Titus Meyer – Andere DNA (Buch, Palindrom-Roman)

0

Titus Meyer - Andere DNA (Cover © Reinecke & Voß)Kurz erklärt und aus rein praktischem Nutzen Wikipedia zitiert: Ein Palindrom ist eine Zeichenkette, die sowohl vorwärts als auch rückwärts gelesen identisch ist. Klassische Beispiele für Wortpalindrome sind: „Lagerregal“, „Otto“, „Reliefpfeiler“ oder „Rentner“. Doch auch Satzpalindrome wie beispielsweise „Eine güldne, gute Tugend: Lüge nie!“, „Ein agiler Hit reizt sie. Geist?! Biertrunk nur treibt sie. Geist ziert ihre Liga nie!“ oder eben „O du relativ vitaler Udo!“ lassen das Herz der Sprachspieler höher schlagen.

Titus Meyer ist ein absoluter Nerd hinsichtlich Buchstaben-, Wort-, ja, Sprachakrobatik und im deutschsprachigen Raum wohl der unangefochtene Meister dieser sehr speziellen Disziplin des Geschriebenen. Sein Vorgängerwerk „Meiner Buchstabeneuter Milchwuchtordnung“ war ein Mix aus unzähligen, nach strengen Regeln erschaffenen Spielereien in Form von Palindromen, Anagrammen, Homogrammen, Schüttelreimen, Pangrammen, Mischformen aus den erwähnten -dromen und -grammen – und mehr.

Doch palindromische Mehrzeiler waren Meyer wohl nicht genug. Er wagte sich an das nächste Projekt, nämlich einen Palindrom-Roman namens „Andere DNA“, der sich netto über immerhin fünfzig Seiten (Seite 7 bis 56) erstreckt und irgendwo in den anfangdreißiger Seiten seinen Mittelpunkt hat. Und es darf vermutet werden, dass hiermit das wahrscheinlich längste Palindrom der Welt entstanden ist. Nach gewohnt strengen meyerschen Regeln.

Titus Meyer - Andere DNA (© Reinecke & Voß)

Ein Blick ins Buch (Abbildung mit freundlicher Genehmigung des Verlegers)

Man sucht als Leser natürlich nach dem Sinn des Ganzen, doch die Augen und das Gehirn bleiben unruhig, und immer wieder blättert man auf die „gegenüberliegende“ Seite des Buches und meint, überprüfen zu müssen, ob das auch wirklich vorwärts wie rückwärts funktioniert – und das tut es. Und klar, allein diese Tatsache lenkt einen doch sehr davon ab, etwas Inhaltliches aus „Andere DNA“ zu ziehen. Man analysiert praktisch, sich vorsichtig hin und her bewegend, Bauteil für Bauteil eines perfekt symmetrischen Konstrukts.

Letztendlich fußt diese Buchstabenskulptur auf perfekter Buchstabensymmetrie, und in diesem Umfang kann man kaum abschätzen, wie viel harte Arbeit dahinter steckt. Denn Meyer verzichtet, so auf der Buchrückseite treffend bemerkt, zudem darauf, »in einen akkumulierenden Reihungsstil zu verfallen: Er bindet seine Funde, die teils aus den entlegensten Regionen der Wörterbücher herbeigeschafft sind, zu längeren syntaktischen Bögen.«

Und das ohne Ballast, ohne Füllstoff.

Ob das Wortgefüge, das Satzgewitter, das Erzählte, der Roman als Ganzes, irgend eine Bedeutung hat, ob ein Inhalt vermittelt werden soll, ist der Interpretationslust und der Deutungskraft des Lesers überlassen, und, wenn wir schon mal am Zitieren sind, es ist wohl gar nicht so abwegig, dass die Wortkunst hier »zu einer Art Paranoia, einem melancholischen Fiebertraum« entgrenzend beschrieben wird

„Andere DNA“ ist die schrift- und papiergewordene Liebe zur Sprache und ihren Möglichkeiten. Denn die verschriftlichte Sprache kann mehr sein, nein, sie ist mehr als nur ein Kommunikationsmittel, mehr als ein Informationsinstrument, mehr als die textliche Aufarbeitung einer Erzählung oder der strukturierten musikalischen verbalen Wiedergabe. Sie kann auch ein Spielzeug sein wie in Rätseln und Gesellschafts- und Videospielen wie Wordox, Boggle oder Scrabble. Sie kann die Farbpalette für Sprachgemälde sein. Sie kann ein Baukasten der Kunst sein. Sie kann entstellt, pervertiert, filettiert und skelettiert werden. Sie kann zu einem Scherbenhaufen zerschlagen werden, aus dem etwas Neues entstehen kann. Man kann alles mit ihr tun.

Und Titus Meyer nimmt das wörtlich. Buchstäblich.

Wertung: 15/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Datenschutzerklärung] [Impressum]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von booknerds.de:
    Nur Cookies von booknerds.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Titus Meyer – Andere DNA (Buch, Palindrom-…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0