Murdoch Mysteries, Staffel 2 (Serie, 4 DVD)

Die “Murdoch Mysteries” gehen hierzulande in die zweite Runde und steigern sich zur feinen ersten Staffel sogar noch. Das sympathische Team ist eingespielt und agiert mit kumpelhafter Vertrautheit, die sich ohne Umschweife auf das Publikum überträgt. Die für alle Beteiligten absehbare Liebesgeschichte zwischen Detective Murdoch und der findigen Pathologin Dr. Julia Ogden nimmt an Fahrt auf, nur um durch Murdochs moralinsauren Katholizismus, der ganz im Gegensatz zu seiner Begeisterung für die moderne Wissenschaft steht, zwischenzeitlich ausgebremst zu werden.

Das Schöne an klugen, überaus gewitzten Serien wie den “Murdoch Mysteries” ist aber, dass die Beteiligten lernfähig sind. Auch wenn zwischenzeitlich die junge Witwe Enid Jones Murdochs Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aber dieser Erzählstrang wird ebenfalls mit der gebotenen Ernsthaftigkeit und trotzdem erzählerisch leicht aufgelöst. In der kanadischen Serie benehmen sich Erwachsene auch wie solche und stellen sich ihren Verantwortlichkeiten wie Schwächen und Fehlern.

Die Fälle sind wieder von solider Konsistenz, es wimmelt von popkulturellen Anspielungen, die aber nicht selbstzweckhaft eingesetzt werden. So ist “I, Murdoch” eine verspielte Jules Verne trifft Frankenstein-Paraphrase, in “Werewolves” wird ein vermeintlicher Werwolf gejagt, “Mord auf dem Campus” bietet eine Variante des Leopold und Loeb-Falls, den bereits Alfred Hitchcock zu “Cocktail für eine Leiche” (nach dem Theaterstück “Rope” von Patrick Hamilton) verarbeitete, während sich “Murdoch.com” mit einer frühen Form von Internet-Chats befasst. Arthur Conan Doyle lässt sich diesmal (leider) nicht blicken, dafür machen Buffalo Bill und Harry Houdini Murdoch ihre Aufwartung. Letzterer treibt zauberhafte Scherze mit dem bärbeißigen Inspektor Brackenreid.

Wie gewohnt wird mit subtilem Witz und einigen wohligen Spannungsmomenten agiert. Gelegentlich wird es makaber und blutig, wobei auch da der intelligente Esprit vorherrschend bleibt. So tauscht Dr. Ogden bis zu den Ellbogen im Gekröse Shelley-Zitate mit Sergeant Linney, Angehöriger der Royal Canadian Mounted Police, aus. Die letzte Folge der Staffel in der Murdoch auf diesen Mountie trifft, mit dem ihn mehr verbindet, als er zunächst ahnt, ist der Höhepunkt von Staffel zwei.

In der Folge “Rollentausch” darf der stets redlich bemühte Adlatus George Crabtree Murdoch als Detektiv vertreten, da dieser wegen eines Unfalls ans Bett gefesselt ist. Crabtree erledigt seine Aufgabe nach Anlaufschwierigkeiten sehr ordentlich, ganz im Geiste seines Mentors. Derweil muss William Murdoch eine eigentümliche Fieberhölle durchleiden, was zu einer weiteren Hommage an Alfred Hitchcock führt.

Die kompetente Inszenierung hält die Waage zwischen gemütvollem Amüsement, Spannung und kleinen intellektuellen Späßen. Ausstattung, Kostümierung und Filmsets verwenden das überschaubare Budget kreativ, die “Murdoch Mysteries” besitzen so ihren ganz eigenen Charme. Bleibt zu hoffen, dass die restlichen Staffeln schnell veröffentlicht werden, damit man nicht ein halbes Jahrzehnt warten muss, bis die Hauptfiguren möglicherweise vor den Traualtar treten. Man hat sich schnell an das Team Murdoch/Ogden und die wohlbesetzten Sidekicks gewöhnt und möchte es nicht mehr missen.

Ein scheuer Blick fällt auf die Gesamtedition in Originalsprache. Okay, zumindest die Staffeln 1 – 11 plus Weihnachtsspecials und zusätzliche Langfilme gibt es in einer schmucken Box. Schwach werden oder nicht, das ist hier die Frage…

© Cover und Bilder: Edel Motion/Glücksstern

  • Titel: Murdoch Mysteries, Staffel 2
  • Originaltitel: Murdoch Mysteries
  • Produktionsland und -jahr: Kanada, 2009
  • Genre: Krimiserie, Drama, Comedy
  • Erschienen: 28.01.2022
  • Label: edel Motion
  • Spielzeit:
    611 Minuten auf 4 DVDs
  • Darsteller:
    Yannick Bisson
    Hélène Joy
    Thomas Craig
    Jonny Harris
    Sarah Allen
  • Regie: Laurie Lynd
    Farhad Mann
    Don McBrearty
    Kelly Makin
    Eleanor Lindo
    Paul Fox
    Harvey Crossland
  • Drehbuch: Alexandra Zarowny
    Laura Phillips
    Lori Spring
    Cal Coons
    Jason Sherman
    Bobby Theodore
  • Musik: Robert Carli
  • Technische Details (DVD)
    Video: Bildverhältnis 16:9
    Sprachen/Ton
    :
    Deutsch, Englisch
    Untertitel:
    D
  • FSK: 16
  • Sonstige Informationen:
  • Produktseite


    Wertung: 11/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share