Am 16. April 2021 werden Cannibal Corpse ihr fünfzehntes Studioalbum “Violence Unimagined” über Metal Blade Records veröffentlichen. Das neue Video zur ersten Single “Inhumane Harvest”, bei dem David Brodsky die Regie führte, ist weiter unten zu sehen.

Rob Barrett (Gitarre) meint dazu: ” ‘Inhumane Harvest’ wirft einen Blick auf eine der finstersten Aktivitäten des organisierten Verbrechens: den Handel mit menschlichen Organen. Verzweifelte Käufer zahlen einen hohen Preis für eine dringend benötigte Organtransplantation, um entweder sich selbst oder einen geliebten Menschen vor dem sicheren Tod zu retten, was ein lukratives Geschäft für die Verbrecherringe im Untergrund darstellt.”

Unter folgendem Link kann das Album “Violence Unimagined” in verschiedenen Formaten (zum Beispiel digipak-CD, Deluxe-Edition mit 48-seitigem Artbook und vielem mehr bestellen): metalblade.com/cannibalcorpse

“Die Scheibe setzt die Linie fort, der wir schon seit einigen Jahren folgen”, erklärt Bassist und Mitbegründer Alex Webster. “Ich schätze, wir haben beim Songwriting fast jedes Mal einen ähnlichen Ansatz: Jeder von uns bemüht sich um möglichst eingängige und heavy klingende Stücke, die sich alle voneinander unterscheiden. Um es meinem Alter entsprechend mit Vinyl zu vergleichen, würde ich sagen, man kann die Nadel an einer beliebigen Stelle aufsetzen und erkennt sofort, um welche Nummer es sich handelt.”

Erik Rutan ist der neue Mann an der Gitarre seit 2020. Er ist vor allem auch durch Bands wie Morbid Angel, Ripping Corpse und seiner eigenen Truppe Hate Eternal bekannt.

“Am deutlichsten dürfte sich das aktuelle Album wegen Eriks Beiträgen vom letzten unterscheiden”, so Webster. “Er schrieb drei komplette Songs – Musik und Texte wohlgemerkt – und hat uns sowohl in kompositorischer Hinsicht als auch mit seiner Spielweise einen frischen Dreh verliehen. Sein Stil passt meiner Meinung nach prima zu uns. Weil wir gute Freunde sind, stimmt die Chemie auch auf persönlicher Ebene, aber das wussten wir schon im Vorfeld. Davon abgesehen kenne ich weder im Musikbereich noch anderen Branchen jemanden, der so hart arbeitet wie er und sich dabei nicht nur seinen Schwung bewahrt, sondern auch eine positive Einstellung in kritischen Situationen, wo andere ihre Zuversicht verlieren. Diese Energie und konstruktive Haltung färben auch auf uns Alteingesessene ab. Besser hätte es echt nicht kommen können; jede Band oder generell Teams wünschen sich jemanden, der seinen Job einwandfrei beherrscht und gleichzeitig auch sein Arbeitsumfeld inspiriert.”

Laut Band hat Rutan auch dazu beigetragen, dass die Drums komplexer ausfallen. Eben dieser Schlagzeuger hat auch einige Stücke beigesteuert. Erik Rutans Anteil auf dem fünfzehnten Cannibal Corpse-Album liegt bei drei Stücken auf diesem Album – Musik und Lyrics wohlgemerkt.

“Violence Unimagined” Tracklisting
1. Murderous Rampage
2. Necrogenic Resurrection
3. Inhumane Harvest
4. Condemnation Contagion
5. Surround, Kill, Devour
6. Ritual Annihilation
7. Follow the Blood
8. Bound and Burned
9. Slowly Sawn
10. Overtorture
11. Cerements of the Flayed

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!Abonniere unseren Newsletter![/su_button]

Total
1
Share