Hogwarts Mystery: Eine neue Geschichte im Harry Potter Universum

© Portkey Games

Das kostenlose Mobilgame wurde 2018 von Jam City entwickelt und ist eines der ersten Spiele, welches unter dem Label Portkey Games herausgebracht wurde. Es befindet sich noch in der Entwicklung: neue Features und Quests werden stetig veröffentlicht.

Wie es für Harry Potter Kundige am Namen bereits erkennbar ist, steht das Mobilgame ganz im Zeichen von J.K. Rowlings magischer Welt.

Wir spielen eine:n Schüler:in von Hogwarts der Schule für Zauberei und Hexerei, und begleiten die Figur vom ersten bis zum letzten Schuljahr. Wir erhalten unseren Brief, reisen in die Winkelgasse um Unterrichtsmaterialen und einen Zauberstab zu kaufen, freunden uns mit Rowan an und auf geht’s über den Schwarzen See nach Hogwarts. Dort wartet in der festlich geschmückten Großen Halle bereits der Sprechende Hut und wir können unser Haus wählen.
Der eigene Spielcharakter ist kein unbeschriebenes Blatt, sondern wir erfahren die Familiengeschichte Stück für Stück in Gesprächen. Unser großer Bruder Jakob wurde von der Schule geworfen, es wird gemunkelt, dass er sich Du-weißt-schon-wem angeschlossen hat und nun ist er verschwunden. Die Lehrer:innen und andere Schüler:innen beäugen uns deshalb misstrauisch, jeder erwartet, dass man selbst Störenfried ist und jeden Moment Blödsinn baut. Die Erwartungen erfüllen sich.

Bald stellt sich heraus, dass ein Fluch über der Schule hängt – die verwunschenen Verliese. Aus irgendeinem Grund öffnen sich die Verliese, und fordern Opfer unter den Jugendlichen. Unsere Figur stellt eine Verbindung zwischen unserem verschollenen Bruder und den Verliesen her, und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. So verbringen wir unseren Schulalltag mit Unterricht, dem Aufdecken einer Verschwörung und dem Kampf gegen die verwunschenen Verliese.

Unterricht in Kräuterkunde mit Penny

Die Hauptstory ist toll geschrieben, spannend und unberechenbar. Sie macht vor unvorhergesehenen Wendungen oder Opfern nicht halt und bringt manchmal Witz oder Ärger mit sich.
Die vielen Nebenquests müssen differenzierter betrachtet werden. Manche sind nur gut für den Zeitvertreib oder die Belohnung, ansonsten recht flach und eintönig. Andere vertiefen Freundschaften, eröffnen neue Orte oder sind für die Schullaufbahn sehr wichtig (z.B. im fünften Jahr die ZAGs). Die Räume und die Figuren sind wunderschön, detailliert und liebevoll gestaltet. Zwar sind die meisten unserer Freunde besonders stark auf ein Hauptmerkmal reduziert (Ben ist der Feigling, Penny ist die gutmütige Seele etc.), aber das stört weniger, immerhin haben wir eine ganze Menge Freunde. Das gleicht sich also aus.
Neben dem Unterricht haben wir noch die Möglichkeit unsere Freundschaften auszubauen (ab dem vierten Jahr auch Romanzen), magische Tierwesen zu betreuen, im Duellierclub anzutreten oder Quidditch zu spielen. Zudem ist das Gebiet nicht nur auf das Schloss und die Schlossgründe selbst beschränkt, wir können auch nach Hogsmeade, in die Winkelgasse, ins Drachenreservat und später sogar nach Godrics Hollow. Es gibt also eine ganze Menge zu tun, es wird selten langweilig und wenn, dann kann man in der Zwischenzeit ja die Energie aufladen.

Denn das ist eine der nervigen Spielmechaniken, mit denen man konfrontiert wird.
Man verfügt über eine gewissen Anzahl an Energiepunkten, mit denen man Aktivitäten ausführen kann. Ist die Energie aufgebraucht, heißt es warten – vier Minuten für einen Energiepunkt. Für die gesamte Leiste muss man also sicherlich zwei Stunden Wartezeit einrechnen, oder echtes Geld investieren. Klingt lästig? Ist es auch. Mit der Zeit lernt man aber, wie man sich die Zeit und Energie einteilen kann. Das bedeutet aber auch, man wird aus dem Spielfluss immer wieder unsanft herausgezerrt und muss Zwangspausen einlegen. Immerhin kann man Energiepunkte finden und bekommt ab und an satte Belohnungen als Dankeschön, weil man das Spiel spielt.
Zeit spielt bei den meisten Aktivitäten eine Rolle: die Aufgaben sind aufgeteilt in eine, drei oder acht Stunden. In dieser Zeitspanne muss man genügend Energie genutzt haben, um erfolgreich abzuschließen. Je kürzer die Tätigkeit, desto weniger Energie muss verbraucht werden und andersrum. 

Das Spiel wirbt damit, die eigene Schullaufbahn in Hogwarts zu erleben und zu gestalten. Das ist nicht ganz korrekt, da unser Spielcharakter bereits eine Vergangenheit hat, die für die Entwicklung wichtig ist und wir keinen Einfluss auf die Story an sich haben, die in ihrer Gänze bereits vorgegeben ist. Zudem sind die Antworten auf Gespräche größtenteils vorgegeben. Manchmal hat man die Möglichkeit selbst zu entscheiden, was man sagen möchte, allerdings hat das keine große Auswirkung auf den Spielverlauf oder die Beziehung zu Menschen.

Fazit: Wer die Geduld aufbringt auf Energie zu warten, wird mit einem liebevoll gestalteten Spiel mit vielen Möglichkeiten und interessanter Story belohnt.

Der eigene Charakter lässt sich detailliert gestalten. Auch Schlafsaal oder Haustiere lassen sich verwalten
Fantastische Tierwesen lassen sich adoptieren, von Niffler bis zu Drachen ist alles dabei

 

 

 

 

 

 


Wertung: 11/15 dpt

  • Titel: Harry Potter: Hogwarts Mystery
  • Originaltitel: Harry Potter: Hogwarts Mystery
  • Entwickler: Jam City
  • Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
  • Genre: Rollenspiel
  • Erschienen: 25.04.2018
  • Plattform: PC
    Android
    iOS
  • Sprache: wählbar (u.a. auch Deutsch)
  • USK: 6
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten

Alle Screenshots sind aus dem Spiel.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
0
Share