Heroes Reborn – Staffel 1 (Serie, DVD/Blu-ray)

0

Heroes Reborn Staffel 1 (Cover © Universal Pictures Home Entertainment)Als die Serie „Heroes“ 2010 mit einem Paukenschlag nach vier Staffeln eingestellt wurde und viele lose Fäden auch lose blieben, war der Unmut der Fans groß, zumal ein hundsgemeiner Cliffhanger die letzte Szene des Serienfinales war. Verhandlungen, die Serie irgendwie durch wenige Folgen oder Filme abzuschließen, scheiterten. Es musste bis 2014 dauern, als NBC unter dem Titel „Heroes Reborn“ dann doch eine Fortsetzung der Tim Kring-Serie in Auftrag gab – nur, um die Einstellung der Serie Anfang 2016 bekanntzugeben.

So bleibt dem Fan der Originalserie nur, sich über dreizehn neue Folgen zu freuen und sich nach der Sichtung seine Gedanken zu machen. Natürlich wurde versucht, so viele der früheren Darsteller zu verpflichten, doch leider waren Hayden Panettiere (als Claire Bennet), Milo Ventimiglia (als Peter Petrelli), Zachary Quinto (als Gabriel „Sylar“ Gray“, wohl die Rolle seines Lebens) und zahlreiche andere entweder anderweitig verpflichtet oder lehnten ab. Doch sowohl mit Jack Coleman (als Noah Bennet alias HRG) als auch mit Noah Gray-Cabey (als Mika Sanders), Greg Grunberg (als Matt Parkman), Masi Oka (als Hiro Nakamura), Cristine Rose (als Angela Petrelli), Jimmy Jean-Louis (als „Der Haitianer“) und Sendhil Ramamurthy (als Mohinder Suresh) darf man ein Wiedersehen feiern. Nicht zu verachten sind allerdings auch die neuen Charaktere, die von Zachary Levi (als Luke Collins; bekannt aus „Chuck“), Pruitt Taylor Vince (als Caspar Abraham; bekannt aus „The Mentalist“), Kiki Sukezane (als Miko Otomo/Katana Girl) und einigen Händen voll anderer brillanter Darsteller verkörpert werden.

Heroes Reborn Staffel 1 (Szenenfoto © Universal Pictures Home Entertainment)Tim Kring möchte diese Fortsetzung der Serie nicht als direkt anschließende fünfte Staffel verstanden sehen, sondern mehr oder minder als die zehnte Staffel, die ein paar der Hauptelemente aus der Originalserie aufgreifen (Quelle 1; Quelle 2) – alles andere wäre wohl auch unglaubwürdig gewesen. Dies schafft Platz für einige neue Erzählstränge, und so eröffnet „Heroes Reborn“ wie aus dem Original gewohnt wieder an unzähligen Schauplätzen gleichzeitig.

Die Menschen und die Evos (Kurzform von „Evolved Humans“, Menschen mit bestimmten Fähigkeiten) leben einigermaßen friedlich miteinander, als sich eines Tages auf einem Jahrmarkt in Odessa, Texas ein Terroranschlag ereignet, für den letztendlich die „Evos“ verantwortlich gemacht werden. Noah Bennet, eigentlich untergetaucht, erlebt diesen Anschlag live und wird auch bald vom Verschwörungstheoretiker Quentin Frady ausfindig gemacht, der ihm deutlich machen will, wer hinter dem Anschlag steckt. Bei jenem Terroranschlag kommt auch der Sohn des Ehepaars Luke und Joanne Collins ums Leben, und die beiden werden sehr bald Rache üben und Jagd auf die Evos machen.

Heroes Reborn Staffel 1 (Szenenfoto © Universal Pictures Home Entertainment)Die Unruhen werden zu einer wahren Bedrohung, denn durch den Anschlag ist nichts wie vorher – Evos werden per se als Bedrohung angesehen. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt, denn der Gesellschaft wird hinsichtlich des wiederaufkeimendem Rassismus, speziell in Europa und den USA, der Spiegel gnadenlos vorgehalten.

