Chennai Express (Spielfilm, DVD/2DVD/Blu-Ray)

0

Chennai Express DVD Cover © Rapid Eye MoviesDer vierzigjährige Rahul (Shah Rukh Khan) wuchs bei seinen Großeltern in Mumbai auf und lebt auch noch heute dort. Seine aufopferungsvolle Großmutter kümmert sich rührend um die Familie, und der sportbegeisterte Großvater zeigt sich auch stets als liebenswürdiger, herzensguter Mensch. Doch auch der Lebensabend hat irgendwann ein Ende, und so stirbt der von allen geliebte rauschebärtige alte Herr während seiner Lieblingsbeschäftigung, dem leidenschaftlichen, lautstark kommentierten Anschauen von Sportübertragungen im Fernsehen.

Nun möchte Rahul in sein Heimatdorf reisen, um dort die Asche des Großvaters in den heiligen Gewässern zu verstreuen, um ihm so seine letzte Ehre zu erweisen – doch mit dem Tod des alten Mannes ist Rahul auch gezwungen, einen großen Schritt in Richtung Selbstständigkeit zu unternehmen. Seine Reise mit dem Zug namens Chennai Express wird somit nicht nur der Weg zu einer wichtigen Tat, sondern auch zu sich selbst und in seine Zukunft.

Nachdem Großmutter ihm die Urne am Bahnsteig überreicht, steigt er in den Zug – und als der Zug langsam anfährt, sieht Rahul, wie die junge, bildhübsche Meena (Deepika Padukone) versucht, den Zug noch zu erwischen und aufzusteigen. Er, gutmütig und hilfsbereit, streckt selbstverständlich die Hand aus, damit sie auch noch mitfahren kann. Meena ist ihrerseits auf der Flucht vor ihrem herrschsüchtigen, mächtigen Vater, der für sie bereits einen Ehemann in Aussicht hat. Rahuls Hilfsbereitschaft geht leider so weit, dass er auch vier zwielichtigen Männern, die anscheinend ebenfalls beinahe den Zug verpasst haben, beim Aufsteigen hilft.

Chennai Express Szenenbild © Rapid Eye MoviesUnd ab hier wird es kompliziert, denn Rahul versucht einerseits seinen Charme bei der selbstbewussten und trotzigen Meena spielen zu lassen, andererseits machen ihm die vier zugestiegenen Herren einige Probleme, denn die entpuppen sich paradoxerweise als Meenas Entführer und besitzen ein eher unbequemes Wesen. Doch der Zug ist nicht mehr aufzuhalten, und so müssen Rahul und Meena sich ihrem Schicksal stellen – was sich dummerweise (oder wunderbarerweise?) immer gemeinsam ereignet. Was zuerst nur wie die Fortbewegung mit einem Verkehrsmittel scheint, steht bald symbolisch für eine Richtungsänderung der eigenen Leben. Doch dieser neue Weg ist voller Hindernisse.

Bei Bollywood-Produktionen weiß man nie so recht, was einen erwartet, und so war auch bei “Chennai Express” gänzlich unklar, was die nächsten mehr als zwei Stunden geschehen mag – erleben wir klischeebedienenden Kitsch und Soap in Reinkultur oder doch eher einen etwas mutigeren Streifen? Um es vorweg zu nehmen: Der Film ist ein kreischbunter Mix aus zahlreichen Genres, die zu einem runden Ganzen verquirlt wurden. Wer die romantischen Elemente liebt, dem wird auch bei “Chennai Express” häufig das Herz aufgehen, doch auch die Liebhaber schriller Komödien, die Anhänger wilder Action sowie Dramaverfechter kommen auf ihre Kosten.

Regisseur Rohit Shetty und sein Stab arbeiteten für diesen Streifen mit stimmungsvollen Bildern voller unzähliger Details, wobei es hier besonders auffällt, mit wie viel Liebe und Hingabe jeder seine Arbeit ausübt, doch trotz aller “Buntheit” wird die eigentliche Botschaft des Films nie aus den Augen verloren – ganz gleich, wie wild, schräg oder überzogen soapy es wird. Ohnehin wohnt “Chennai Express” ein gigantisches Maß an Ironie inne, denn nicht selten beschleicht den Zuschauer das Gefühl, dass mit diesem Film sowohl das Holly- als auch das Bollywood-Genre mächtig auf die Schippe genommen werden. Ersteres persiflierend (köstlich: Die Action- und Prügelszenen), zweiteres höchstgradig selbstironisch (musikalische Darbietungen, romantische Passagen), doch niemals verlächerlichend.

Chennai Express Szenenbild © Rapid Eye MoviesGerade auch der brillante und zu Recht so erfolgreiche Hauptdarsteller Shah Rukh Khan erweist sich sowohl im Film als auch in den Bonusfeatures (beispielsweise beim Making of) als jemand, der sich trotz seines Status als Megastar kaum ernst nimmt. Im Film geht er in seiner Rolle als gutmütiger, großzügiger, oftmals trotteliger, zuweilen feiger, aber letztendlich immer nach Gerechtigkeit und dem Guten strebender Zeitgenosse völlig auf, und hinter den Kulissen fällt es Khan wahrlich schwer, mal für einen Moment ernst zu bleiben. Ähnlich verhält es sich mit der die Coprotagonistinnenrolle besetzenden Deepika Padukone, die beim Dreh offenbar richtig viel Spaß hatte und im Film ihren Part hervorragend spielt. Doch wie es sich für eine hochprofessionelle Produktion gehört, wissen auch die Nebendarsteller und Statisten zu überzeugen. Qualität bis in die feinsten Fasern.

