Stranger Things Staffel 4, Teil 1 (VoD)


Stranger Things Staffel 4 – Teil 1

Drei Jahre mussten Fans der Serie Stranger Things auf die Veröffentlichung der vierten Staffel warten. Die Erwartungen waren zumindest bei mir dementsprechend hoch. Aber hat sich das Warten gelohnt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ja! Stranger Things Staffel 4 ist alles was man sich von dieser Serie wünscht – und mehr! 

Die vierte Staffel Stranger Things (Teil 1) gehört jetzt schon zu meinen Serienhighlights des Jahres. Das fängt bei der Bildsprache an. Es gibt eine Szene in der ein Basketballspiel und eine Partie Dungeons and Dragons gleichzeitig abläuft und die Art, wie diese beiden so unterschiedlichen Freizeitaktivitäten zueinander geschnitten sind und zeigt, wie ein Wurf in beiden Fällen alles entscheidet, ist fantastisch.

Dann kommt die Musik dazu. Stranger Things hatte schon immer einen tollen Score, aber noch nie war die Musik so gut mit der Story verwoben wie in dieser Staffel. Hervorheben möchte ich hier besonders die vierte Folge „Dear Billy.“ Nicht umsonst gehört diese mit 9.5 auf IMDB zu einer der best-bewerteten Serienfolgen aller Zeiten. In ihr übernimmt Max, gespielt von Sadie Sink eine zentrale Rolle und sie spielt wie alle anderen Schauspielerinnen in der Serie fantastisch.
Obwohl der Cast mit jeder Staffel größer wird, schafft es die Serie, jedem Charakter genug Zeit zu geben, um sich weiterzuentwickeln. Klar einige Momente sind drüber und overacted, wie eine Action-Szene in einem Flugzeug, oder in einer russischen Basis, aber darüber kann man hinwegsehen, vor allem weil diese auch zu einem großen Teil als Comic-Relief funktionieren.

Reden wir über Action! In oben genannter vierten Folge kommt es zu einem Shoot-Out, in der es nicht einen Schnitt gibt. Der One-Take ist besser als die meisten Action-Szenen die ich zuletzt im Kino sehen durfte. Kein Schitt-Gewitter, in dem man kaum etwas erkennt.

Das einzige Problem, dass ich mit dieser, aber auch schon der letzten Staffel habe, ist das unsere Charaktere erst wieder ganz am Ende zusammenfinden werden. Schade, den dadurch geht viel Gruppendynamik verloren. 

Das Ende des ersten Teiles, bringt auch eine der vielen Handlungsstränge zu einem befriedigenden Ende, während die meisten anderen für das Staffelfinale, das aus zwei Folgen in Spielfilmlänge besteht, offen blieben.

Ich warte noch die letzten zwei Folgen ab, daher gebe ich noch nicht die volle Punktzahl. Wird das Niveau nur annähernd gehalten, bin ich aber gewillt der vierten Staffel von Stranger Things 15 von 15 Punkten zu geben. Netflix hätte weit weniger Probleme, wenn all ihr Content diese Qualität hätte.


Wertung: 14/15 dpt

  • Titel: Stranger Things
  • Produktionsland und -jahr: USA 2021
  • Genre: Abenteuer
    Horror
    Mysterie
  • Erschienen: July 2022
  • Label: Netflix
  • Darsteller: Winona Ryder
    David Harbour
    Millie Bobby Brown
    Finn Wolfhard
    Gaten Matarazzo
    Caleb McLaughlin

    Noah Schnapp
    Sadie Sink
  • Regie: Matt Duffer 
    Ross Duffer
  • Drehbuch: Matt Duffer
    Ross Duffer
  • FSK: 16

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
6
Share