© Löwenzahn Verlag

“Backen mit Christina” ist die erste Rezeptsammlung von Christina Bauer, welche bereits im Sommer 2017 erschienen ist und mittlerweile in der 21. Auflage vorliegt. 

Die Salzburgerin (Bundesland in Österreich) ist nicht nur Buchautorin, sondern Landwirtin und hat erst kürzlich eine eigene Backwelt eröffnet. Der Erfolg ihrer Bücher gibt der sympathischen Mutter recht. Das liegt sicherlich auch an der herzlichen und einfachen Art und Weise, wie Bauer mit ihrer Leserschaft kommuniziert.

Für all jene, welche mit dem Thema Backen relativ wenig am Hut haben, werden zu Beginn die Basics erklärt. Angefangen von den verschiedenen Getreidesorten bis hin zu den wichtigsten Zutaten und den möglichen Hoppalas, welche beim Brot und Gebäck backen passieren können.

Die Herstellung eines bestimmten Teigs kann mitunter etwas tückisch sein. Ebenfalls am Beginn des Buches, wird die richtige Zubereitung einfach erklärt und siehe da, der Selbstversuch war erfolgreich. Als Fan des Frühstücks (als Hobbit-Fan, auch gerne ein zweites) gehört frisches und unterschiedliches Gebäck einfach dazu. Ob Salzstangerl, die klassische Semmel (= Brötchen), oder die verschiedensten Brotsorten, all das können wir selber backen. Sogar ein Toastbrot-Rezept ist dabei, daran hätte ich beispielsweise noch nie gedacht, es selbst herzustellen.

Die Auswahl der Rezepte ist beinahe nicht enden wollend und spiegelt die reichhaltige Abwechslung Österreichs Leckereien wieder. Schließlich finden sich auch Anleitungen zu süßen Speisen wie Topfengolatschen, Germzöpfen und ähnlichem wieder. Liebe deutsche Leser*innen: keine Sorge, alle Begriffe und auch Zutaten sind quasi ins Bundesdeutsche übersetzt worden, sodass die Berührungsängste mit der österreichischen Sprache gering gehalten wurden.

Durch die zahlreichen Illustrationen und wunderbaren Fotos von Nadja Hudovernik, besticht “Backen mit Christina” von Beginn an. Der Löwenzahn Verlag produziert seine Bücher klimapositiv und cradle-to-cradle, ein echter Mehrwert also.

Fazit: Wer also spätestens seit Corona die eigene Do-it-yourself-Leidenschaft entdeckt hat, bekommt mit “Backen mit Christina” zahlreiche köstliche Rezepte für Brote, Gebäck und Süßspeisen.


Wertung: 13/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
10
Share