Tagtäglich wirkt eine Vielzahl von visuellen Reizen auf uns ein. Die meisten verbringen ihre tägliche Arbeitszeit vor dem Computer und setzen sich, wenn sie Feierabend haben, zuhause vor den Fernseher. Dies soll angeblich der Entspannung dienen. Doch ist dies wirklich so oder droht hier nicht die visuelle Reizüberflutung? Denn schließlich nehmen auch noch die immer wiederkehrenden Blicke auf das Smartphone überhand.

Marvin Roth

Dabei kann echte Entspannung doch so einfach sein! Im Grunde brauchen Sie nur Ihre Augen zu schließen und außer zuhören weiter nichts zu tun. Wissen Sie noch, wie schön es war, als Ihnen als kleines Kind Mama, Papa, Oma oder Opa vorgelesen haben? Dieses schöne Gefühl lässt sich mit der immensen Auswahl der Hörbücher von heute einfach wiederholen. Lauschen Sie dem Kolorit der Stimmen und tauchen Sie in die Phantasie des Erzählers Marvin Roth ein. Sein Roman „Area 51“, der im Februar 2022 bei Amazon (Audible) als Bestseller gelistet wurde, entführt sie an einen mysteriösen Ort, der auf seine eigene Art zwischen Realität und Fiktion oszilliert. Einmal dort eingetaucht, ist es nahezu unmöglich, sich seinem Bann zu entziehen. Unweigerlich muss man sich als Zuhörer fragen, was wohl als nächstes passiert. Roth kann mit Sprecher Martin Heckmann auf eine charakteristische Stimme zählen, die für ein unvergessliches Hörerlebnis sorgt. Warum Hörbücher so interessant und beliebt sind, verrät der Bestsellerautor Marvin Roth uns in folgendem exklusiven Gastbeitrag.

Die besondere Bedeutung der menschlichen Stimme

Die Frage nach der Hierarchie der Sinne des Menschen hat Kultur- und Kunstwissenschaftler seit Anbeginn der Menschheit interessiert. Welchen Sinn man auch immer favorisieren mag, fest steht, dass der Säugling schon im Mutterleib die Fähigkeit des Hörens besitzt und es die Stimme der Mutter ist, die er als erstes wahrnimmt. Daher führen viele Psychologen auch die unmittelbare und so ergreifende Wirkung akustischer Phänomene wie Stimmen oder Musik auch darauf zurück, dass sie in der Lage ist, uns gewissermaßen in diesen Zustand zurückzuversetzen. Forscher haben bewiesen, dass es in der Tat wichtige und prägende Wahrnehmungen gibt, die noch vor unserer eigentlichen Geburt stattgefunden haben.

Hörbücher sind daher ein ideales Medium, um einfach mal abzuschalten und uns in diesen unschuldigen Urzustand zurückzuversetzen. Wir schalten komplett ab, lassen die Sorgen und Ängste des Alltags hinter uns und tauchen in den Kosmos der Erzählung ein. Auch wenn viele noch das Lesen von Büchern bevorzugen, ist es nach einem stressigen Arbeitstag doch vielen auch zu anstrengend, weil die Augen irgendwann einfach nicht mehr mitmachen. Hier bietet ein gutes, spannendes und mit Verve vorgetragenes Hörbuch die optimale Lösung. Nicht nur durch die Handlung als solche, auch durch den besonderen Duktus der Stimme von Martin Heckmann steigt die Spannung im Hörbuch von „Area 51“.

Eine Hommage an die Gescheiterten

In diesem Roman stehen die Gestrandeten im Fokus, diejenigen, die durchs Raster gefallen sind, wie man so schön sagt. Doch wer definiert dieses Raster, wer legt es fest?  Die Geschichte spielt in den USA, wo die soziale Schere enorm weit auseinander klafft. Der Begriff des Sozialstaates ist also völlig fehl am Platz. Das Hörburch von „Area 51“ verleiht diesen Gescheiterten im wahrsten Sinne des Wortes eine Stimme. So kommen über Martin Heckmann nicht nur Flüchtlinge aus Lateinamerika zu Wort. Auch der typische Slang von Obdachlosen, die ihr trauriges Dasein auf der Straße fristen, ist darin zu hören. Wohlgemerkt: obwohl das Buch als Roman, gar als Mystery-Thriller firmiert, sind die Geschichten darin keinesfalls „nur“ erfunden. Um diese Stimmen einzufangen, waren fundierte Recherchen bei den Akteuren notwendig. So konnte Marvin Roth eine Melange aus Realität und Fiktion bilden, in die das Hörbuch den Zuhörer mitnimmt. Wer sich mit uns auf die Reise in diese mysteriöse Welt begeben möchte, wird feststellen, wie entspannend die Spannung der Erzählung wirken kann.

Fazit

Hörbücher sind das ideale Medium, um abends von einem stressigen Arbeitstag abzuschalten. Wenn sie dann auch noch so spannend sind wie „Area 51“ von Marvin Roth, gelesen von Martin Heckmann, zieht einen die besondere Atmosphäre der Erzählung sofort in ihren Bann. Tauchen auch Sie ein in diese dicht gewobene Mischung aus Realität und Fiktion.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
8
Share