Disney Encanto Logo

Disney machte seinen Streamingdienst-Abonennten am Heiligabend ein tolles Geschenk: der 60. abendfüllende Animationsfilm “Encanto” wurde veröffentlicht. Dort wo Kinos aktuell offen sind, ist das neue Musical ebenfalls zu sehen.

Angesiedelt in den Bergen Kolumbiens ist “Encanto” genau das, was wir wohl alle jetzt dringend brauchen: knallig bunte Farben, tolle lateinamerikanische und Pop-Rhythmen und eine herzliche Story.

Die junge Familie Madrigal ist zu Beginn auf der Flucht. Dabei wird Alma ‘Abuela’ mit ihren drei Kindern von ihrem Mann getrennt. Jene Kerze, welche die Vertriebenen dabei hatten, sorgte fortan für ein magisches Wunder: die Familienmitglieder wurden mit magischen Kräften versehen und das Mehrgenerationenhaus Casita verfügt ebenfalls über ein eigenes Bewusstsein. Rund um dieses Haus entsteht ein Wunder, ein Encanto und die neue Siedlung wächst und gedeiht. 

Mirabel fühlt sich fehl am Platz.
Mirabel fühlt sich einsam und fehl am Platz.

Während alle Familienmitglieder über diverse Fähigkeiten verfügen, wurde Mirabel, eine von Almas Enkeltöchtern, kein Wunder zu teil. Logischerweise nagt das etwas am Gemüt des Teenagers, fühlt sie sich doch somit unnütz. Egal ob es nun die starke Tante Luisa ist oder die Wetter-Fee Pepa, im Vergleich dazu, kann Mirabel nichts ausrichten. Als nun ihr Neffe Antonio seine Gabe mittels magischen Türknauf erhält, sieht Mirabel Risse im Haus, die Kerze erlischt, generell das Wunder in Gefahr.

Doch die Großmutter glaubt ihr nicht und tut Mirabels Verhalten gar als Neid ab, weil sie eben keine Fähigkeit besitzt.

Mirabel und Bruno mit verdutzten Blicken
Mirabel trifft auf den verschollen geglaubten Onkel Bruno.

Mirabel macht sich nun auf der Suche nach ihren Onkel Bruno, welcher vor Jahren verschwand, da er scheinbar nur negative Zukunftsvisionen parat hielt. Eine war unter anderem, dass Mirabel für das Ende der Magie verantwortlich sein soll. Sie findet ihn auch und gemeinsam versuchen sie die Vision zu rekonstruieren. Das ist wenn man so will, auch eine der wenigen Schwächen des Filmes. Die Hintergründe warum gerade die Großmutter so angespannt ist und so bedacht ist, die Familie und deren Magie zu beschützen, hätte vielleicht noch eine Spur genauer ausgearbeitet werden können.

Abgesehen davon bietet “Encanto” die übliche hohe Disney-Qualität der letzten Jahre und so vieles mehr. Die Farben sind so viel bunter und intensiver, die Musik dank des “Hamilton”-Komponisten Lin-Manuel Miranda soviel diverser und eingängiger zugleich und Dank der Großfamilie Madrigal gibt es zahlreiche liebenswerte Charaktere.

Der “Encanto”-Soundtrack wird nicht nur im Redaktionswohnzimmer auf und ab gespielt, auch in diversen Charts trenden einzelne Songs und das Album. Dies ist nicht weiter verwunderlich, da oben erwähnter Komponist wirklich absolute Hits erschaffen hat. Was war nochmals “Let it go”? Das Duo hinter der Kamera sind mit Jared Bush (Vaina, Zoomania) und Byron Howard (Zoomania, Rapunzel – Neu verföhnt, Bolt) auch keine Unbekannten.

Natürlich ist es letztlich Mirabel, das Mädchen ohne Magie, welche die Familie rettet. Hier wird nun klar, dass sie doch mehr Ähnlichkeiten zu ihrer Abuela hat, als es scheint.

Mirabel, im Hintergrund bunte Feuerwerke.
In der Familie Madrigal haben alle magische Fähigkeiten, bis auf Mirabel. Singen können aber, disneytypisch, alle.

Fazit: “Encanto” ist ein bunter Lobgesang auf die Familie mit all ihren Stärken und Schwächen, auf die vielen zwischenmenschlichen Ebenen mit Wertschätzung, Anerkennung und Fähigkeiten aber auch mit Selbstzweifel, Ausgrenzung und Druck. Dabei könnte die Lösung für vieles im Leben so einfach sein: ein bisschen mehr Empathie.


Wertung: 13/15 dpt

  • Titel: Encanto
  • Produktionsland und -jahr: USA 2021
  • Genre:
    Animation
    Musical
  • Erschienen: 12/2021
  • Label: Disney
  • Spielzeit: 103 Minuten
  • Synchronsprecher deutsch:
    Magdalena Turba
    Jenniffer Kae
    Nico Mamone
  • Regie: Jared Bush
    Byron Howard
  • Drehbuch: Charise Castro Smith
    Jared Bush
  • Schnitt: Jeremy Milton
  • Musik: Germaine Franco
    Lin-Manuel Miranda
  • FSK: 0
  • Sonstige Informationen:
    Filmseite

Szenenbilder & Logo: © 2021 Disney. All Rights Reserved.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share