Horst Evers – Hinterher hat man’s meist vorher gewusst (Liveprogramm, CD)

0

Horst Evers - Hinterher hat man's meist vorher gewusst Cover © Random House Audio/WortArt Ein geschriebener Evers: Wunderbar. Ein Evers-Hörbuch: Auch sehr schön. Aber letztendlich gehört der gebürtige Niedersachse mit der eher überschaubaren Haarpracht auf die Bühne, und genau auf einer solchen war er im August 2013 bei den Wühlmäusen in Berlin, als sein aktuelles Bühnenprogramm „Hinterher hat man’s meist vorher gewusst“ für vorliegende CD mitgeschnitten wurde. In den insgesamt siebzig Minuten verzichtet Evers praktisch komplett auf politisches Kabarett – selbiges überlässt er lieber anderen und konzentriert sich auf die menschlichen und gesellschaftlichen Dinge.

So erzählt er einmal mehr seine vielleicht wahren Geschichten mitten aus dem Leben und eröffnet das Programm nach einer netten und unterhaltsamen Begrüßung mit einer Erzählung, dessen Mittelpunkt eine kulinarische Perversion ist: Die regelmäßig per Post überbrachte Chicorée-Wurst der Mutter einer seit Äonen verflossenen Freundin. Mit zahlreichen philosophischen und auch bissig-kritischen Ausflügen wird immer wieder mal abgedriftet, von peinlichen Strandaktionen berichtet, über die Frühjahrsdepression schwadroniert, über seltsame Rückentattoos gerätselt oder nostalgisch in Schulzeiterinnerungen geschwelgt.

Ebenso besingt der Kabarettist seine ehemalige Heimat in Form der Hymne „Niedersachsen“, berichtet von Besuchen in semibel(i)ebten Städten und geht auf „Eine der vielen Stärken Berlins“, der Stadt, in der er heute lebt, ein. Zwischen all den clever gestrickten, ganz gleich, ob wahren oder erfundenen Anekdoten sondert Evers gerne auch mal etwas Nonsens ab, doch die Art des mal staubtrockenen, dann aber wieder emotional vorgetragenen Humortextguts, welches er wie gewohnt lesend zu Publikum bringt, trifft den Nerv der bei der aufgezeichneten Show Anwesenden immer wieder, ohne dass auch nur eine einzige seiner Pointen ihr Ziel verfehlt. Die Zuschauer haben sich schlichtweg scheckig gelacht, hatten hörbaren Spaß an Evers‘ Darbietung, und auch auf der heimischen Anlage beziehungsweise via Kopfhörer kann das rundum gelungene Programm für Lacher sorgen. Oder um es mal so zu sagen: Es könnte zu verstörten Reaktionen Anderer führen, wenn man diese Silberscheibe in Bus oder Bahn im Player abspielt, mit Stöpseln im Ohr den Worten des Künstlers lauscht und immer wieder vor sich hin grinsen muss oder gar laut auflachen muss.

Horst Evers gehört im anspruchsvolleren Bereich des eher alltagsorientierten Humors wenig überraschend zu den beliebtesten Vertretern seines Fachs, und mit „Hinterher hat man’s meist vorher gewusst“ kann er seinen Status mühelos zementieren. Doch auch das Drumherum, nämlich die Aufnahmequalität sowie die Aufmachung der CD, sind einwandfrei, sodass man auch diesen Evers bedenkenlos auf Konserve genießen kann.

Cover © Wortart/Random House Audio

  • Künstler: Horst Evers
  • Titel: Hinterher hat man’s meist vorher gewusst
  • Location: Wühlmäuse, Berlin
  • Datum der Aufführung: August 2013
  • Label: WortArt/Random House
  • Erschienen: 28.10.2013
  • Spielzeit: 70 Minuten auf 1 CD
  • ISBN: 978-3-8371-2278-7
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
  • Tracklist:
    • Begrüßung
    • Die Chicoree-Wurst
    • Wahrheit und Wirklichkeit
    • Herausforderung Recherche
    • Die Tafel
    • Kann man da schön mal durchlaufen?
    • Was nützt dem Wolf die Freiheit?
    • Das unterforderte Ferienhaus
    • Schwermut im Frühling
    • Ziele und Träume
    • Eine Nachricht in Kartoffelsalat
    • Eine der vielen Stärken Berlins
    • Der flinke Kalle
    • Die eigentliche Mission
    • Hannover-Berlin
    • Noch eine Mission
    • Niedersachsen

Wertung: 13/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Horst Evers – Hinterher hat man’s me…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0