Christina BauerChristina Bauer ist aktuell der “Star” am österreichischen Backhimmel. Fünf veröffentliche Bücher und eine eigene Backwelt im Salzburger Lungau sprechen für sich. Bei booknerds haben wir “Backen mit Christina” und “Weihnachten mit Christina” rezensiert. Nachfolgend findet ihr ein Kurzinterview mit der sympathischen Unternehmerin und Mutter.

Liebe Christina, wir haben ein große Leserschaft in Deutschland. Für alle, welche dich noch nicht kennen, verrate bitte ein paar Details zu dir und wie du zur großen Leidenschaft “Backen” gekommen bist.

Es ist eigentlich mehr zufällig entstanden als bewusst. Durch meine Schwiegermutter habe ich erstmals Brot selbst gebacken und dann hat sich die Idee entwickelt, dass ich für unsere Hausgäste ein einfaches, schnelles Frühstücksgebäck zaubern möchte. So hat es sich ergeben, dass es sich im Ort herumgesprochen hat und ich dann für einige Damen aus Göriach einen Backkurs gegeben habe. Das hat sich dann weiterverbreitet und die Anfragen dazu wurden immer mehr.

Mittlerweile sind im Löwenzahn Verlag fünf Bücher erschienen. Woher nimmst du immer wieder die Ideen für Rezepte?

Die Ideen entstehen auch mehr zufällig – ich lasse mich so gerne inspirieren, probiere aus gleichen Rezepten verschiedenes aus – z.B. mit anderen Füllungen, Verzierungen, tausche einige Zutaten aus – und so entsteht wieder ein ganz neues, köstliches Produkt.

Als die Pandemie im Frühjahr 2020 begann, entdeckten viele Menschen (wieder) die Lust zu backen. Neben Klopapier war auch Germ in Österreich ausverkauft. Wie erklärst du dir den Trend zum Backen?

Die Menschen hatten einfach plötzlich Zeit. Und entdeckten vielleicht, wie einfach es doch sein kann, etwas Gutes selbst zu machen. Mir ist wichtig, dass die Rezepte schnell gemacht sind und einfach, mit Zutaten die man (meist) sowieso daheim hat. Und wenn man etwas selbst gebacken hat und weiß, woher die Zutaten kommen und es noch dazu schmeckt, dann bereitet das einfach Freude.

Was hat sich für dich in dieser Zeit geändert? Du hast ja erst kürzlich eine ansehnliche Backwelt eröffnet.

Für mich hat sich sehr viel geändert – mein Team ist gewachsen, die Nachfrage so groß – ich habe das große Glück, dass ich meine eigene „Backwelt“ erschaffen konnte, das ist wirklich ein Traum, der hier in Erfüllung geht. Hier haben wir nun alles vereint, von den Büroräumlichkeiten, über Versand, Lager und eben einem kleinen, feinen Shop samt einem gemütlichen Kaffee.

Während ich ein absoluter Vanillefan bin – was ist dein Lieblings-Weihnachts-Gebäck?

Mein Favorit ist der Mürbteig, da man aus einem Rezept so unterschiedliche Kekssorten herstellen kann und sich bei den Füllungen und Verzierungen austoben kann. Das ist auch zum Backen mit Kindern ein beliebtes Rezept, da alle mithelfen können.

Zum Abschluss: Wie wirst du Weihnachten dieses Jahr verbringen?

Ich habe Weihnachten im Kreise meiner Familie und ganz ruhig und entspannt verbracht. Nachdem mein Team und ich die Wochen zuvor alle Pakete verschickt haben, damit die Kunden alle Bestellungen rechtzeitig erhalten, konnten wir dann „durchatmen“ und schöne Feiertage genießen.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share