Weil wir uns lieben – Colleen Hoover (Buch)

2

Colleen Hoover - Weil wir uns lieben (Cover © dtv Verlag)Der dritte Band der Will und Layken-Reihe in deutscher Sprache.

Alles scheint gut zu sein, Layken und Will sind verheiratet und erleben ihre Hochzeitsnacht. Doch als Will anfängt, seine Sicht über die Entwicklung der Beziehung der beiden zu erzählen, liegt Ärger in der Luft. Nachdem die beiden in ihrer Hochzeitssuite eingecheckt haben, geht es gleich tiefer in ihrer Beziehung. Sie unterhalten sich über ihrer Vergangenheit und Vaughn, die versucht hatte, das Paar im zweiten Band „Weil ich Will liebe“ auseinander zu bringen. An diesem Punkt holt Will weiter aus und beginnt mit seiner Geschichte ganz von vorn. Wie für ihn der Autounfall seiner Eltern war, das Gefühl, dass Vaughn ihn kurze Zeit später verlässt und die Wut und Angst, nicht für seinen kleinen Bruder da sein zu können. Es ist für beide sehr emotional, besonders als Will beschreibt, wie es war als er Layken zum ersten Mal gesehen hat, als sie den Umzugswagen in das Haus gegenüber gesteuert hat und wie er immer wieder versucht hat, sie zu beobachten.

Man erfährt vor allem, dass Gavin von beginn an über die Beziehung gewusst hat. So bewegt sich das Buch durch die ganze Geschichte ihrer Beziehung und Will beschreibt seine getroffenen Entscheidungen, Gedanken, Wünsche und Ängste, die er die ganze Zeit mit sich hatte tragen müssen.

Mit „Weil wir uns lieben“ hat Colleen Hoover einen guten Abschluss der Trilogie verfasst. Leider kann er nur teilweise an die ersten beiden Bände heranreichen, da das Lebendige und Neue in diesem Teil leider zu sehr fehlt. Sie hat mit Will vor allem den ersten Teil auf grandiose Art neu erzählt und hat Einblicke gegeben, die helfen, Wills Handlungen besser nachvollziehen zu können. Schade ist, dass Hoover lediglich am Ende etwas zu den Geschehnissen nach ihrer Hochzeitsnacht geschrieben hat. Die Kapitel, die die Gespräche während der Hochzeitsnacht beschreiben, sind zwar tiefgründig und voller Liebe, jedoch tragen sie nur relativ wenig zum Handlungsverlauf bei.

Dies ist etwas enttäuschend, da dies das Jetzt ist; Wills Sicht ist ebenso interessant, die Dialoge der Hochzeitsnacht beschränken sich jedoch nur auf Kommentare zu Wills Erzähltem und Fragen zu anderen Ereignissen.

In diesem Buch ist aber leider auch die Qualität der Übersetzung etwas zu bemängeln. Die Texte der Poetry Slams wirken im Original lebendiger und auch die fett gedruckten Betonungen wurden im Deutschen weggelassen. Dies gibt viel Freiraum, wie es vorgetragen wird, wohingegen das englische runder und abgeschliffener wirkt. Das führt zu einer größeren Nähe zum Text, der im Deutschen leider etwas fehlt.

Die Anziehung die zwischen Will und Layken transportiert Hoover durch ihre Worte direkt zum Leser, sodass man sie spüren kann. Es wird deutlich, wie tief ihre Liebe geht und wie sehr sie ihre Schicksale miteinander verbinden. Empfehlenswert ist es für all diejenigen, die von den ersten beiden Bänden bereits begeistert waren und nochmal die schönsten Momente erleben wollen. Wer jedoch nicht vollkommen überzeugt von den ersten beiden Bänden war braucht dieses Buch nicht unbedingt in die Hand zu nehmen, da es vom Wiederholen lebt.

Cover © dtv

  • Autor: Colleen Hoover
  • Titel: Weil wir uns lieben
  • Teil/Band der Reihe: 3/3
  • Originaltitel: This Girl
  • Übersetzer: Katarina Ganslandt
  • Verlag: dtv
  • Erschienen: 2016
  • Einband: Taschenbuch
  • Seiten: 384
  • ISBN: 978-3-423-71640-6
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 10/15 dpt

 


Über den Autor

Pauline P.

Informationen folgen bald.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Ich bin ein großer Fan, wenn es um die Bücher von Colleen Hoover geht. Jedoch hat mich dieses Buch sehr enttäuscht. Der letzte Teil dieser Trilogie war die Wiederholung des ersten Buches. Der einzige Unterschied ist, dass sie diesmal aus der Sicht von Will war. Es gab zwar einige Geheimnisse, aber für mich war es nicht spannend. Ich habe leider nach der Hälfte dieses Buches aufgehört zu lesen.

  2. Avatar

    Mich hat der dritte teil enttäuscht.
    Man hätte es vielleicht bei den ersten beiden belassen sollen. Es fehlt im 3. an spannung und das buch zieht sich.
    Colleen Hoover hat ja bereits mehrere ihrer romane aus beiden sichten der protagonisten veröffentlicht und ich muss sagen dass es mirnichts bringt und wie geldmacherei wirkt.
    Irgendwie unnötig.
    Über den schreibstil der autorin kann ich aber wirklich nicht meckern.
    Wie jedes mal bin ich begeistert!

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Weil wir uns lieben – Colleen Hoover (Buch…

von Pauline P. Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
2