Derweil in Japan: Der junge Gamer Ren, der einen Video-Channel hat, trifft auf die junge Miko, die verzweifelt ihren Vater sucht – und entdeckt ein großes Geheimnis: Miko hat die Fähigkeit, sich in den Computerspielcharakter Katana Girl zu verwandeln. Der Teenager Tommy Clark, verliebt in die hinreißende Emily, möchte hingegen ein normales Leben leben, doch seine Vergangenheit (er musste an einen anderen Ort ziehen, an dem seine Mutter ihn vor seinen Fähigkeiten schützen soll) holt ihn bald ein. Ebenfalls neu im Spiel: Der Soldat Carlos, der in die Rolle seines um Leben gekommenen Evo-Bruders a.k.a. „El Vengador“ schlüpft, die junge Malina, die die Elemente beeinflussen kann, Erica Kravid, die Leiterin der Firma Renautas (die ähnlich wie Primatech ganz andere Ziele hat). Oder Caspar Abraham, der Mann mit dem geheimnisvollen Münzkoffer. Oder, oder, oder. An Charakteren mangelt es der Serie also erneut nicht. Stück für Stück laufen die Fäden erwartungsgemäß zusammen

Wobei… Stück für Stück beziehungsweise Folge für Folge: Bei dieser Staffel kann man einmal mehr nicht wirklich von Folgen sprechen. Viel mehr ist „Heroes Reborn“ ein überlanger, aus 13 Teilen bestehender, komplexer Spielfilm. Kring und seiner Crew ist es bestens gelungen, eine neue, spannende, mehrgleisige Geschichte mit Querverweisen gen „früher“ zu erzählen. Es herrscht eine hohe Handlungsdichte, und auch die Grenze zum „too much“ wird gerne mal überschritten – was einiges zum eigenwilligen Charme der Serie beiträgt. Sicherlich gibt es hier und dort einige (kleine und daher wenig tragische) Logiklöcher, bei denen man sich nicht sicher sein kann, ob sie nun in einer löchrigen Storyline fußen oder ob diese Löcher in eventuellen zukünftigen Staffeln gestopft worden wären. Da kann man leider nur spekulieren, zumal vieles in dieser Miniserie in sich abgeschlossen ist.

Heroes Reborn Staffel 1 (Szenenfoto © Universal Pictures Home Entertainment)Trotz vieler Parallelen zur Urserie ist „Heroes Reborn“ keinesfalls eine Neuauflage oder eine aufgewärmte TV-Speise, denn diese Staffel ist trotz ihres Wiedererkennungswertes sehr „anders“. Müsste man sie mit einem Wort beschreiben, so könnte man sie als „Jugenddystopie“ beschreiben. Allerdings als eine, die wenig klischeehaft ist und auch die niechtjugendlichen Zuschauer in ihren Bann zu ziehen in der Lage ist. Was man vielleicht etwas vermissen wird, ist der früher immer wieder eingestreute Humor – das atmosphärische Gesamtbild ist deutlich düsterer und beklemmender. Die Leichtigkeit, die beispielsweise duch die Szenen mit Hiro und Ando für Auflockerung sorgte, findet man hier kaum. Allerdings hätte die humoristische Komponente in dem Maß auch gar nicht in das ohnehin ereignisreiche Geschichtengeflecht gepasst – doch ganz ohne Schmunzeln kommt der Zuschauer auch dieses Mal nicht weg, denn Ren Shimosawa macht in seiner Rolle des aufgeregten, begeisterungsfähigen und unbeholfen wirkenden Nerds dann doch Laune.

Heroes Reborn Staffel 1 (Szenenfoto © Universal Pictures Home Entertainment)An und bei den Effekten hat man nicht gespart, „Heroes Reborn“ wirkt zu keiner Zeit billig, und so sind die zum Teil überbordenden, spektakulären Kawumms und Zoschs trotz ihrer Bedeutungsschwere und Überdimensionalität nie wirklich lächerlich, sondern wurden stimmig ins Gesamtbild eingefügt. Die Befürchtung, man hätte sich eventuell übernommen, ist also unbegründet.

