Ralf Ehlert & Gregor Woiwode & Jörg Debus – Windows Phone 8, Grundlagen und Praxis der App-Entwicklung (Buch)

0

Ralf Ehlert, Gregor Woiwode, Jörg Debus – Windows Phone 8, Grundlagen und Praxis der App-Entwicklung (Buch)Das Lehrbuch richtet sich sowohl an erfahrene .NET-Entwickler als auch an Einsteiger in die mobile Entwicklung. Vorgestellt wird die Entwicklung von Apps für Windows Phone 8 (WP8) mittels dem .NET-Framework und der Programmiersprache C#, aber auch eine kurze Exkursion in die Spieleentwicklung mit DirectX und C++ wird vorgenommen.

Die dreiundsechzig Kapitel des Buches sind in fünfzehn Themenbereiche eingeordnet, die von einem einführenden Abschnitt bis zu einem Teil mit einer komplexeren App zum Nachbauen reichen. Die Komplexität der Kapitel steigert sich nach und nach – während zu Beginn die Entwicklungswerkzeuge und die Grundlagen der Entwicklung von Windows 8 Phone-Applikationen vorgestellt werden, werden nach und nach komplexere Strukturen und Bereiche angesprochen. Zu Beginn dürfte auch ein Anfänger ohne Vorkenntnisse in C# keine Probleme haben, die Beispiele nachzuvollziehen. Der typische Aufbau mit Auszeichnungssprache und dahinter liegender Logik wird hier gut vermittelt. Im weiteren Verlauf werden die Standard-Controls einer App dargestellt und beschrieben, wie man selber wiederverwendbare Controls erstellen kann. So hangelt sich der Text weiter entlang aller Möglichkeiten der Umsetzung von Techniken und Prinzipien von Windows Phone 8. Dabei Stellen die Autoren speziellere Themen der Anwendungs-Entwicklung vor, die über reine Grundlagen deutlich hinausgehen. So werden auch wichtige Aspekte wie die Performance einer App beleuchtet und der Weg in den Windows Phone Marketplace beschrieben. Es ist problemlos möglich, einzelne Kapitel zu überspringen und nur die auszuwählen, welche einem relevant erscheinen, da die einzelnen Abschnitte in sich abgeschlossen sind.

Fazit: Das Buch ist lesenswert für alle, die bislang Apps für den Windows Phone Marketplace planen, aber noch über keine Erfahrung in dieser Richtung verfügen. Auch Entwickler, die bisher nicht mit C# in Berührung gekommen sind, aber objektorientierte Sprachen wie C++ oder Java beherrschen, dürften keine Schwierigkeiten haben, das Dargestellte zu verstehen und selbst anzuwenden. Hierbei sind die vielen Beispiele sehr hilfreich, da sie gut gewählt und verständlich sind. Komplett lässt sich eine Technologie wie Windows Phone nicht in einem Buch abbilden, den Autoren gelingt es aber, die wesentlichen Werkzeuge und Komponenten zu erklären. Auch als Nachschlagewerk für selten benutzte Bereiche der Windows Phone-App-Entwicklung eignet sich der Band, da anhand der vielen Beispiele schnell die Funktionsweisen erkennbar sind. Obwohl mehrere Autoren am Werk waren, wirken die Kapitel recht einheitlich, was den Aufbau sowie das Einstreuen von Quelltext angeht.

Einzig die Reihenfolge der Kapitel ist teilweise etwas unübersichtlich, so wird das Model-View-ViewModel-Entwurfsmuster erst sehr spät vorgestellt, obwohl die einzelnen Bestandteile bereits in den Grundlagen beim DataBinding vorgestellt werden. Auch das Kapitel über das Debugging scheint recht wahllos und – subjektiv empfunden – etwas zu spät platziert, da es Leser geben wird, denen die Fehleranalyse in vorherigen Kapiteln geholfen hätte.

In Summe ist das Buch für Einsteiger in die Entwicklung von Windows Phone 8-Applikationen uneingeschränkt zu empfehlen. Entwickler, die bereits Erfahrung mit vorherigen Versionen von Windows Phone Erfahrung haben, werden immerhin in einigen Kapiteln die Neuerungen von Windows Phone 8 kennenlernen können.

Diese Rezension stammt von Gastautor Tobias Heying

Tobias Heying ist Entwickler (unter anderem für Windows Phone) bei werusys Industrieinformatik.

 

 

Wertung: 12/15 dpt


Über den Autor

Avatar

Der jeweilige Autor/die jeweilige Autorin ist unter dem Rezensionstext angegeben. Ebenfalls an einer Gastrezension interessiert? Einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Ralf Ehlert & Gregor Woiwode & Jörg D…

von Gastautor Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0