Simon Tofield – Simons Katze – Aufwachen! (Buch)

0

Simon Tofield - Simons Katze- Aufwachen! (Buch)Und wieder heißt es: Katzenhalter am Rande des Nervenzusammenbruchs. Wie sich das mit dem Festlegen der Aufsteh- und Fütterzeiten sowie dem realen Machtgefüge in Haushalten mit Schmuselchen verhält, weiß jeder „Catnerd“. Doch selten bekommt man es so wunderbar beobachtet und mit vergleichsweise wenigen, aber virtuosen Pinselstrichen derart herrlich präsentiert. Das mag ein kleiner Trost beim nächsten schnurrenden Weckalarm sein. Dieser niedliche Band, oder auch der Umstand, dass Simons Katze darin durchaus ebenfalls ihr (Weck-)Fett abbekommt: Dafür sorgen Vögel sowie ihre kleine graue Plage, die vom Phänotyp wie vom Charakter der heraufbeschworenen Konflikte her durchaus ein wenig an Garfields Gegenpart „Nermal“ erinnert. Erfreulich, dass auch der Igel mit nadelspitzer Schnute wieder vorkommt – gleichfalls als Widersacher des ungestörten Katzenschlafes.

Die Compilation enthält Auszüge aus den Goldmann-Veröffentlichungen „Simons Katze“, „Der Zaunkönig“, „Kätzchenchaos“ und „… gegen den Rest der Welt“ von 2009 bis 2013. Die Reihe, der „Aufwachen!“ entstammt, ist nur wenig größer als eine Schokoladentafel der bekannten Sportmarke. Die Bücher sind daher ähnlich mitnahme- wie auch verschenkfähig (nur fünf Euro), und wenn man nicht aufpasst, auch ähnlich schnell verkonsumiert. Doch es gibt ja auch hiervon reichlich Nachschub…

Wertung: 11/15 dpt


Über den Autor

Avatar


Klaus‘ Nerd-Schreibtisch

Wer bist Du und was machst Du hier überhaupt?
Bin der, der hier hockt und sich grad schwer tut, zu erklären, was er hier überhaupt macht. ;-)

Wie wurdest du zum booknerd?
Das anzugeben, fällt erheblich leichter: Symptome der Booknerdismus-Deformation hatten sich früh gezeigt (in zartestem Alter den – erheblichen! – Buchbestand der Eltern einmal quergelesen).

∇ mehr über Klaus Reckert/Kontakt

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Simon Tofield – Simons Katze – Aufwa…

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0