Rae Spencer-Jones - 1001 Gärten, die sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist (Cover © Edition Olms)Einen Garten zu haben, ist ein wunderbares Gefühl. Man hat einen Ort in Reichweite, wo man sich austoben und entspannen kann. Wenn man viel Arbeit reinsteckt, sieht das Ergebnis auch entsprechend aus.

Es gibt viele verschiedene Arten von Gärten, in unterschiedlichen Größen und Orten. Mit »1001 Gärten die sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist«, wird den berühmtesten ein Denkmal in Buchform gesetzt.

Die Herausgeberin ist Rae Spencer-Jones. Sie studierte Gartenbau, ehe sie zum Redaktionsteam der britischen Zeitschrift »Gardens Illustrated« stieß. In der heutigen Zeit ist sie freiberuflich tätig und schreibt unter anderem für den »Daily Telegraph«, »The Times« und »Gardener‘s World«.

Die unterschiedlichen Gärten sind in verschiedene Kapitel aufgeteilt. Das definierende Merkmal ist dabei die Weltregion, in der sich die Grünfläche befindet. So findet man zum Beispiel Grünanlagen vor, die in Asien vorkommen oder auf Inseln.

Die Art und Weise, wie ein Garten vorgestellt wird, ist stets die gleiche. Als erstes erfährt man den Namen des Objektes. Danach folgt die jeweilige Region und der Staat, wo er sich befindet. Es werden Architekt, Besitzer, Gartenstil, Größe, Klima und Lage aufgezählt. Es folgt ein ausführlicher Text, wo auf die Geschichte kurz eingegangen wird, sowie die Grünanlage selbst beschrieben wird. Die so erhaltenen Infos dürften fast keine Wünsche offen lassen.

Wenn man das Buch durchliest, dürfte man bemerken, dass die Bandbreite an Gärten enorm ist. Es existieren die großen Grünflächen, mit mehreren hundert Hektar Umfang. Und die Kleinen, die vielleicht ein, zwei Hektar umfassen. Und trotzdem, falls man den Beschreibungen Glauben schenken mag, wunderschön sind!

Das einzige Manko, das das Buch hat, ist der Mangel an Fotos. Beziehungsweise eher die Tatsache, dass es nicht zu jedem Garten ein Bild gibt. Sich in solchen Fällen nur anhand des Textes eine Vorstellung zu machen, erweist sich als äußerst schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, da diese Grünflächen eben von der Visualität leben.

Dafür ist es problemlos möglich, jederzeit eine Grünanlage aufzufinden. Neben dem Inhaltsverzeichnis, gibt es ebenfalls noch Klimaklassifikationen, nützliche Adressen und die Gärten nach Ländern sortiert. Auch hier werden keine Wünsche offen gelassen.

Kurzum: Wer sich für Gärten interessiert, der sollte dieses Buch sein eigen nennen.

Cover © Edition Olms

  • Autor: Rae Spencer-Jones (Hrsg.)
  • Titel: 1001 Gärten, die sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist
  • Teil/Band der Reihe: 1001-Serie
  • Originaltitel: 1001 Gardens, you must see, before you die
  • Übersetzer: Stefanie Kuballe-Cottone, Julia Voigt
  • Verlag: Edition Olms
  • Erschienen: 02/2018
  • Einband: Broschiert
  • Seiten: 960
  • ISBN: 978-3-283-01245-8
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 12/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
0
Share