Swiss & Die Andern - Orphan (© Missglückte Welt)
© Cover: Missglückte Welt / Swiss & Die Andern

Am heutigen 5. Februar 2021 erscheint nach dem 2020er-Album “Saunaclub” der Nachfolger namens “Orphan” von der Hamburger Truppe Swiss & Die Andern. Im “Corona-Jahr” war die Band aber noch für eine andere Überraschung gut. Sie haben eine Kollaboration mit Lord Of The Lost veröffentlicht. Zwar nur ein Stück aber, ich denke, dass die Zusammenarbeit so schnell niemand hat kommen sehen. Obwohl man sagen könnte: Was hat das so lange gedauert? Gleiche Stadt, grob als “Rockmusik” einzuordnen. Fertig ist die Kiste. Das Stück heißt, für alle Neugierigen, “Schwarz Tot Gold”.

Der Opener legt schon mal gut vor – auch in Sachen Härte. Halbe Sachen scheinen Swiss & Die Andern hier – wieder mal – nicht machen zu wollen. “Orphan”, der zweite Track, bedeutet Waisenkind und darum mutmaße ich mal: es geht um Kinder, die sich so fühlen, als wären sie Waise oder sind es tatsächlich. Vermutlich handelt der Track dann auch von fehlender und / oder “falscher” Erziehung.

“Was geht die Scheisse dich an” featuring Diggen, ehemaliger Sänger von Slime, besingt die Neugierde, die ihnen zu krass ist und der Titel sagt dazu schon alles. Der vierte Track beginnt wie anfangs von Sänger Swiss gesagt like a Partyhit, doch handelt von den Selbstzweifeln des lyrischen Ichs. #mentalhealth

“Dreh auf” ist der angedachte Party-Track, der aber auch nicht wie einer klingt. Also, nicht wenn man die Charts damit meint. In Sachen Swiss & Die Andern dann wiederum schon. Was hier bedeutet: Punk, Rap in Kombination. War irgendwann mal als Crossover, Nu Metal bekannt. Wird von der Band als Zekken-Rap tituliert. Passend und featuring Joey Bargeld. Dann folgt der “Landgang Skit” und das dazugehörige Stück “Landgang”. Sie besingen eine (ihre eigene?) Gruppe als “asozial wie Matrosen auf Landgang”.

Dann folgen noch “Schwarzer Lumpen” mit der Thematik der sozialen Ungerechtigkeit und das Besetzen von “Bonzenhäusern”.  Das Lied “Punkrock Karate” featuring Mal Élevé und Mortis besingt, meine ich, die Auseinandersetzung, ob es überhaupt notwendig ist sich oberkörperfrei als Musiker zu geben. Swiss und Co meinen ja. Vergleiche mit Rammstein, die Band ist das, nur in laut, irgendwas “zerrupfen” zu wollen und das “A im Kreis” als “ihr Zeichen” haben wollen beschert mir Kopfschmerzen. Das klingt nicht wie Anarchie, sondern wie Anomie. Und da dachte ich, dass nur die “Medien” diesen Fehler machen. A im Kreis verbinde ich mit Pazifismus, konstruktive Auseinandersetzung mit Problemen (auch wenn man sie nicht gut findet → die Sache mit den freien Oberkörpern; ich kann natürlich nicht wissen, ob nicht doch was geschehen ist und das nur eine Show ist, dieser Text, aber so kann ich das durchaus in Erwägung ziehen). “Was guckst du” featuring Wizzy und “Bis zum Schluss” featuring Ferris MC und Shocky sind die Rausschmeißer des aktuellen Werks von Swiss & Die Andern. Letzterer auch wieder ein Stück mit Bezug zu psychischen Problemen.

Erstaunlicher Output. Keine Frage und dass die Hamburger Band kein Hype war, sieht man auch an den verschiedenen Sippschaften (Fans vor Ort) quer durch Deutschland. Gefühlt klingt das Album härter mit mehr Scheißegal-Gefühl. Ob es sich dabei um eine positive oder negative Entwicklung handelt bleibt abzuwarten. Die klare Kante gegen Rechts finde ich nach wie vor gut und richtig. Features waren mir nie so wichtig. Sind aber, wenn es die Richtigen sind, eine Bereicherung. Shocky und Ferris waren klar und alle anderen sind auch nicht sonderlich überraschend. Fans werden das sicherlich feiern und die Konzerte, deren Tickets in den Boxen zu haben, werden sicher durch die Decke gehen, sofern sie wieder stattfinden dürfen.

  • Interpret(en): Swiss & Die Andern
  • Titel: Orphan
  • Label: Missglückte Welt / Soulfood
  • Erschienen: 02/2021
  • Spielzeit: 35:39 Minuten
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten
  • Tracklist:
    • Scheisse ist das geil
    • Orphan
    • Was geht die Scheisse dich an
    • Am Leben bleiben
    • Dreh auf
    • Landgang Skit
    • Landgang
    • Schwarzer Lumpen
    • Punkrock Karate
    • Was guckst du
    • Bis zum Schluss

Wertung: 9/15 dpt

 


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share