Carol - 1996 Reconstructed (© Per Koro Records - Carol)
Carol – 1996 Reconstructed (© Per Koro Records – Carol)

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Jahr 2018 waren die Aufnahmen von “1996 Reconstructed” von Carol sage und schreibe 22 Jahre alt. Aus der Bremer Band sind nachher weitere – in der Szene – namhafte Bands ähnlicher Brachialität vorgegangen. Beispielsweise das Knüppel-Orchester Mörser und Systral.

Im Jahre 1997 hat sich Band dann allerdings aufgelöst und Track Nummer 8 “Pandemonium” konnte ich auf einem anderen Release via Discogs wieder finden. Nämlich auf einer Split-7-Inch mit Stack “South Of Hessen / Welcome To Bremen”. Ein weiterer soll auf der Compilation “cry now, cry later vol. 4” zu finden sein. Die restlichen 7 Stücke kommen aus der gleichen Aufnahme-Session.

Nur mit Punk, Hardcore oder Metal ist die Musik von Carol allerdings nicht zu beschreiben. Es handelt sich hierbei vielmehr um eine Mischung von alldem und diese wurde noch mit einigen Zusätzen versehen: wie eine Prise Chaos und Dissonanz.

Knallharte Riffs und zahlreiche Ausbrüche aus diesen Genres sorgen für ein ziemlich brutales Release. Das Mastering hat die Ungeschliffenheit allerdings nicht zunichtegemacht. Als Hörer bemerkt man die rohe Energie, die den Stücken innewohnt sehr wohl noch. Wut, Intensität und Emotionen sind hier mit dabei. Und das nimmt man auch auch zur Kenntnis. Das Vinyl kommt im Übrigen mit einem Inlay, einem kleinen Poster und einer digitalen Download-Karte mit Zugang zu drei weiteren Tracks der 7-Inch.

Wer das offizielle Ohrendurchspülen beim Arzt nicht mag, könnte vielleicht hiermit einen Versuch starten. Bei der richtigen Lautstärke… Fans der genannten Genres und / oder den genannten Nachfolge-Bands oder dem damaligen typischen “Bremen”-Sound finden auf diesem Kleinod sicherlich einen kleinen Schatz für sich wieder. Ich werde mal schauen, was ich mir jetzt anhöre. Irgendwas Sanftes. (Melodic) Death Metal vielleicht?

  • Interpret(en): Carol
  • Titel: 1996 Reconstructed
  • Label: Per Koro Records
  • Erschienen: 2018
  • Spielzeit: 22:07 Minuten
  • Sonstige Informationen:
    Produktseite
  • Tracklist:
    • Raw Abstraction
    • Impact
    • Diano Marina (The Divine Paradise)
    • Arms & Ammunation
    • The Monotonous Sound of Human Decadence
    • Dark Side of Genius
    • Shred It
    • Pandemonium
    • Warsaw

Wertung: 11/15 dpt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Abonniere unseren Newsletter!

Total
0
Share