Patrick Ness – Mehr als das (Buch)

1

Patrick Ness - Mehr als das (Cover © cbt)Seth, ein 16-jähriger Junge, ertrinkt, erwacht jedoch anscheinend sehr lebendig wieder. Aber nicht nur das: Er befindet sich nicht mehr in Amerika, sondern in England, in jenem Haus, in dem er einst gelebt hat. Von dort ist seine Familie nach einem Vorfall mit Seths Bruder in die USA gezogen. Er liegt zwar vor dem Haus, entdeckt daraufhin jedoch einen Sarg in seinem alten Zimmer, in welchem er offenbar gelegen hat. Dort findet er auch Verbandmaterial, welches auf irgendeine Weise mit Aluminiumfolie oder etwas ähnlichem imprägniert ist.

Seth versucht nun herauszufinden, wie dies geschehen konnte, und dem Autor Patrick Ness gelingt es hierbei sehr gut, den Leser authentisch in Seths Situation hineinzuverstzen. Man erlebt mit, wie allein sich Seth fühlt, da keine anderen Personen da zu sein scheinen.

Er stellt Stück für Stück fest, dass sowohl in der Straße, in der das alte Haus steht als auch im Supermarkt sehr lange niemand mehr gewesen war, denn die Haltbarkeitsdaten sind zum Teil seit Jahren überschritten. Daher versucht er, erstmal allein zu überleben, doch als er sich Nahrung zubereitet, begegnet ihm ein Tier – zuerst denkt er, er habe sich dies eingebildet, doch die Stadt scheint wohl doch nicht vollkommen verlassen zu sein. Auch beim Laufen entdeckt er beim alten Bahnhof ein Wildschwein, vor dem er flieheen muss.

Bald trifft er auf zwei weitere Jugendliche – Regine und Tomasz. Auch sie sind erstaunt, ihn zu sehen, haben ihn aber schon eine Weile beobachtet. Als Leser kann man sich gleich einen guten Eindruck von den beiden verschaffen, auch wenn sie zu beginn noch nicht viel von sich preisgeben wollen. Sie haben große Angst vor etwas, was sie „Unding“ nennen und was sie – laut ihnen – zu fangenversucht. Da Regine schon mal gesehen hat, wie das „Unding“ eine Frau entführt hat, die sie dort getroffen hatten und diese nicht wieder aufgetaucht ist, verstecken sie sich immer vor ihm; auch hier bringt Ness die Angst und Seths Gefühle hervorragend zur Geltung.

Nun sind sie zwar zu dritt, aber auch Tomasz und Regine haben keine Ahnung, wie sie dort hingekommen sind – und weshalb. Sie wissen lediglich, dass auch sie beide gestorben und wieder dort – ebenfalls wie Seth in Särgen und mit imprägnierten Verbandrollen – aufgewacht sind. Die beiden haben zahlreiche Theorien, von denen einige völlig abwegig erscheinen mögen und andere es auch tatsächlich sind. Gemeinsam kommen die drei im Laufe des Buches dem Geheimnis, welches sie umgibt, immer näher.

In Rückblicken, die Seth meist über Nacht hat – also träumt -, erfährt man als Leser immer mehr über seine Vergangenheit, seine Gefühle und wieso er in manchen Situationen auf bestimmte Weise reagiert. Außerdem erfährt man die wahre Geschichte über seinen Bruder. Patrick Ness beschreibt diese Flashbacks hierbei derart genial, dass man immer mehr von ihnen miterleben möchte, was dazu führt, dass man die Situation von Seth immer mehr zu verstehen scheint. Die Story ist spannend aufgebaut und hat nur wenige Längen, dafür aber so viele Spannungsbögen gleichzeitig, sodass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte.

„Mehr als das“ ist fast schon ein dystopischer Roman, doch am ehesten lässt er sich irgendwo im All-Age- und Jugendbuch-Bereich verorten: Es spricht alle Altersgruppenan , obwohl die Protagonisten allesamt Jugendliche sind. Doch auch etwas Science-Fiction-Ähnliches findet sich im Buch: Dieses Rätsel um das Dasein der Charaktere nach ihrem eigenen Tod.

Lobenswert ist der Mut des Autors, Seth „schwul sein zu lassen“ und ihn auch dazu stehen zu lassen, was sich anhand der Rückblicke zeigt. In Büchern dieser Art findet man das nicht allzu häufig – und Ness geht in unserer heutigen Gesellschaft damit einen großen und wertvollen Schritt.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Patrick Ness mit „Mehr als das“ ein Roman gelungen ist, der nicht nur stilistisch und von der Geschichte her überzeugen kann, sondern ein Werk, das mit starken Charakteren besetzt ist und tiefgründige Einblicke zu bieten hat. Außerdem wirft er interessante Fragen über das Leben auf, welches wir momentan führen.

Cover © cbt

  • Autor: Patrick Ness
  • Titel: Mehr als das
  • Originaltitel: More Than This
  • Übersetzer: Bettina Abarbanell
  • Verlag: cbt
  • Erschienen: 03/2014
  • Einband: Hardcover
  • Seiten: 512
  • ISBN: 978-3-570-16273-6
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite beim Verlag

Wertung: 13/15 dpt


Über den Autor

Pauline P.

Informationen folgen bald.

1 Kommentar

  1. Pingback: Das war 2014 - Pauline P.

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Patrick Ness – Mehr als das (Buch)

von Pauline P. Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
1