David Lagercrantz – Verfolgung (Buch)

1

Nachdem Lisbeth Salander spektakulär einen Jungen gerettet hat, kommt sie wegen Kindesentführung ins David Lagercrantz - Verfolgung (Cover ©Heyne)Gefängnis. Dort herrscht die eiskalte Benito über den gesamten Trakt. Jeden Tag beobachtet Lisbeth wie Benito ihre Mitgefangene Faria drangsaliert. Gleichzeitig tauchen neue Dokumente auf, welche Informationen über Lisbeths Kindheit und über den Wirtschaftsanalytiker Leo Mannheimer liefern. Mikael Blomquvist begibt sich direkt an die Recherche.

„Verfolgung“ ist der zweite Band der neuen Millenium Trilogie (insgesamt der fünfte Teil). Die Familie von Stieg Larsson hat David Lagercrantz erneut gegen den Willen der Ehefrau Stieg Larssons engagiert, das Buch nach Notizen von Larsson zu beenden. Der Stil von Lagercrantz ist gut und flüssig zu lesen. Es gelingt ihm jedoch nicht, den einmaligen, eindringlichen Ton von Larsson zu treffen, der dessen Bücher so besonders gemacht hat. Durch die eleganten Sätze und standardisierten Phrasen können ganze Abschnitte fast überflogen werden. Das bei Larsson typische Stolpern über die Worte fehlt völlig. Zudem ist dieses Buch viel weniger brutal als seine Vorgänger. Auch die Botschaft des Buches ist nicht klar abgrenzbar. Obwohl immer wieder aktuelle Themen und Anspielungen einfließen, ist das Gesamtkonzept nicht stimmig.

Darüber hinaus schien die Vergangenheit von Lisbeth Salander schon nach dem dritten Band auserzählt. Im vierten Band wirkten die neuen Informationen zäh und auch jetzt im fünften Band sind sie eher eine Randnotiz. Zusammenhänge zu früheren Teilen der Reihe sind weit hergeholt und wirken sehr bemüht. Lisbeth selbst erscheint in diesem Buch fast zahm und dadurch leider langweilig und uninteressant, statt wie sonst ungestüm und vor allem unvorhersehbar.

Spannend ist dieses Buch leider auch nicht. Der Autor erzählt zwei separate Geschichten, die an einigen Stellen Berührungspunkte aufweisen, ansonsten aber auch in zwei verschiedenen Büchern hätten spielen können. Dies führt außerdem dazu, dass die Figuren wenig miteinander interagieren. Leider wirkt die Handlung dadurch langatmig und flach. Hinzu kommen häufig sehr lange und monotone Dialoge und Erklärungen, die Sachverhalte zwar ausführlich darlegen, ansonsten aber eher oberflächlich bleiben.

Wichtige und interessante Themen streift Lagercrantz nur am Rande. So wird gleich zu Beginn des Buches über einen Börsencrash erzählt, der insgesamt nicht dramatisch verlaufen ist, durch gezielte Falschmeldungen in den Medien aber zu einer Massenpanik führte. Diese Idee ist wirklich ein Lichtblick im Roman, die Lagercrantz aber nicht weiter verfolgt.

Es ist zu hoffen, dass dieses Buch die Grundlage für ein geniales Finale ist, ansonsten wäre es wünschenswert, dass die Reihe nach diesem Band ihr Ende findet. Eine Geschichte ist irgendwann auserzählt und nur um Geld zu machen, möglichst viele Folgeromane zu veröffentlichen, steigert nicht unbedingt ihren Wert. Lagercrantz ist bestimmt kein schlechter Schriftsteller, aber die Wiederbelebung der Figuren von Larsson gelingt ihm nicht. Alles wirkt wie ein billiges Plagiat. Er erreicht nicht die Intensität der Bücher von Stieg Larsson und die Geschichte weist auch sonst erhebliche Mängel auf.

Cover © Heyne

  • Autor: David Lagercrantz
  • Titel: Verfolgung
  • Teil/Band der Reihe: Teil 5
  • Originaltitel: Mannen som sökte sin skugga
  • Übersetzer: Ursel Allenstein
  • Verlag: Heyne
  • Erschienen: 09/2017
  • Einband: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
  • Seiten: 480 Seiten
  • ISBN: 978-3-453-27099-2
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten auch als E-Book, Hörbuch und MP3-Download

Wertung: 4/15 dpt

 


Über den Autor

Josefine K.


Im Ruhrpott aufgewachsen, zog es mich zum Studieren in den Norden. Seitdem ich lesen konnte, verschlang ich alles, was Buchstaben hatte. Zu Weihnachten und an Geburtstagen freute ich mich auf neuen Lesestoff, und die Stadtbibliothek besuchte ich regelmäßig, um stapelweise Bücher nach Hause zu tragen und in ihnen zu schmökern.

∇ mehr über Josefine/Kontakt

1 Kommentar

  1. Hey,
    du hast alles genau auf den Punkt gebracht! Obwohl ich den 4. Teil der Reihe noch als Hörbuch gehört habe und mit 4 Sternen bewerten konnte, habe ich davon Abstand genommen, den nächsten Teil zu lesen / hören. Meine Sorge hast du bestätigt. Danke für deine ausführliche und treffende Meinung.
    GlG vom monerl

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

David Lagercrantz – Verfolgung (Buch)

von Josefine K. Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
1