Es ist oftmals creepy, es ist spannend, die Überraschungsmomente sind gut platziert, und so hat Kring mit dieser leider wohl nur einmaligen Neuauflage Heimkino erschaffen, bei dem man manchmal durchaus vergessen dürfte, das Popcorn nicht nur bis zur Hälfte in Richtung Mund zu führen, sondern es auch in selbigen zu befördern.

Lediglich das Tempo hätte zu Beginn der Staffel etwas höher sein können. Zwar ist es löblich, dem Zuschauer erst mal ein bisschen Zeit zu geben, bis er in der Story (oder besser: In den einzelnen Stories) angekommen ist, doch in den ersten Folgen wird man durchaus etwas ungeduldig und wartet, dass nun gleich doch noch mehr geschieht – während so manch spätere Folge dann unter leicht erhöhtem Tempo leidet.

Doch das ist letztendlich – Achtung, Phrase! – Meckern auf hohem Niveau.

Mit „Heroes Reborn“ wurde eine würdige Fortsetzung/Neuauflage produziert, die vieles ebenso würdig abschließt. Da zwiebelt es einen umso mehr, dass gerade in den letzten zwei bis drei Minuten des Staffelfinales ein neuer Handlungsstrang geöffnet wurde. Und so hofft man, dass das alles vielleicht doch nicht das Ende ist.

Cover & Szenenbilder © Universal Pictures Home Entertainment

  • Titel: Heroes Reborn
  • Originaltitel: Heroes Reborn
  • Staffel: 1
  • Episoden: 13
  • Produktionsland und -jahr: USA, 2015
  • Genre:
    Science-Fiction/Mystery/Fantasy/Drama
  • Erschienen: 12.05.2016
  • Label: Universal Pictures Home Entertainment
  • Spielzeit:
    DVD: 531 Minuten
    Blu-ray: 553 Minuten
  • Darsteller:
    Jack Coleman
    Gatlin Green
    Ryan Guzman
    Robbie Kay
    Rya Kihlstedt
    Zachary Levi
    Judith Shekoni
    Kiki Sukezane
    Sendhil Ramamurthy
    Cristine Rose
    Masi Oka
    Pruitt Taylor Vince
    Greg Grunberg
    Jimmy Jean-Louis
    (u.v.m.)
  • Regie:
    Allan Arkush
    Gideon Raff
    Matt Shakman
  • Drehbuch:
    Tim Kring
  • Produktion:
    Peter Elkoff
    Tim Kring
    James Middleton
  • Extras:
    Deleted Scenes
    Heroes Reborn: Reliving the Legacy
    Heroes Reborn: Dark Matters – Die komplette Web-Serie
  • Technische Details (DVD)
    Video:
    1,78:1
    Sprachen/Ton
    :
    D, GB (5.1 DD)
    Untertitel:
    D, GB
  • Technische Details (Blu-Ray)
    Video:
    1,78:1 1080p/24
    Sprachen/Ton
    :
    D (DTS Digital Surround 5.1)
    GB (DTS-HD MA 5.1)
    Untertitel:
    D, GB, P
  • FSK: 16
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite DVD/BD
    Erwerbsmöglichkeiten

Wertung: 12/15 dpt


Über den Autor

Chris Popp


Chris‘ Nerd-Schreibtisch

1974 in Mannheim geboren, in Heidelberg aufgewachsen, lebt nach 16 Jahren in der nordhessischen Provinz vor Kassel seit 2017 in Berlin. Seine Frau hält es seit 2001 mit ihm aus. Booknerd, Hörbuchnerd, Computernerd, Filmnerd, Seriennerd, Kaffeenerd, Foodnerd, Königsbergerklopsenerd. Meidet belanglosen Smalltalk und schätzt tiefgründige Gespräche. Nachteule. Freundlicher Teilzeitselektivmisanthrop.
∇ mehr über Chris Popp/Kontakt


Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Heroes Reborn – Staffel 1 (Serie, DVD/Blu-…

von Chris Popp Artikel-Lesezeit: ca. 5 min
0