© Panini

Nummer 71 der “Star Wars”-Comicreihe bei Panini bringt erstmals “Die Hohe Republik” hierzulande an die Comicfans. Enthalten sind die ersten zwei US-Ausgaben der neuen Serie, welche rund 200 Jahre vor der uns bekannten Filmzeitlinie spielt. Dies bringt vor allem neue Charaktere und Handlungsstränge. “Es gibt keine Angst” ist der Titel der fünfteiligen Serie.

Die dunkelhäutige Keeve Trennis wurde gerade zu einem vollständigen Jedi ausgebildet und nimmt mit ihrem Meister Sskeer an der Einweihungsfeier der Starlight-Station am Rande der Republik teil. Die neue Marshallin Avar Kriss schickt sodann, die beiden auf eine Rettungsmission in das Kazlin-System. Dort befand sich ein Schiff unter Beschuss. Die Jedi untersuchen dieses auf Überlebende und werden von den aggressiven Nihil angegriffen. Meister Sskeer verliert dabei total die Kontrolle über sich. Wenig später fliegt Sskeer mit Jedi Terec (ein Kotabi, mit seinem Zwilling Ceret geistig verbunden) zum Agrarplaneten Sedri Minor, während Jedimeisterin Avar Kriss gemeinsam mit den Jedis Trennis, Rwoh und Ceret das angegriffene Schiff untersuchen. Auch der zuständigen Jedimeisterin der Starlight-Station ist die Verhaltensänderung bei Sskeer aufgefallen. Zu allem Unglück wird in der Zwischenzeit Ceret auf dem Planeten angegriffen.

Das erste Abenteuer des neuen umfangreichen Universums führt eine Vielzahl an neuen Charakteren ein und verfolgt zwei Handlungsstränge gleichzeitig. Der Künstler Ario Anindito versteht es den Charakteren, welche aus Konzeptzeichnungen bekannt sind, Leben einzuhauchen. Die unterschiedlichen Spezies und Kämpfe sind sehr dynamisch und detailreich gestaltet. Nachdem der Band mit einem Cliffhanger endet, bleiben erstmals mehr Fragen offen, als diese beantwortet werden. Toll ist auch, dass beispielsweise Jedi Vernestra Rwoh hinzu stößt, welche bereits im Roman “Die Bewährungsprobe” eine Hauptrolle inne trug.

Für die Panini Comicreihe typisch, gibt es die bekannten Rubriken wie “R2-D2s Datenbank” und das “Technical Headquarters” welche sich dieses Mal mit Wedge Antilles und dem TIE-Jäger beschäftigt. Außerdem gibt es einen kurzen Überblick zur neuen Serie “Die hohe Republik” sowie dazugehörige Poster.

Fazit: “Star Wars #71” bringt “Die Hohe Republik” in das deutschsprachige Comicuniversum, führt zahlreiche neue Charaktere ein und macht Lust auf mehr.

  • Autor: Cavan Scott
  • Titel: Die Hohe Republik
  • Teil/Band der Reihe: Star Wars #71 Heftreihe, enthält US-Star Wars: The High Republic #1 & #2
  • Übersetzer: Matthias Wieland
  • Zeichner: Ario Anindito
  • Tusche: Mark Morales
  • Farben: Annalisa Leoni
  • Verlag: Panini
  • Erschienen: 16.06.2021
  • Einband: Heft
  • Seiten: 56
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite

    Erwerbsmöglichkeiten


Wertung: 12/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share