Sven Nordqvist – Findus zieht um (Buch)

0

Sven Nordqvist - Findus zieht um (Buch)Macht keinen Quatsch – Findus zieht um?!? Das geht doch nicht! Was oder wer könnte unser Dream Team aus knorrig-kauzigem Alten und hyperaktivem Jungkater auseinander bringen? Der Spaltpilz besteht in diesem Fall aus unüberwindbar unterschiedlichen Vorstellungen dazu, ob ausgiebiges Betthüpfen und -hopsen um vier Uhr morgens eine erbauliche Weise ist, den Tag zu begrüßen. Oder nicht. Pettersson wäre nicht das Bastelgenie, das er ist, wenn nicht alsbald eine maximal-invasive Lösung für das Problem gefunden wäre: Ein alter Plumpslokus wird reloziert und am neuen Standort zur Katervilla renoviert…

Mehr soll an dieser Stelle auch gar nicht verraten werden. Nur so viel: Die Story hört sich vielleicht nicht nach dem Burner und achtundzwanzig Seiten nicht nach viel an. Alles Quatsch: Auch dieser Band verbreitet wieder Spannung (wie wird es enden?), Entzücken bis zum selber Hüpfen (beim Entdecken immer neuer kleiner, versteckter Details) und schieres Vergnügen (beim Wiedererkennen von Pettersson-&-Findus-typischen Mustern wie beispielsweise der Fuchsphobie sowie Fauna wie den Mucklas oder Flora wie den Eierpflanzen). Das klappt wie bewiesen bei Kindsköpfen von zehn bis über fünfzig Jahren.

Immer wieder wunderbar, wie “cineastisch” die ja auch als Animationsfilme oder PC-Spiele erfolgreichen Bücher auf der Buchseite wirken – vielfach ist der quirlige Kater in x Positionen auf einem Bild eingefangen. Sogar Träume (grün gestreifte Flugkater) und Vorstellungen (bedrohliche Füchse) erscheinen perfekt sichtbar im wieder mal liebevollst ausgeführten Bild. Laut Die Zeit ist dies der erste Petterson-&-Findus-Band seit zehn Jahren, gefühlt kommt das in jedem Falle hin. Bleibt zu hoffen, dass die nächsten Abenteuer nicht so lange auf sich warten lassen.

Cover © Oetinger

 Wertung: 12/15 dpt


Über den Autor

Avatar


Klaus’ Nerd-Schreibtisch

Wer bist Du und was machst Du hier überhaupt?
Bin der, der hier hockt und sich grad schwer tut, zu erklären, was er hier überhaupt macht. ;-)

Wie wurdest du zum booknerd?
Das anzugeben, fällt erheblich leichter: Symptome der Booknerdismus-Deformation hatten sich früh gezeigt (in zartestem Alter den – erheblichen! – Buchbestand der Eltern einmal quergelesen).

∇ mehr über Klaus Reckert/Kontakt

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere unseren Newsletter!

Sven Nordqvist – Findus zieht um (Buch)

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0