Barbara Ireland – 36 Hours – New York und Umland & 36 Hours – Los Angeles und Umland (Buch)

0

Wer gerne über die Fifth Avenue flaniert oder ein Musical am Broadway besucht, kennt die Vorzüge und Reize von New York. Die Ostküstenmetropole lädt wie kaum eine andere gleichermaßen zum Sightseeing und kulturellen Genuss ein. Relaxen im Central Park oder eine gemütliche Schifffahrt auf dem Hudson sind entspannende Erlebnisse. Besuche von Museen, Ausstellungen und unzähligen Kulturevents erweitern den Horizont. Mit einem ebenbürtigen, aber dennoch andersartigen Kultur- und Erlebnisangebot wartet Los Angeles an der Westküste auf. Die Stadt der Engel begeistert mit ihrer blühenden Kunstszene oder den weiten Stränden. Mit den neuen Kulturguides aus der Reihe „36 Hours“ erleben Reisende die Kulturszenen von New York und Los Angeles sowie die Vorzüge der umliegenden Regionen.  

„36 Hours“ – Spannende Wochenendtrips auf Empfehlung der New York Times

Seit 2011 bringt die New York Times als größte Tageszeitung des Big Apple eine vor allem für Reisefans interessante Kolumne: In „36 Hours“ stellen die Redakteure Ziele und Ideen für aufregende Kurztrips vor. Ausgerichtet auf den engen Zeitrahmen eines Wochenendes, eines Kurztrips oder Ausflugs sind die Ideen der Redaktion effizient frisch, inspirierend und bieten oft den kleinen besonderen Hinweis.

Diese können ein abenteuerliches Wochenende im Großstadtdschungel oder den langersehnten Kulturtrip in Europas Unterhaltungs- und Kulturmetropolen betreffen. Modelle, die Freizeit in der Ferne möglichst ausufernd zu verbringen, sind Gegenstand der Kolumnentexte. 

Kulturtrips für Gutverdienende 

Die hier vorgestellten Ausgaben erhält der Leser für knappe 10 Euro. 80 Seiten umfassenden die „36 Hours“-Bände, die auch in einer pickepackevollen Reisetasche noch ihren Platz finden. Sauber strukturiert, sind beide Bände ohne viel Aufwand zu erschließen. Ansprechend und informativ geschrieben, gelingt die Reisevorbereitung einfach und schnell.

Mit vielen kleinen Tipps werden in beiden Bücher die ausführlich geschilderten Empfehlungen ergänzt. So wird die Reise oder der Ausflug in die USA richtig rund. Bilder zeigen das Erläuterte, kleine Karten weisen den Weg. Nützliche Register erleichterten das schnelle Wiederauffinden bestimmter Kapitel. Wer auf einer längeren Reise Halt in besagten Städten macht oder tatsächlich den Flug für einen Wochenendtrip auf sich nimmt, hat mit den Reiseführern einen nützlichen Helfer parat. 

Oft sind die Inhalte auf lebensfrohe sowie aktive Kulturinteressierte und Intellektuelle ausgerichtet. Gutverdienende, die für ein gutes Essen oder ein elegantes Hotel auch mal ein paar Euro in die Hand nehmen. Dennoch lohnt sich ein Blick für jedermann. Viele Tipps und Hinweise sind ohne den obligatorischen tiefen Griff in die Tasche umsetzbar und in die Urlaubspläne integrierbar.  

Geballt in Buchform

Der Kölner Kunstbuchverlag TASCHEN veröffentlicht diese Kolumne zusammengefasst als hübsche Bände in deutscher Sprache. Rund 600 Seiten umfassen die reichlich bebilderten und textlich starken Bände rund um beispielsweise Europa oder die USA. Auf spezielle Reiseziele geht die Reihe mit Einzelpublikationen ein. So wie den hier vorgestellten Bänden zu New York und Los Angeles und dem jeweiligen Umland mit eben jeweils 80 Seiten. Wer also Gefallen an dieser Reihe findet, kann auf weitere Publikationen verschiedenen Umfangs setzen.

Wer die aufregenden US-Metropolen New York oder Los Angeles besuchen will und dort „das schöne Leben“ genießen möchte, bekommt mit Taschens Kurzreiseführern eine sinnvolle Lektüre zur Hand gereicht. Beide Bände gehen detailreich und fokussiert auf die örtlichen Gegebenheiten ein. Gerade auf begrenzte Zeitfenster zugeschnittene Empfehlungen ermöglichen dem reiselustigen Leser viele Gestaltungsmöglichkeiten seiner Zeit vor Ort. 

L.A. und das bunte Westcoast-Leben

Ob das gemütliche Café, der architektonisch außergewöhnliche Wolkenkratzer, das historisch bedeutsame Gebäude oder einfach nur hippe Stränge, aufregende Rummelplätze und vieles mehr. Beide Metropolen und ihre Umgebung bieten viele Möglichkeiten zum angemessenen Zeitvertreib. 

Los Angeles überzeugt auch abseits der vollen Straßen und urbanen Gebiete: Auch dort warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ob in nördlicher Richtung auf dem legendären Pacific Coast Highway in Richtung der gemütlichen Küstenstadt Santa Barbara oder das Weinanbaugebiet, durch das schon die beiden Protagonisten des sehr empfehlenswerten Films „Sideways“ gecruised sind. 

Cover © TASCHEN

  • Autor: Barbara Ireland
  • Titel: 36 Hours – New York und Umland / 36 Hours – Los Angeles und Umland
  • Teil/Band der Reihe: 36 Hours
  • Originaltitel: The New York Times: 36 Hours, New York / Los Angeles & Beyond
  • Verlag: Taschen
  • Erschienen: 07/2016
  • Einband: Gebundenes Buch
  • Seiten: Jeweils 80
  • ISBN: 978-3836540421 (NYC) / 978-3836540391 (LA)
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite

Über den Autor

Marcus Offermanns


Jahrgang 1980; gefühlt seit Geburt an Cineast und Film-Nerd. Nach Ausbildung und Studium den Weg zur „Schreibenden Zunft“ gefunden und dabei geblieben. Getippt wird am liebsten über Filme, Serien oder Bücher. Genres sind mir egal, wichtig sind Figuren und deren Geschichten oder Bezüge zu meinen Interessen. Und bei Filmen: tolle Bilder! Weitere Hobbys: Kurz- und Städtetrips, Reisen/Road Trips/Outdoor Adventures, Festivals (Musik und Film) und Sport (Fußball, Wrestling, etc.) – natürlich nur drüber reden, nicht selber machen :-)
∇ mehr über Marcus/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Barbara Ireland – 36 Hours – New York un…

von Marcus Offermanns Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0