Ruthe – Kein Stress! (Buch)

0

Ruthe - Kein Stress! (Cover © Carlsen)Deutlich über eine halbe Million Fans kann der aus Bielefeld stammende Cartoonist alleine auf seiner Facebook-Seite verzeichnen, und auch auf seinem YouTube-Kanal und bei Twitter ist so einiges los. Es vergeht kaum ein Tag, an dem der Freund der gezeichneten Späßchen nicht über mindestens ein Video oder einen Cartoon in seinem Newsfeed stolpert und sich darüber königlich amüsiert. Irgend etwas muss Ralph Ruthe also richtig machen, denn seit einigen Jahren zählt er zu den beliebtesten deutschen Künstlern seiner Zunft.

Zum einen dürfte wohl die persönliche Interaktion mit den Fans dafür sorgen, dass man immer wieder gern bei ihm im Netz vorbei schaut, zum anderen ist es die Art seiner Cartoons, die einerseits sehr speziell, andererseits doch wieder massenkompatibel ist. Klingt schizophren, ist es auch. Denn die Figuren selbst – in „Kein Stress!“ finden sich die „Shit Happens!“-Standardfiguren wie Biber, Baum, die Geier, der Tod und die typischen Menschencharaktere – sind auf gewisse Weise drollig, sodass man sie sofort in sein Herz schließt. Sie sind im Grunde allesamt simpel gezeichnet, besitzen aber immer noch die entscheidenden Details, die den Jokus der Cartoons erst ausmachen, und auch die Szenarien, in denen sie sich befinden, sind minimalistisch ausgestattet. Und diese Einfachheit in Kombination mit saftig-satten Farben macht den besonderen Reiz aus.

So niedlich die Figuren allerdings in den meisten Fällen auch sind, so herrlich derb und makaber, gelegentlich auch bitterböse sind die Cartoons inhaltlich – gerade was die Goldfisch-, die Sensenmann- und die Geier-Witze betrifft. Doch auch die zwischenmenschlichen, oftmals fast banalen Dinge, die durch und durch menschelnden Witze erhellen das Gemüt, und ab und an ergeht sich Ruthe auch mal in gepflegtem Nonsens. Gerne werden auch moderne technische und gesellschaftliche Entwicklungen auf die Schippe genommen, bei den Tieren wird mit ihren Eigenschaften spaßhaft gespielt, dann wieder hält das Morbide Einzug. Und genau diese Vielseitigkeit und Unberechenbarkeit – hier das Alltägliche, dort das Unmögliche, hier das politisch Unkorrekte und dort das Herzliche, hier das Um-die-Ecke-denken-Müssen und dort das köstlich Frontale – ist eines der offensichtlichen Geheimrezepte Ruthes.

Einige der über einhundert Cartoons, die man in diesem exzellent verarbeiteten Buch – ein Hardcover, das seinen Namen auch verdient sowie griffig-feste Hochglanzseiten mit je einem Cartoon zwischen den Deckeln – wird man gerade als aufmerksamer Facebook-Nutzer mit Ruthe-Radar oder als regelmäßiger Besucher von ruthe.de bereits kennen, aber es gibt genügend Material zum Grinsen, Kichern und Lachen, das den Kauf dieses Werkes rechtfertigt.

Und im Gegensatz zu vielen anderen Cartoonisten zucken die Mundwinkel auch nach dem x-ten Betrachten eines bereits gesehenen Cartoons nach oben, einfach weil sie so sind, wie sie sind. Die köstlich depperten, glubschigen Glotzäuglein, die wunderbar dusseligen Gesichtsausdrücke, sie machen allesamt Spaß, und selbst die eigentlich wirklich schlechten Witze bekommen durch ihren Zeichner den typischen Charme verpasst, sodass auch sie funktionieren.

Ruthe präsentiert sich in „Kein Stress!“ einmal mehr von seiner besten Seite, und somit ist das gelbgewandete Etwas sowohl für Einsteiger als auch für Sammler geeignet, solange diese einen facettenreichen Humor in Kombination mit diesem doch sehr unverkennbaren Zeichenstil zu schätzen wissen. Und da Lachen gesund ist, kann man durchaus in Anlehnung an den Apfelspruch sagen: »A Ruthe cartoon a day keeps the doctor away.«

Cover © Carlsen Verlag

Wertung: 13/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Ruthe – Kein Stress! (Buch)

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0