20.000 Days On Earth (Musikfilm, DVD/Blu-ray)

1

20.000 Days On Earth (Cover © Rapid Eye Movies)»This is my 20.000th day on earth« – Der Wecker klingelt, doch Nick Cave ist ohnehin schlaflos. In diesem Film begleiten wir ihn die folgenden ebenfalls ziemlich rastlosen 24 Stunden lang während der Aufnahmen zu „Push The Sky Away„. Die Regisseure und Drehbuchautoren Jane Pollard und Ian Forsyth mögen laut eigener Aussage genau wie Nick selbst die üblichen Musikdokus nicht, diesen „angeblich unaufdringlichen, beobachtenden Stil“. Stattdessen haben sie also ein raues, rohes „In Your Face“-Porträt geschaffen – und das mit großem Erfolg.

20.000 Days On Earth (Pic © Rapid Eye Movies)Der faszinierende, wiewohl keinesfalls im herkömmlichen Sinn „spannende“ Film wälzt im Wim-Wenders-Gestus Fragen wie „Was bedeutet es, sich ununterbrochen in kreativen Prozessen zu befinden?“ „Wie füllt man sein Leben fernab der Bühne und was geschieht wirklich beim Schritt hinauf auf die Bühne?“ So etwas wie Antworten geben Gesprächs-Mitschnitte und Interviews mit u.a. einem Therapeuten, immer wieder Bös-Samen und Vertrauter Warren Ellis, Duett-Partnerin Kylie Minogue oder Blixa Bargeld (damals bereits Ex-Bad Seeds, aber offensichtlich immer noch ein enger Freund: »unsere Songs waren zu lang!«). Wir hören beispielsweise Antworten auf Fragen wie:
»Hat Dein Vater je Konzerte von Dir besucht?« (Ja, zwei mal).
»Was ist Deine größte Angst?« (das Gedächtnis zu verlieren).

20.000 Days On Earth (Pic © Rapid Eye Movies)Immer wieder wird die Verwandlung durch die Bühnensituation beschworen, vor (ein offensichtlich magisches Konzert von Nina Simone) und natürlich vor allem auf ihr… Vielleicht vermittelt dieses Cave-Zitat die Stimmung der 20K-Tage in 24h am ehesten: »Letztlich habe ich kein Interesse an dem was ich komplett verstehe. Die Worte, die ich über die Jahre geschrieben habe, sind nur Fassade. Es gibt Wahrheiten, die unter der Oberfläche ruhen. Wahrheiten, die sich urplötzlich zeigen, wie die Buckel eines Seelenmonsters, und dann wieder verschwinden. Auftreten und Singen stellen für mich einen Weg dar, dieses Monster an die Oberfläche zu locken.«

Neben all dieser mehr oder wenigen philosophischen und philologischen Sinnsuche enthält der Film natürlich auch Musik, überwiegend in der Studiosituation eingefangen – düstere, beklemmend-bezaubernde Musik wie „Higgs Boson Blues„, „Jubilee Street“ oder „Push The Sky Away„.

PS – nützliches Wissen:
Der Rockpoet Nick Cave ist auch Romanautor („Und die Eselin sah den Engel„).

20.000 Days On Earth (Pic © Rapid Eye Movies)

Cover & Szenenfotos © Rapid Eye Movies

  • Titel: 20.000 Days On Earth
  • Genre: Musikfilm, Rockstar Biopic
  • Erschienen: 20.01.14 (Uraufführung), 20.02.15 (als Kauf-DVD)
  • Label: Rapid Eye Movies
  • Spielzeit: 97 Minuten (DVD)
  • Darsteller: Nick Cave, Kylie Minogue, Ray Winstone, Blixa Bargeld
  • Regie: Jane Pollard, Ian Forsyth
  • Drehbuch: Jane Pollard, Ian Forsyth
  • Kamera: Erik Wilson
  • Schnitt: Jonathan Amos
  • Extras:
    Special Edition 2DVD: Bonus-Szenen, Interviews zum Film, The Making of „Push The Sky Away“, Live-Aufnahmen „The Mercy Seat“, „Where The Wild Roses Grow“ u. „Higgs Boson Blues“)
    Blu-ray und Standard-Edition: Behind The Scenes, Trailer, Wendecover, Rest tba.
  • Technische Details (DVD):
    Video: PAL, 2,35:1 (16:9)
    Sprachen/TonEnglisch
    Untertitel Deutsch (lt. Labelinfo, ich hab keine gefunden)
  • Infos zu weiteren Formaten:
    DVD Standardausgabe

    Blu-ray
  • FSK: 6
  • Sonstige Informationen:
    Microsite zum Film (US)
    Microsite zum Film (D)
    Homepage zum Film
    20K Days @ Facebook
    Trailer (Vimeo)

Wertung: 12/15 dpt


Über den Autor

Avatar


Klaus‘ Nerd-Schreibtisch

Wer bist Du und was machst Du hier überhaupt?
Bin der, der hier hockt und sich grad schwer tut, zu erklären, was er hier überhaupt macht. ;-)

Wie wurdest du zum booknerd?
Das anzugeben, fällt erheblich leichter: Symptome der Booknerdismus-Deformation hatten sich früh gezeigt (in zartestem Alter den – erheblichen! – Buchbestand der Eltern einmal quergelesen).

∇ mehr über Klaus Reckert/Kontakt

1 Kommentar

  1. Pingback: Texte der KW18+19: Nick Cave, Scott Henderson, The Aqualung, Arena, Electric Moon, Gavin Harrison, Rishloo, Sylvium, Steve Vai

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

20.000 Days On Earth (Musikfilm, DVD/Blu-ray)

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
1