Tagebuch eines Hilflosen – Autor Francis Nenik begleitet Donald Trumps Amtszeit mit täglichen Prosa-Miniaturen

0
4
1

Heute ausnahmsweise mal ein Link zu fremdem Inhalt, doch der ist äußerst lesens- und begleitenswert.

Am 20.01.2017 hat der Leipziger Schriftsteller Francis Nenik ein Langzeitvorhaben gestartet. Unter dem Titel „Tagebuch eines Hilflosen“ begleitet er die Amtszeit Donald Trumps mit literarischen Mitteln. Aus diesem Anlass veröffentlicht er seit der Inauguration jeden Tag eine Prosa-Miniatur. Im Verlauf von vier Jahren wird so das subjektiv gebrochene Protokoll einer Präsidentschaft entstehen. Parallel dazu überträgt der australische Übersetzer Paul Noske die Miniaturen ins Englische.

Alle Texte findet ihr hier bei the quandary novelists oder per Klick auf folgende Grafik:

Pic by Chris Popp & the quandary novelists

Print Friendly, PDF & Email
4
1

Über den Autor

Chris Popp

4
1

Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt

Print Friendly, PDF & Email
4
1

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erste(r)!

Benachrichtigung, wenn:
avatar
wpDiscuz

Tagebuch eines Hilflosen – Autor Francis N…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. <1 min
0