World of Warcraft - Das offizielle Kochbuch - Cover - © PaniniJe erfolgreicher eine Marke, umso umfassender das begleitende Merchandising. “World of WarCraft” ist ein Online-Rollenspiel aus dem Hause Blizzard und wurde bereits 2004 veröffentlicht. Noch immer erfreut sich das Spiel größter Beliebtheit und wird regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Neben obligatorischen Romanen, wurde unter anderem auch ein Filmadaption veröffentlicht und das vorliegende Kochbuch.

Bei der riesigen Spielwelt, welche von zahlreichen Völkern und Kreaturen bewohnt ist, lag es auf der Hand, auch die kulinarischen Komponenten näher zu beleuchten. Glücklicherweise benötigt ihr kein offenes Feuer und ihr müsst euch auch nicht dafür fürchten auszuflippen, wenn ihr ein pikantes Deviat Supreme kocht.

Gleich vorneweg: nachdem das Buch in Nordamerika erstmals erschien, beziehen sich die Mengenangaben auf das dort übliche “Tassensystem”. Wie zu Beginn im Buch erwähnt, kann man hier Tassen von 250 ml verwenden. Ansonsten finden sich im Internet ausreichend Umrechner in alle gängigen Maßeinheiten.

Die Krux bei solch einem Buch ist natürlich, die erfundenen Speisen in tatsächlich Kochbares zu verwandeln. Nachdem das Spiel von Menschen ersonnen wurde, ist somit der umgekehrte Weg von Fantasie in Realität ebenso wieder möglich.

Fotos von Nachspeisen sowie deren Namen - © Panini

Die Autorin Chelsea Monroe-Cassel ist ihres Zeichens Ernährungsjournalistin und hat bereits Kochbücher zu anderen Marken veröffentlicht. Der Einstieg in die azerothianische Küche führt über die Gewürzmischungen, welche immer wieder benötigt werden. Die weiteren Kapitel sind nach Art der Gerichte unterteilt, wie Beilagen, Suppen, Hauptgerichte, Süßes und mehr.

“Moser ist der Krapfenmann, und für all jene, die außerstande sind, durch das Dunkle Portal zu reisen, um seine köstlichen Backwaren zu genießen, ist dieses Rezept ein tröstlicher Ersatz.”

Stimmungsvoll gibt es zu jeder Speise eine kurze Einleitung, in welche der Bezug zu “World of WarCraft” hergestellt wird. Ebenso zu sehen, ist das entsprechende Icon des Essens aus dem Spiel. Neben ganzseitigen Fotos der Gerichte, findet man je nach Platz auf den Seiten, auch Illustrationen. Es gibt weiters noch Hinweise um die Speisen vegetarisch oder vegan herzustellen. Egal ob nun Winterhauchfest oder Piratentag, das nächste Festmahl ist gesichert!

Fazit:
Aufgrund der Fülle und Vielfältigkeit der vorgestellten Gerichte, ist das “World of WarCraft – Das offizielle Kochbuch” auch für Nicht-Fans empfehlenswert.

  • Autor: Chelsea Monroe-Cassel
  • Titel: World of WarCraft – Das offizielle Kochbuch
  • Originaltitel: World of WarCraft – The Official Cookbook
  • Übersetzer: Andreas Kasprzak
  • Verlag: Panini
  • Erschienen: 10/2016
  • Einband: Hardcover
  • Seiten: 216
  • ISBN: 978-3-8332-3375-3
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 12/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
0
Share