Shetty und Co. waren bei “Chennai Express” sichtbar darum bemüht, einen vielschichtigen Film zu erschaffen, denn von ruhigen bis hoffnungslos albernen, von romantischen bis actiongeladenen, von subtil humorigen bis traurigen Szenen wird eine nicht nur optisch farbenfrohe Palette an Eindrücken geboten – und was wäre ein Bollywood-Film ohne Musik und aufwändige Choreographien? Die Detailverliebtheit, mit der der visuelle und musikalische Part gestaltet ist, spiegelt sich auch in akustischer Hinsicht, sprich Soundeffekten und weiteren klanglichen Untermalungen wider, und gerade bei der Akzentuierung so mancher Situation wirkt das auf eine sympathische Weise “over the top” – und da “Chennai Express” durch und durch “over the top” ist, könnte alles kaum besser zusammenpassen. Bezüglich des Films selbst lassen sich also keine ernsthaften Kritikpunkte ausmachen, denn dieses “Bollywood goes Multigenre”-Stück bietet – wenn auch eher leichte – Unterhaltung auf hohem Niveau.

Chennai Express Szenenbild © Rapid Eye MoviesExtrem ärgerlich ist allerdings die Eindeutschung des Films, denn hier hat man eindeutig übertrieben. Während die normalen Dialoge noch fast perfekte Synchronarbeit sind, ist es ein absolutes No-go, Songtexte einzudeutschen. Zwar geschah dies glücklicherweise nicht bei allen musikalischen Darbietungen, doch bei einigen der Songs – zum Beispiel bei der Szene im Zug am Anfang des Films – kam man tatsächlich auf die Schnapsidee, die Exotik aus Originalton mit Untertiteln mit deutschsprachigem, cheesy-schlagereskem Playback zu überrollen und dem Erdboden gleich zu machen.

Und sicherlich ist Indien ein Land mit unglaublich vielen verschiedenen Sprachen und einer entsprechend unübersichtlichen Zahl an Dialekten, doch wie kommt man denn bitte schön auf die Idee, den Dialekt sprechenden Figuren im Film in der deutschen Version einen völlig sinnbefreiten und zeitweise schlecht intonierten Kauderwelsch-Mischmasch aus Kunstsprache, Schwyzerdütsch, Latein, Jiddisch und weiteren völlig unpassenden Sprachen und Dialekten in den Mund zu legen?

Fazit: “Chennai Express” ist ein durch die Bank unterhaltsamer und hochprofessioneller Film, dessen einziges, dafür aber gravierendes Manko die deutsche Synchronisation und Übersetzung darstellt.

Cover © Rapid Eye Movies

 

  • Titel: Chennai Express
  • Originaltitel:
    Englisch:
    Chennai Express
    Hindi: चेन्नई एक्सप्रेस
  • Produktionsland und -jahr: Indien, 2013
  • Genre:
    Romanze, Action, Komödie, Bollywood, Musik
  • Erschienen: 13.12.2013
  • Label: Rapid Eye Movies
  • Spielzeit:
    136 Minuten auf DVD
    142 Minuten auf Blu-Ray
  • Darsteller:
    Shahrukh Khan
    Deepika Padukone
    Satyaraj
    Nikitin Dheer
    Kamini Kaushal
    Lekh Tandon
    Manorama
  • Regie: Rohit Shetti
  • Drehbuch:
    Robin Bhatt,
    Rashid Sajid
  • Produktion:
    Gauri Khan,
    Ronnie Screwvala
    Siddharth Roy Kapur
  • Musik:
    Vishal Dadlani
    Shekhar Ravjiani
  • Kamera: Dudley
  • Schnitt: Steven H. Bernard
  • Details (DVD)
    Erstauflage mit Poster
    Softbox mit Wendecover
    Sprache/Ton:
    Deutsch DD 5.1, Hindi DD 5.1
    Untertitel:
    Deutsch
    Bildformat:
    2,35:1 (16:9)
    Extras:
    Poster
  • Details (Limitierte Special Edition 2DVD)
    Doppel-DVD im Digipack und
    hochwertigem Schuber + Poster
    Sprache/Ton: Deutsch DD 5.1, Hindi DD 5.1
    Untertitel:
    Deutsch
    Bildformat:
    2,35:1 (16:9)
    Extras:
    Making-of
    Behind the Scenes
    Songs zum Mitsingen
    Kinotrailer
    Poster
  • Details: (Blu-Ray Erstauflage)
    in limitiertem hochwertigem Schuber
    +Bonusmaterial auf Extra-DVD
    Sprache/Ton: DTS HD MA Deutsch 5.1, Hindi 5.1
    Untertitel: Deutsch
    Bildformat: 1080/24p (2,35:1)
    Extras:
    Making-of
    Behind the Scenes
    Songs zum Mitsingen
    Kinotrailer
  • FSK: 12
  • Soundtrack:
    • One Two Three Four (get on the dance floor)
      (Vishal Dadlani, Hamsika Iyer)
    • TITLI
      (Chinmayi Sripada, Gopi Sunder)
    • Tera Rastaa Chhodoon Na
      (Amitabh Bhattacharya, Anusha Mani)
    • Kashmir Main Tu Kanyakumari
      Sunidhi, Arijit Singh, Neeti Mohan
    • 5. Ready Steady Po
      (Vishal, Brodha V, Smokey, Enkore, Natalie)
    • 6. Chennai Express . Title Song
      (S. P. Balasubrahmanyam, Jonita Gandhi)
    • 7. Titli Dupstep Version
      (produced by Phoneyx & Zoheb Khan)
    • 8. Chennai Express Mashup
      (produced by Kiran Kamath)
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite beim Filmlabel

 

Wertung: 10/15 dpt

 

 


Über den Autor

Chris Popp


Chris’ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Chennai Express (Spielfilm, DVD/2DVD/Blu-Ray)

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 5 min
0