Mark Watson – Überlebensgroß (Hörbuch, gelesen von Florian Lukas)

0

Mark Watson - Überlebensgroß (Hörbuch)

In “Überlebensgroß” begleitet der Leser den Protagonisten Dominic Kitchen von seiner Kindheit an bis in seine Mittvierziger. Als jüngster von drei Geschwistern – Max, acht Jahre älter und Victoria, zehn Jahre älter – wächst er in einer Familie auf, die ihm auf menschlicher Ebene nicht allzu viel zu bieten hat. Der Vater ist Sportjournalist, kommentiert die Spiele von Arsenal London und lebt in seiner kleinen Welt, in der er sich wohl fühlt. Seine Mutter ist eher die typisch mausgraue Durchschnittsfrau, ganz ohne Ecken und Kanten. Bruder Max zieht sein Ding mit Ehrgeiz und Erfolg durch und sieht gerne auf Dominic herab, brüstet sich mit dem Erreichten und zieht “Dom” immer wieder auf.

Ganz anders Schwester Victoria, die nicht viel auf Familientradition gibt. Ihr Nonkonformismus ist es, der Dominic in ihren Bann zieht, und so ist der einzige Halt, den er in seinen jungen Jahren hat, sie. Er sieht zu ihr auf, sie ist seine Göttin, sie ist für ihn einfach “überlebensgroß”. Denn: Sie nimmt ihn ernst und nimmt ihn einfach so, wie er ist. Auch vertraut sie ihm als einzigem ihre Geheimnisse an, zeigt ihm ihr Schildkrötentattoo, und auch die “bösen” Dinge wie Alkohol trinken lernt er durch sie kennen. Und irgendwie fühlt er stets eine enge Verbundenheit zu ihr – Gefühle kommen auf, die ihn verwirren. Nein. Das kann nicht sein. Das darf nicht sein. Aber…

Letztendlich macht sie ihm in jungen Jahren die Fotografie schmackhaft – das Klicken der Instamatic lässt es auch in ihm klicken, und kaum hat er es sich versehen, verdient er seine Brötchen später als Hochzeitsfotograf. Er fängt die glücklichsten Momente des Lebens zahlreicher Menschen auf  Zelluloidstreifen ein. Er selbst hingegen bleibt eine Schattengestalt, ein gesellschaftliches Mauerblümchen.

Zwar lernt er nach einiger Zeit die Amerikanerin Lauren kennen, mit der er später eine Familie gründen wird, und auch Victoria findet den Weg in den Hafen der Ehe und heiratet einen Cricketspieler, doch irgendwann, als sowohl bei Dominic – der dem Alkohol immer wohlgesonnener wird – als auch bei Victoria die heile Welt ohnehin schon längst am Zerbröckeln ist, gibt Dominic eines Tages seinem inneren Drang nach und begeht zusammen mit seiner Schwester den erwarteten inzestuösen Fehltritt,der einen Keil zwischen die beiden treibt. Zu schwer ist die Last, die sie tragen müssen…

Das Leben geht dennoch weiter und wird nach wie vor vom Erwachsenwerden und der Selbstfindung der eigenen Person, aber auch von Nachkömmlingen, von gesellschaftlichen Veränderungen, von Krankheiten und von unzähligen Desastern in verschiedensten Facetten gezeichnet, wobei die dunklen eindeutig überwiegen. Als Dominic sechsundvierzig ist, wird ihm bewusst, dass er nun an einem Punkt angelangt ist, an dem er auch endlich Größe zeigen muss.

“Überlebensgroß” ist ein vielschichtiger Roman, der besonders die inneren Zwiespältigkeiten beleuchtet, die wie Mühlsteine das Ich und das Leben zu zermürben und zermahlen drohen, und das trotz der hohen Ereignisdichte in einem sehr moderaten, nachdenklichen Ton. Selbst bei angesprochenem, sicherlich extrem polarisierendem Tabuthema lässt der Autor keine Hysterie walten, appelliert auch nicht an die Skandalrezeptoren, sondern überlässt es dem “Zuschauer”, seine eigenen Schlüsse zu ziehen, er lässt es einfach als Teil der Geschichte da stehen und lässt diese pikante Angelegenheit absolut wertungsfrei in der Story wirken.

Nach den letzten Zeilen des Epilogs bleibt der Leser beziehungsweise Hörer erst einmal sich selbst überlassen, mit aufwühlenden und an manchen stellen verwirrenden Gedanken, die sich wie die umherwirbelnden Flocken einer gerade durchgeschüttelten Schneekugel erst einmal setzen müssen, bevor sie sortiert werden können. Ganz gleich, wie man das Thema der Mehr-als-Geschwisterliebe auffassen mag, so bleibt diese Geschichte mit und ohne diese Komponente – dem Protagonisten ist ja ohnehin klar, dass “das” nicht “richtig” sein kann – enorm emotional, berührend und intensiv. “Überlebensgroß” ist schlichtweg eine Geschichte, mitten aus einem dunkelgrauen Leben, voller Irrungen und Wirrungen – mit einem Menschen als Protagonisten, der aus unterschiedlichsten Gründen eine ziemlich kaputte Seele ist.

Mit Schauspieler Florian Lukas, der uns diesen vierten Roman des englischen Stand-Up-Comedians vorliest, hat man eine perfekte Wahl getroffen, denn die zerbrechliche, weder so richtig erwachsene noch so recht jugendliche Stimme des “Good Bye, Lenin!”- und “Nordwand”-Schauspielers passt bestens zu der Unstetigkeit des Ich-Erzählers und der emotionalen Irrgartenhaftigkeit der gesamten, in einer nüchtern und einfach gehaltenen Sprache geschriebenen Geschichte.

Das im Original treffend mit “The Knot” betitelte Werk ist ein mit allen Sinnen geschriebenes (Hör-)Buch, das viele Fragen aufwirft, dabei zahlreiche Klischees umschifft und keinesfalls etwas für jene ist, die lediglich Feierabend- oder Strandlektüre benötigen.

Cover © Random House Audio

 

  • Autor: Mark Watson
  • Titel: Überlebensgroß
  • Originaltitel: The Knot
  • Übersetzer: Friedrich Mader
  • Verlag: Random House Audio
  • Erschienen: 11/2012
  • Sprecher: Florian Lukas
  • Spielzeit: ca.350 Minuten auf 5 CDs
  • ISBN: 978-3-8371-1895-7
  • Sonstige Informationen: Gekürzte Lesung

Wertung: 11/15 dpt

 
11 von 15 Punkten

Über den Autor

Chris Popp


Chris’ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Mark Watson – Überlebensgroß (Hörbuch, …

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
0