Catherine Jinks – Teuflischer Held (Buch)

0

Catherine Jinks - Teuflischer HeldCadel, ein hochintelligenter Junge, war in Sachen Computertechnik und Hacking schon als kleiner Knirps extrem begabt, und im ersten Buch “Teuflisches Genie” begleitete ihn der Leser von dessen Grundschulzeit bis ins frühe zweistellige Alter. Er, trotz seiner Fähigkeiten noch naiv, hackte sich problemlos in Verkehrssysteme ein und stellte auch sonst allerlei verblüffende Dinge mit der Technik an – und war somit für Prosper English, der sich am Anfang als sein Psychologe Thaddeus ausgab, das perfekte Instrument für kriminelle Machenschaften.

So geriet Cadel sehr schnell in Englishs bösartige Maschinerie, zu der auch eine Grundausbildung im eigens für diese Aktionen erschaffenen Axis-Institut gehörte. Erst Jahre später merkte er, was um ihn herum – in einer wahrhaftigen Scheinwelt – geschah. In “Teuflisches Team”, dem zweiten Teil der Cadel-Reihe, schien Prosper anfangs Ruhe zu geben, doch bald flammte der Kampf gegen ihn erneut auf – fiese Fallen und psychologische Spielchen warteten auf den nun heranwachsenden jungen Australier, der alles daran setzte, dem Kerl für immer das Handwerk zu legen. Offensichtlich erfolgreich – bis English im neuesten Schreibwerk „Teuflischer Held“ auf mehreren Überwachungsvideos in Sydney zu sehen ist.

Erneut beginnt die Jagd auf seinen ehemaligen Mentor Prosper, wobei Cadel regelrecht besessen davon zu sein scheint, ihn endlich aufzuspüren. Das birgt Gefahren in sich, bei denen der unscheinbare junge Mann bis an seine äußersten physischen und psychischen Grenzen gehen muss. Die Autorin dieses Science Fiction-Thrillers weiß den Lesenden mit einem sehr bildhaften, emotionalen und detailreichen Stil über weite Strecken zu fesseln, und “Teuflischer Held” ist objektiv gesehen wie seine Vorgänger ein qualitativ hochwertiges Buch.

Dennoch wirkt der 508-Seiter manchmal so, als sei Jinks hier und dort die kreative Puste ausgegangen – aus der Story hätte man deutlich mehr herausholen können, und leider kommen die vielen verschrobenen, skurrilen Charaktere in Part drei etwas zu kurz; ein Merkmal, dass die beiden Vorgängerbücher so besonders machte. Rein subjektiv gesehen ist, das vorliegende Druckgut im Vergleich zu den fantastischen Teilen eins und zwei also „nur“ als gut statt als phantastisch einzustufen. Braucht man zur Komplettierung aber trotzdem, keine Frage.

Cover © Droemer-Knaur

 

  • Autor: Catherine Jinks
  • Titel: Teuflischer Held
  • Originaltitel: The Genius Wars
  • Übersetzer: Bernhard Kempen, Jacob Schmidt
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Erschienen: 08/2010
  • Einband: Taschenbuch
  • Seiten: 508
  • ISBN: 978-3-426-30112-2
  • Sonstige Informationen: Dritter und letzter Teil der Cadel-Reihe

Wertung: 9/15 dpt

 

(Diesen Artikel durfte ich vom noisyNeighbours-Magazin “mitnehmen”, vielen Dank dafür. Unter folgendem Link steht das Heft, in welchem der Originalartikel erschien, zum Download bereit: Link)

 


Über den Autor

Chris Popp


Chris’ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Catherine Jinks – Teuflischer Held (Buch)…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0