John von Düffel – Wassererzählungen (Buch)

0

John von Düffel - Wassererzählungen (Buch) Cover © DuMontJohn von Düffel hat sich in seinem neuen Werk erneut einem seiner Lieblingsthemen gewidmet: dem Wasser. Die “Wassererzählungen” teilen sich thematisch das Wasser als verbindendes Element. Die Protagonisten und ihre Schicksale sind in verschiedener Form vom Wasser bestimmt.

Ob Meer, Gartenteich, Badesee oder Schwimmbecken – alle Erzählungen drehen sich um das Wasser, sind “Wassererzählungen” im engeren und weiteren Sinne.

Es sind insgesamt elf Erzählungen, die sich um so existenzielle Themen wie Verlust, Tod, Elternsein oder die Schönheit des Lebens drehen. Darunter finden sich Geschichten, die jeder mal erlebt haben wird, wie die vom aufdringlichen Nachbarn im Feriendorf, aber auch sehr skurrile Ereignisse. Hierzu zählt zum Beispiel die Erzählung über den wohlhabenden Geschäftsmann, der junge Mädchen als Teil seiner Inneneinrichtung anheuert, damit sie auf dekorative Weise in seinem Pool schwimmen.

Die alltäglichen Begegnungen der Protagonisten geben dabei meist Anreiz für tiefergehende Erkenntnisse über ihr Leben oder das Leben selbst. So muss eine junge Frau erkennen, dass das Kind in ihr gestorben ist, ein Vater, dass seine Tochter erwachsen wird und ein Lehrer, dass seine Einflussmöglichkeiten auf die Schüler begrenzt sind.

Sehr berührend ist die Erzählung “Ostsee” zu Beginn des Bandes. Während ein Schwimmer gegen das eisige Wasser kämpft, erblickt er einen Mann, der einen ganz anderen Kampf ausficht. Dieser sucht jeden Tag die Küste nach Spuren seines vor Jahren ertrunkenen Sohnes ab, erfährt der Schwimmer von einer Budenbesitzerin am Strand.

Für diese komplexen Themen erscheint die Form der Erzählung allerdings nicht immer geeignet. So befasst sich die Geschichte rund um den Lehrer in einem zweiten Handlungsstrang mit seiner krebskranken Freundin, was ein Zuviel an Information, an Reflexion für die kurze Form verursacht. Dies ist aber nur eine subjektive Erfahrung, für Liebhaber der kurzen Form sind die “Wassererzählungen” von Düffels aufjedenfall zu empfehlen.

Cover © Dumont Buchverlag

Wertung: 6/15 dpt


Über den Autor

Mareike de Raaf


Mareikes Nerd-Schreibtisch

Ich bin…

Büchernärrin, Studentin, passionierte Kino- und Theatergängerin und nun auch Schreiberling für booknerds.de.

∇ mehr über Mareike de Raaf

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

John von Düffel – Wassererzählungen (Buch)

von Mareike de Raaf Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0