Unterhaltung für den Winter: Diese Bücher und Hörbücher lohnen sich


Polster, Kerzenlicht, Bücher, Tasse Kaffee auf Fensterbank
© Alisa Anton

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken – was gibt es da schöneres als mit einer Tasse Tee und ein bisschen Literatur auf dem Sofa zu entspannen? Ob Prosa oder klassischer Liebesroman, ob erotisches Buch und maximaler Genuss mit der Fleshlight oder ein romantischer Gedichtband – die Auswahl ist groß und bietet viel Spaß für Leseratten. Und wenn es mal kein Buch sein soll, bieten Hörbücher jede Menge Abwechslung und machen es möglich, die Augen zu schließen und die Sinne einfach treiben zu lassen. Aber welche Bücher lohnen sich im Winter wirklich?

Odd Harald Hauge – Gejagt im Eis

Bei diesem klirrend-frostigen Thriller ist eine Kuscheldecke Pflicht! Der Entdecker Moltzau möchte eigentlich lediglich als Tourguide in den Bergen seinen Kunden aufregende Wanderungen möglich machen. Doch stattdessen geht bei Gejagt im Eis einfach alles schief. Nicht nur, dass er angefahren wird und seine Frau verliert, sondern auch noch zahlreiche Eisbären machen ihm das Leben schwer. Und dann ist da noch die russische Kämpferelite, die über die Störung von Moltzau und seiner Familie gar nicht begeistert ist. Es kommt, wie es kommen muss, die Soldaten jagen den Entdecker und bei der gnadenlosen Verfolgung im Eis kommt es schnell zu dramatischen Szenen. Hoch spannend und eiskalt, bis zum bitteren Ende.

Eva Menasse – Dunkelblum

Dunkel, aufwühlend, mitreißend – so würden Fans das Werk von Eva Menasse beschreiben. Der Roman spielt in einer Kleinstadt des österreichischen Burgenlandes. Die Bewohner von Dunkelblum sind ein eigentümliches Volk und von der Vergangenheit wollen sie erst gar nichts wissen. Doch es gab die eine Nacht, in der mehrere hundert Männer ihr Leben lassen mussten und sie sind irgendwo in Dunkelblum verscharrt. Ob der alte, neugierige Mann, der immer wieder Fragen stellt, hier irgendwann eine befriedigende Antwort bekommen wird?

E.L. James – Fifty Shades of Grey

“Fifty Shades of Grey” ist wohl eines der bekanntesten Bücher aus dem Bereich der Erotik und die Verkaufszahlen bestätigen dies. Das Buch handelt von der noch jungen Ana Steele, die Christian Grey liebt und bereit ist, alles für ihn zu tun. Die Geschichte beginnt wie eine klassische Liebesgeschichte und dreht dann aber völlig in eine andere Richtung ab. Dabei geht es um Sex und Schmerzen und die Beziehung der beiden Hauptcharaktere zueinander.

Stephen King – Später

Für alle Gruselfans hat Ausnahmeautor Stephen King mit dem Roman “Später” ein Werk geschaffen, das definitiv für Gänsehaut sorgt. Hauptfigur ist der neunjährige Jamie, der eine besondere Gabe hat. Er kann mit Verstorbenen sprechen! Die Krux: Alle Verstorbenen können nicht mehr lügen, sie müssen die Wahrheit sagen. Nachdem Jamies Mutter Tia in finanzielle Schwierigkeiten gerät, braucht sie die Gabe ihres Sohnes, um die Familie über Wasser zu halten. Was allerdings dabei alles ans Tageslicht kommt, hätte niemand gedacht. Die Story nimmt eine dramatische Wendung, als die Lebensgefährtin von Jamies Mutter den Jungen für ihre kriminellen Machenschaften missbraucht und ihn dabei sogar in Lebensgefahr bringt.

Vincent Kliesch – Todesrauschen

Wer Thriller mag, kennt den begnadeten Autor Sebastian Fitzek, nach dessen Idee das Buch von Vincent Kliesch entstanden ist. Podcast-Star Jula hat sich vorgenommen den Forensiker Matthias Hegel nie wiedersehen zu wollen. Als er jedoch des Mordes angeklagt vor Gericht steht und freigesprochen wird, ist Jula geschockt.

Zu allem Übel nimmt er nun auch noch Kontakt zu ihr auf und sie lässt sich auf ein Treffen ein. Dass sie, zusammen mit ihrem Widersacher, entführt wird, konnte sie nicht ahnen. Todesrauschen ist der dritte Band einer kompletten Reihe und wird auch in Zukunft noch mit weiteren Fortsetzungen brillieren können. Spannung bis zum Ende, schockierende Erkenntnisse und rasante Wendungen machen den Stil von Kliesch und den Kern des Romans aus.

Rüdiger Nehberg – Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen

Rüdiger Nehberg schafft es mit seinem autobiografischen Werk, den Leser von Anfang bis Ende zu fesseln. Mit 17 verschlägt es den jungen Nehberg mit dem Fahrrad nach Marokko, von wo aus es weiter in die USA geht. Er lernt zu überleben, denn rund 1.000 Kilometer muss der junge Rüdiger ohne Nahrung auskommen. Konfrontiert mit Todesangst, Ekel, Scham und Entsetzen wird er Zeuge von Menschenrechtsverletzungen und muss schließlich sogar in Jordanien in den Knast. Sein Ziel: Für Menschenrechte kämpfen! Eine absolute Empfehlung für jeden, der sich mit Autobiografien den Abend versüßen möchte.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
1
Share