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0