Orchid - Totality (© Clean Plate Records)
Orchid – Totality (© Clean Plate Records)

Im August 2014 ist “Totality” von der legendären Hardcore-Punk-Screamo-Band Orchid erschienen, darauf sind alle Singles. 24 Stück, remastered von den Original-Aufnahmen inklusive Compilation-Tracks sowie einen unveröffentlichten Song. Tracks 1 bis 4 stammen von der Split mit Jeromes Dream, 5 bis 7 von Split mit Red Scare, Stück 8 und 9 von der Split mit Combat Wounded Veteran, 10 bis 14 von der selbstbetitelten Seven-Inch. Die Stücke 15 bis 17 von der Split mit Pig Destroyer, 18 bis 20 von der Split mit Encyclopedia of American Traitors und 21 bis 24 sind Stücke von Samplern.

Eigentlich ist die oben erwähnte Stilistik auch nur grob. Präziser wäre es noch die Einflüsse aus Powerviolence/Emoviolence, die Schnelligkeit von Grind und eine gehörige Portion Chaos zu erwähnen. Alles andere ist unvollständig.

Schon zu Beginn reißen Orchid alles ab mit ihrem Sound und Fans und Sammler können ihre Sammlung nun ergänzen. Ein Großteil oder sogar alle Stücke beziehungsweise die entsprechenden Veröffentlichungen waren nämlich lange Zeit ausverkauft, gesucht und nur stark überteuert zu erstehen (sollte jemand sich dazu entschlossen haben Orchid-Musik zu verkaufen). Auch, dass die Band gewisse Shirts nachgedruckt hat gen Ende der Band, um die überhöhten Preise auf zahlreichen Plattformen entgegenzuwirken, spricht für die Band.

Die Brutalität zieht sich auf jeden Fall durch alle Stücke und die Band zeigt kein Erbarmen. Was langsamer? No way! Mehr Struktur? Geh mir weg damit! Auch wenn das nach Nennung der Genres unwahrscheinlich scheint: Es gibt es einen riesigen Haufen Melodien und 24 ziemlich gute Stücke.

  • Tracklist:
    • New Ideas In Mathematics
    • Beautiifcation Committee
    • Ding Dong Dead
    • Mono Vs. Stereo
    • Lucky 13
    • Intelligable Audio
    • She Has A Cold, Cold Heart
    • Eye Gouger
    • Panopticism
    • Mean SOB
    • 36 Day Syndrome
    • OSK
    • Stagnant
    • Hit The Ground
    • Consumed
    • A Written Apology
    • Pledge
    • The Easy One
    • Angel
    • Notes From A Smooth Talker
    • T-120
    • Halving The Bones
    • September 18th, 1993
    • Weekend At The Fire Academy

Wertung: 12/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share