Aufgeschlagene Bücher im Halbschatten
Rey Seven/unsplash.com

Von Krimi bis Drama: Die besten Casino-Bücher 2022

Das Thema Glücksspiel übt eine enorme Faszination aus. Diese Faszination hat sich so weit entwickelt, dass das Thema auch in Filmen, in der Musik und letztendlich auch in Büchern aufgegriffen wird. Für alle Casino-Fans gibt es eine große Auswahl an tollen Büchern, die sowohl aus den Bereichen Sachbuch, Belletristik oder Ratgeber kommen. Bei diesen Büchern werden alle fündig, die sich rund um das Thema Spielbanken, Zocken oder Glücksspiel interessieren. Hier kann man dann zum Beispiel auch nachlesen, ob es gegebenenfalls eine Strategie beim Roulette gibt, die man dann bei einem Besuch von Merkur Casinos anwenden kann. Nachfolgend stellen wir einige dieser Bücher vor.

Casino Royale von Ian Fleming

2006 wurde Daniel Craig für seine überaus beeindruckende Leistung in Casino Royale zurecht gefeiert. In der James-Bond-Reihe war er der 6. Hauptdarsteller. Mit ihm kam endlich wieder der Glamour und der Adrenalinkick zurück. Die Vorlage stammte aus den 1950ern. Sie wurde bereits zuvor zwei Mal verfilmt. Allerdings erreichten diese Filme niemals den Erfolg der 150 Millionen teuren Neuverfilmung.

Zweifellos ist der neue 007 wirklich sehr wirklichkeitsnah, rau und cool. Aber dennoch vermissen einige Fans den Bond, der den kultivierten Gentleman und Geheimagenten seiner Majestät mit der Lizenz zum Töten darstellt. Alle Leseratten, die den Charme der Agentenromane aus der Zeit des Kalten Krieges lieben, sollten daher auf keinen Fall die Neuübersetzung von Anika Klüver und Stephanie Pannen von 2012 verpassen. Es ist das perfekte Buch für einen kalten Wintertag.

Der Las Vegas-Coup: Computergenies sprengen die Bank von Thomas A. Bass

Die Geschichte von ein paar sehr intelligenten Studenten, die nur wenig Geld besitzen, dafür aber umso mehr Intelligenz. Sie planen einen Coup in den 1970ern. Sie wollen mit ihrem physikalischen Wissen und Computertechnologie die Ergebnisse am Roulette-Tisch vorhersagen. Die unglaublich klingende Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Ein Buch, das wirklich sehr spannend geschrieben ist, zieht den Leser voll und ganz in seinen Bann.

Der Spieler von Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Der Spieler ist ein viel gefeiertes Drama, in dem Dostojewski sein eigenes Zockerleben verarbeitet. Er hat damit eines der fesselndsten Dramen zum Thema Casino geschrieben. Geschildert wird hier vor allem eindrucksvoll der Thrill, ebenso wie die Gefahren und den Realitätsverlust, den Spieler erleiden können.

Roll the Bones von David G. Schwartz

Der Direktor des Zentrums zur Erforschung des Glücksspiels an der Universität von Nevada in Las Vegas, David G. Schwarz, kennt sich mit dem Glücksspiel aus wie kaum ein anderer. Er beschreibt in unterhaltsamer Weise die Geschichte des Glücksspiels und des eigenen Lebens. Das Standardwerk gibt es nur in englischer Sprache. Doch Roll the Bones ist ansprechend und auch leicht verständlich geschrieben. Wer Interesse an dem Glücksspiel in der Steinzeit hat und sich für würfelnde Germanen begeistert, sollte dieses Standardwerk auf jeden Fall in Ruhe genießen.

Lay the Favorite: A Story About Gamblers von Beth Raymer

Auch dieses Buch ist leider nur in englischer Sprache erhältlich und hinzu kommt noch, dass die Verfilmung mit Namen „Lady Vegas“ von 2012 mit der Starbesetzung Bruce Willis, Rebecca Hall, Catherine Zeta-Jones und Vince Vaughn wirklich nicht sehr gelungen ist und daher auch keinen guten Ruf genießt.

In ihrer autobiografischen Novelle schildert Beth Raymer eindrucksvoll eine Welt aus Schein und Sein. Als naive Kellnerin ist sie in Las Vegas gestrandet. Mit der Zeit wird Beth zu einem Rädchen im Getriebe der illegalen Sportwetten-Welt. Für all jene, die sich für Glücksspiel und Sportwetten interessieren, ist das Buch „Lay the Favorite“ ein echtes Muss.

Glücksspiel von Felix Francis

Viele Jahre war Vater Dick Francis zum einen der beste Jockey in England und zum anderen ist er ein gefeierter Kriminalautor. In Sachen Erzählkünsten steht der Sohn Felix seinem Vater aber in nichts nach. Hier schlägt der englische Humor in Kombination mit Krimi und der Glücksspielthematik voll zu. Hier ist das Lesevergnügen garantiert, alles dreht sich um den ehemaligen Jockey und Finanzberater Nicholas Foxton und das illegale Glücksspiel.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
0
Share