Sie ist da! „Warum ich lese – 40 Liebeserklärungen an die Literatur“, die Buchblogger-Anthologie!

2
5
0
Warum ich lese - Screenshot

„Warum ich lese – 40 Liebeserklärungen an die Literatur“
Die Blogger-Anthologie ist ab sofort erhältlich.
Ein Klick aufs Bild führt zur Produktseite beim Verlag.

Als der Literaturblogger Sandro Abbate vom Blog novelero.de im Mai 2016 einen Blogbeitrag darüber schrieb, warum er überhaupt liest und zahlreiche Bloggerkollegen öffentlich dazu animierte, doch auch etwas zu diesem Thema zu schreiben, konnte noch niemand ahnen, welche Eigendynamik all das entwickeln sollte. Denn neben den angesprochenen Bloggern und Onlineschreibern fühlten sich auch einige nicht direkt Angesprochene dazu bewegt, mitzumachen. Mehr als 40 Artikel von Büchernärrinnen und Büchernarren wurden von Sandro nach und nach unter seinem eigenen Artikel verlinkt. Aus dem  booknerds.de-Team nahmen gleich drei Redakteure teil, nämlich Laurent Piechaczek (der auch ein eigenes Blog namens Literaturgedanken betreibt), Henri Vogel (der ebenfalls in seinem FilmTheaterLeseSaal bloggt), und auch der mittlerweile ebenfalls bei uns schreibende Marc Richter ist mit seinem Blog Lesen macht glücklich mit von der Partie.

Ein paar Monate später wurde aus dieser gern gelesenen Blogbeitragsreihe langsam mehr als nur ein virtueller Spaziergang durch die Blogwelt, denn mit dem homunculus verlag hat sich ein junger, unabhängiger und engagierter Verlag gefunden, der 40 dieser Beiträge in Form einer Anthologie als Printbuch und als e-Book veröffentlichen wollte – und dies in die Tat umgesetzt hat.

Am heutigen Tag, dem 20. März 2017, hat das mit „Warum ich lese – 40 Liebeserklärungen an die Literatur“ betitelte, schicke Buch das Licht der Welt erblickt und ist sowohl in gut sortierten Buchhandlungen als auch auf der Verlagswebsite oder im Onlinehandel erhältlich bzw. bestellbar!

Hier geht es direkt zur Produktseite beim Verlag!

Ich denke, ich spreche für alle, die mitgemacht haben, wenn ich sage: Wir platzen vor Stolz, dass man „uns“ nun da draußen lesen kann. In einem „echten“ Buch!

Im Buch vertreten sind: 1001buecher.wordpress.com, bibliothekarium.de, booknerds.de, buchrevier.com, buchstabenmagie.blogspot.de, christianweis.org, dasdebuet.com, dasgrauesofa.com, dingfest.wordpress.com, filmtheaterlesesaal.blogspot.de, fraeuleinjulia.de, hundstrueffel.wordpress.com, kaffeehaussitzer.de, kapri-zioes.de, klausdaniel.de, kulturgeschwaetz.wordpress.com, laubet.de, lectureoflife.wordpress.com, lesemanie.com, lesenmachtgluecklich.wordpress.com, lesenslust.wordpress.com, literatourismus.net, literaturgedanken.blogspot.com, literaturleuchtet.wordpress.com, lohntdaslesen.de, lustauflesen.de, mokita.de, notizhefte.wordpress.com, novelero.de, palomapixel.blogspot.de, peter-liest.de, pinkfisch.net, poesierausch.com, schiefgelesen.net, soundsandbooks.com, wasmitbuechern.de und zeichenundzeiten.com.

Alle Beitragenden werden im Buch kurz vorgestellt, und ein QR-Code führt Euch direkt auf die jeweiligen Plattformen, auf denen sie aktiv sind.

