© Sports Interactive

Egal ob nun Deutschland, Österreich oder sonst wo auf der Welt: Fußball hat einen hohen Stellenwert. Dabei wissen wir aber auch: Jede*r von uns, wäre der bessere Trainer als die tatsächliche Personalie. Also warum nicht selbst Hand anlegen beim Team-Management? Der “Football Manager 2022” von Sega machts möglich.

Ich habe mir also nun die Aufgabe gemacht, den ehrwürdigen Rekordmeister aus Österreich, SK Rapid Wien, wieder einmal zum Meistertitel in der Bundesliga zu führen. Ein Unterfangen, welches dem Verein seit 2008 tatsächlich nicht mehr gelang. Somit ist die Ausgangssituation keine einfache. So werden es wohl Neueinsteiger bei diesem Titel auch empfinden. Sobald nämlich der virtuelle Avatar (bin gespannt, ob ihr ein vernünftiges Abbild eurer Selbst schafft) erstellt wurde und aus den zahlreichen lizenzierten Ligen, den gewünschten Verein ausgewählt habt, werdet ihr regelrecht erschlagen.

Die Fülle an Aufgaben, welche ihr fortan als Trainer*in zu erledigen habt, sind schier unendlich. Vom Scouting neuer Talente, über Trainingspläne, Physioeinheiten, Pressekonferenzen und letztlich Spieltaktiken – all das sind nur ein kleines Potpourri der Aufgaben in “Football Manager 2022”. Die Präsentation ist effektiv aber schlicht. Es wechseln sich Zahlen, Diagramme, Statistiken und Zeitungsartikel ab.

Als einzige grafische Auflockerung dienen hier die Spielbegegnungen selbst. Die Spielengine ist allerdings soweit von EA Sports “FIFA” entfernt, wie Hertha BSC von einem Meistertitel. Leider kann auch nicht direkt zum Endergebnis gesprungen werden, sodass die Matches dann doch etwas Zeit kosten. Aufgrund des enormen Detailgrads dauert es dementsprechend auch sehr lange, bis eine komplette Saison durchgespielt wurde, selbst wenn man Aufgaben an die virtuellen Trainer und Mitarbeiter übergibt.

Besonders spannend ist der Transfermarkt, wo es in der neuesten Version des “Football Manager 2022” noch das sogenannte Deadly Day Drama gibt, wo 24 Stunden vor Ende des Transferfensters noch hektisch herumgekauft und -verkauft wird. Ebenso positiv erwähnt, mag die Scoutingfunktion erwähnt werden. Auch hier hat Entwickler Sports Interactive aus den Vollen geschöpft und so viele Realdaten wie nur möglich integriert.

Bereits seit einigen Jahren integriert, ist die “Fantasy Draft”-Funktion. Damit kann man eine eigene “Traumelf” erstellen und seine Freunde herausfordern. Hier wurden zahlreiche neue Einstellmöglichkeiten hinzugefügt.

Das Spiel ist für PC/Mac, Xbox, Switch und Smartphones verfügbar.

Fazit: “Football Manager 2022” bietet ein unglaubliches Simulationserlebnis für Trainer*innen und alle die es noch werden wollen. Bestehende Fans entdecken allerdings nicht all zuviel Neues.

  • Titel: Football Manager 2022
  • Entwickler: Sports Interactive
  • Publisher: SEGA
  • Genre:
    Sport
    Simulation
  • Erschienen: 11/2021
  • Plattform: PC/Mac, Switch, XBox, Mobil
  • Sprache: Deutsch
  • USK: 0
  • Sonstige Informationen:
  • Produktseite
  • Erwerbsmöglichkeiten


Wertung: 11/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
5
Share