The Grandmaster (Spielfilm, DVD/Blu-Ray)

0

The Grandmaster DVD Cover ©Grandmaster FLASH für Freunde anspruchsvollster Martial Arts- sowie Liebes-Filme, ja generell für Cineasten! Wong Kar-Wais (u.a. „In The Mood For Love“) Erstling im Budo-Fach war schon 2013 in den Jahres-Top-10 dieses Booknerds gelandet – hier folgt nun endlich auch seine textliche Würdigung: Was „Ong Bak“ unter kampfkünstlerischen Kriterien für das Genre darstellt, ist „The Grandmaster“ unter ästhetischen Aspekten – ein Sinnenfest und Messlatte für die Nachfolgenden. Das mit Zeitsprüngen reich gesegnete Epos nimmt 1936 in der südchinesischen Stadt Foshan seinen Anfang. Meister Gong aus dem Norden – die Unterschiede und Wettbewerbssituation zwischen den nördlichen und südlichen Kung-Fu-Stilen spielen eine durchgehend bedeutende Rolle – plant, das Ende seiner Laufbahn festlich zu begehen. Er gewährt den von den Schulen des Südens nominierten Ip Man (auch Yip Man) die Ehre, ihn als Gegner für diesen zeremoniellen Kampf zu nominieren. Bei diesem Kampf legt der attraktive, stets beherrschte und freundliche Ip (die historische Gestalt wird von Tony Leung, u.a. „In The Mood For Love“ gekonnt belebt) nicht nur kämpferisch, sondern auch charakterlich Ehre ein – und der glücklich verheiratete Kämpfer gewinnt im Folgenden obendrein ungewollt das Herz der Tochter des Großmeisters, Gong-Er (Zhang Zi-Y, u.a. „Tiger & Dragon“).

Damit, und mit den historischen Umständen der japanischen Invasion und des folgenden Bürgerkriegs ist der Keim eines romanwürdigen Dramas gelegt, das Wong Kar-Wai im Folgenden in trunken machenden Bildern entwickelt. Das überragende Spiel der Darsteller, liebevoll eingebaute Zitate aus der Filmgeschichte, Kamera und Schnitt (Beobachtung der Fußarbeit! Manche der häufig pergamentfarbenen Stills möchte man sich ausdrucken, rahmen und an die Wand hängen) und nicht zuletzt Shigeru Umebayashis wunderbare Musik (allein diese Cello-Parts!) haben gemeinsam aus dem Film ein großmeisterliches Gesamtkunstwerk gemacht.

Kampfkunstkennern werden Details durch und durch gehen, wie der Moment, als der unverschuldet in tiefe Not geratene Yip seine Trainings-Holzpuppe zerhackt, doch „The Grandmaster“ lässt sich auch ohne solchen Hintergrund von der ersten bis zur fiktionsironischen letzten Sekunde (Ip wendet sich mit einem vertraulen »Und was ist Dein Stil?« an den Zuschauer) in vollen Zügen genießen. Kurz vor dem nicht ganz untragischen Ende sieht man noch, wie Yip – inzwischen in Hong Kong – ein grinsendes Bürschchen im Wing Chun-Kung Fu zu unterrichten beginnt: Bruce Lee)… Wikipedia-Wissen: Der Film lief am 07.02.2013 zur Eröffnung der Internationalen Festspiele in Berlin. Er war erst 72 Stunden vor Veröffentlichung vom Regisseur freigegeben worden. Die Produktionskosten werden auf rund 28 Millionen Euro geschätzt.

P.S.: Ungewöhnlicher Bonus – der Kauf-DVD liegt ein Gutschein für 14 Tage kostenloses Training in einer Schule von einem der in Deutschland vertretenen, bitter konkurrierenden Wing-Chun-Weltverbände bei (EWTO).

Cover © Universum Film

  • Titel: The Grandmaster
  • Originaltitel: 一代宗師 / 一代宗师, Yī dài zōng shī
  • Produktionsland und -jahr: China, Hongkong, Frankreich, 2013
  • Genre: Martial Arts, Abenteuer, Liebesfilm, Drama
  • Label: Universum Film
  • Spielzeit: 118 Minuten + 65 Minuten Bonusmaterial auf 1 DVD
  • Regie: Wong Kar-Wai
  • Drehbuch: Wong Kar-Wai, Xu Haofeng, Zou Jingzhi
  • Produktion: Wong Kar-Wai
  • Kamera: Philippe Le Sourd
  • Schnitt: William Chang
  • Musik: Shigeru Umebayashi
  • Extras (DVD): Making Of, Special Effects, Auf den Spuren der Großmeister
  • Darsteller (Auszug):
    Tony Leung Chiu-Wai
    Zhang Zi-Yi
    Chen Chang
    Song Hye-kyo
    Wang Qingxian
    Benshan Zhao
    Zhang Jin
    Shang Tie-Long
  • Technische Details (DVD)
    Video: 16:9 anamoprh
    Audio:
    Deutsch, Kantonesisch
    Untertitel: Deutsch
  • FSK: 12
  • Sonstige Informationen:
    deutschsprachige Micropage
    Trailer (deutsch)
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 14/15 dpt


Über den Autor

Avatar


Klaus‘ Nerd-Schreibtisch

Wer bist Du und was machst Du hier überhaupt?
Bin der, der hier hockt und sich grad schwer tut, zu erklären, was er hier überhaupt macht. ;-)

Wie wurdest du zum booknerd?
Das anzugeben, fällt erheblich leichter: Symptome der Booknerdismus-Deformation hatten sich früh gezeigt (in zartestem Alter den – erheblichen! – Buchbestand der Eltern einmal quergelesen).

∇ mehr über Klaus Reckert/Kontakt

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

The Grandmaster (Spielfilm, DVD/Blu-Ray)

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0