Bereits am vergangenen Samstag, dem 18. März, fand in Berlin bei Fräulein Schneefeld & Herr Hund, einer Chocolaterie und Buchhandlung, eine kleine Releaseparty statt. Doch es geht noch weiter mit Events zum Buch, und hier zitiere ich sehr gern einen Teil der Mail, die uns homunculus-Mitarbeiterin Laura Jacobi heute zukommen ließ:

Anlässlich des Erscheinens dieses Buches haben wir eine kleine, aber feine Kampagne zusammen mit der Stiftung Lesen angestoßen. Mehr dazu gibt es hier (dies ist übrigens auch die Landingpage, auf die der QR-Code auf dem Buchcover führt). Anfang April startet die facebook-Aktion mit der Stiftung Lesen. Daran gekoppelt ist eine Plakataktion. Das Plakat sieht so aus. […]

Folgende Veranstaltungen sind bisher mit dem Buch geplant:

Auf der Leipziger Buchmesse bzw. Leipzig liest stellen Klaus und Andrea Daniel (Bücher Kater Tee) sowie Jochen Kienbaum (lustauflesen) das Buch bei unserem Indie-Abend mit dem duotincta verlag im Beyerhaus vor (Donnerstag, 23. März, 20:30 Uhr).
Außerdem lesen Katharina Herrmann (Kulturgeschwätz), Sarah Reul (Pinkfisch) und Sophie Weigand (Literaturen) auf der Leseinsel Junge Verlage (Samstag, 25. März, 14:30 Uhr) – diese Lesung wurde sogar vom Leipzig-liest-Team ausgewählt, um von einer Gebärdendolmetscherin begleitet zu werden. Das freut uns besonders! Diese Lesung wird – wie ein Großteil der Leipzig-liest-Veranstaltungen – via Audiostream live übertragen. Wir möchten die Lesung außerdem filmen (wenn es klappt) und das Video online zur Verfügung stellen […]

Im April wird Sophie Weigand als Lübeckerin noch einmal Warum ich lese auf der Lübecker Indie-Verlagsmesse Die Buchmacher präsentieren. […]

Einen Überblick über all unsere Veranstaltungen findet man übrigens hier auf unserer Homepage. […]

… und das ist offenbar noch nicht alles. Wir sind selbst sehr, sehr gespannt, was da noch kommen mag.

Wir danken jedenfalls Sebastian Frenzel, Philip Krömer und allen anderen homunculi, Initiator und Herausgeber Sandro Abbate sowie allen anderen Beteiligten für diese wunderbare Sache. Und wir freuen uns über das große Interesse an unseren niedergeschriebenen Erzählungen und Gedanken.

Also, ab zum Buchdealer eures Vertrauens oder zur Verlagsseite, um Euch eines der Exemplare zu sichern. 

Infos zum Buch:

  • Seiten: 208
  • Genre: Anthologie
  • Erscheinungsdatum: März 2017
  • Format: Broschur
  • ISBN: 978-3-946120-88-9
  • Preis: € (D) 12,90 | € (A) 13,40 | SFR (CH) 19,90
Print Friendly, PDF & Email
5
0

Über den Autor

Chris Popp

5
0

Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt

Print Friendly, PDF & Email
5
0

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Sie ist da! „Warum ich lese – 40 Liebeserklärungen an die Literatur“, die Buchblogger-Anthologie!"

Benachrichtigung, wenn:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Sabine Kettschau
Besucher

Ach ist das schön <3
Vor allem kann ich jetzt mal wieder "neue" Blogs für mich entdecken gehen!

Aber auch so: Herzlichen Glückwunsch zu dem wirklich guten Gelingen und mal schauen, ob es das feine Buch bis zu mir schafft :)

Liebe Blogger-Grüße
Bine

Marc
Besucher

Ich warte auch gespannt und freue mich schon darauf, heute nach der Arbeit den Briefkasten aufzuschließen.

wpDiscuz

Sie ist da! „Warum ich lese – 40 Lie…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
2