McDonald & Dodds – Staffel 2 (Serie, 2 DVD)


McDonald & Dodds – Staffel 2 (Serie)

Das ungleiche Ermittlerpaar McDonald und Dodds geht im malerischen Bath in die zweite Runde. Diesmal weiß die forsche DCI McDonald bereits von Beginn an, was sie ihrem schrulligen DS Dodds zu verdanken hat, der mit vermeintlichem Biedersinn und echter Akribie die gemeinsamen Fälle löst. Zumindest anschiebt, denn mitunter liegt er mit seinen Schlüssen knapp daneben, was natürlich für Running Gags sorgt.


In der ersten Folge treffen die beiden Polizisten, samt den Assistenten, die diesmal bedeutendere Rollen spielen als noch in Staffel Eins, auf ein ergrautes Quartett Lokalgrößen, die während einer Ballonfahrt ein fünftes Mitglied “verloren” haben. Auftritt Roy Gilbert, der im Auftrag der Flugsicherheitsbehörde den Fall mit McDonald und Dodds untersucht. Und ein nahezu deckungsgleiches Äquivalent zum mausgrauen Dodds zu sein scheint, was für viel Pläsier sorgt. Bis am Ende “Der Mann, der nicht da war” aus dem Schatten tritt. DS Dodds hat es vorher gewusst. Sagt er.

Fall Numero zwo beschäftigt sich mit einer Gruppe junger Frauen, die auf Partytour sind und deren Rollen im gemeinsamen Gefüge augenscheinlich festgelegt sind. Als ein junger Rugby-Spieler unter mysteriösen Umständen in einem Eisenbahntunnel stirbt, geraten die Freundinnen ins Visier der Polizei. Zahlreiche Verwicklungen später entlarven Dodds & McDonald ein kriminelles Mastermind der ganz raffinierten Art. Leider spoilert der Originaltitel dieser Folge gnadenlos, weshalb die deutsche Benennung “Das Licht am Ende des Tunnels” ziemlich passend und unbedingt vorzuziehen ist.

Zu guter Letzt verschlägt es unsere beiden Anti-Helden in eine Schönheitsklinik, in der eine Patientin auf dem Operationstisch gestorben ist. Schnell stellt sich heraus, dass die Influencerin ermordet wurde. Es geht mitten hinein in einen schmutzigen Scheidungskrieg, in die Untiefen der virtuellen Welt, in der mehr Tünche als Inhalt zu finden ist. Ein munteres ‘Bäumchen wechsel dich’-Spiel beginnt, bei dem es Zeit braucht, bis die Ermittler den Durchblick haben. Am Ende ist nicht ganz klar, ob Hass oder Liebe die schlimmeren Antriebsfedern für Krawall, Remmidemmi und Mord sind.

Auch in der zweiten Staffel bieten McDonald & Dodds gemütvolle Unterhaltung, mit ganz seltenen Ausreißern nach oben und unten. Die Mordfälle sind eher Beiwerk, um unterschiedlichen Menschengruppen beim Agieren und Derangieren zuzuschauen. Der Staffel-Opener wird zur Liebeserklärung und Abgesang an die wildbewegten 80er des letzten Jahrhunderts. Passend befinden sich unter den vier Mordverdächtigen die ehemalige Pop-Chanteuse Patsy Kensit (mit EIGHTH WONDER, u.a. “I’m Not Scared”) sowie SPANDAU BALLETT-Bassist Martin Kemp. Ergänzt um Cathy Tyson (“Mona Lisa”) und Rupert Graves (DI Lestrade aus “Sherlock Holmes”) ergibt das eine Clique, der man gerne beim Agieren zuschaut. Die Kriminalhandlung fällt in ihrer Absehbarkeit dagegen ab und hat zudem mit mäßigen Special Effects (wer denkt da nicht an den frühen Doctor Who? Was dann wieder Charme besitzt) und Logiklöchern zu kämpfen.

“Das Licht am Ende des Tunnels” ist ein recht gelungener Whodunnit, der McDonald & Dodds auf ganzer Linie fordert. Handlungsmäßig das stärkste Stück der drei anderthalbstündigen Folgen. Das Personal überzeugt durch Diversität, die Wirrnisse sind groß, aber nicht undurchschaubar, und der karrieristische CS John Houseman gewinnt an Profil (“Er gäbe einer blinden Henne kein Korn.” Sagt Sergeant Dodds). Amüsant auch der Gesundheitscheck, der, hauptsächlich wegen der geliebten Pommes mit Butter, dunkelwolkig über Dodds Haupt schwebt. Das Ende der Partnerschaft in Sicht? Die Frage ist nicht schwer zu beantworten.

“Gesichter des Todes” (eine Anspielung auf die berüchtigte Video-Nasties-Reihe der 80er?) ist eine wilde, wenig glaubwürdige Soap Opera um einen Rosenkrieg, der unbeteiligte Opfer fordert. Die besten Momente gehen auf Dodds, der zufrieden lächelnd McDonalds unsichtbaren Lebensgefährten (Grüße von Mrs. Columbo. Mindestens eine Schuhnummer zu groß) ausspioniert, während eigentlich McDonald Homestories über ihren Partner in Erfahrung bringen wollte. Ist ziemlich witzig und ein bisschen rührend am Ende. Das können McDonald & Dodds beides. Viel mehr sollte man von der Serie aber nicht erwarten. Gerade in stressigen Zeiten ist das aber bisweilen genau das Richtige. Und die Bilder aus dem pittoresken Bath und der Umgebung gefallen auch wieder.

Cover und Bilder: Edel Motion/Glücksstern

  • Titel: McDonald & Dodds, Staffel 2
  • Originaltitel: McDonald & Dodds
  • Produktionsland und -jahr: GB ,2021
  • Genre: Krimiserie, Dramedy
  • Erschienen: 14.04.2022
  • Label: edel Motion
  • Spielzeit:
    270 Minuten auf 2 DVD
  • Darsteller:
    Tala Gouveia
    Jason Watkins
    James Murray
    Lily Sacofsky
    Jack Riddiford
    Rob Brydon
    Sharon Rooney
    Joy McAvoy
    Rosie Day
  • Regie: Alex Pillai
    Rebecca Rycroft
    Ian Aryeh
  • Drehbuch: Robert Murphy
  • Musik: Blair Mowat
  • Technische Details (DVD)
    Video:
    Bildverhältnis 16:9
    Sprachen/Ton:
    Deutsch, Englisch, Dolby Digital 5.1
    Untertitel:
    D
  • FSK: 12
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite


    Wertung: 9/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share